Forum: Politik
Deutschlands Hilfe für Nordirak: Plötzlich einsatzbereit
DPA

Erst sagte die Bundesregierung nein, jetzt will sie die Kurden im Kampf gegen die IS-Terroristen doch mit militärischer Ausrüstung unterstützen. Selbst Waffenlieferungen sind kein Tabu mehr. Warum dieser Zickzack-Kurs?

Seite 9 von 24
eunegin 12.08.2014, 21:57
80. USA-bashing

Unfassbar. Selbst bei diesem Artikel schaffen es einige Unverbesserliche, die USA als den Drahtzieher allen Übels hinzustellen. Werte USA-Hasser, das ist pathologisch, suchen Sie einen Facharzt auf!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der_Junge_Fritz 12.08.2014, 22:09
81. Deutsche Waffen?

Da kann man den Kurden nur viel Glück wünschen, dass die deutschen Helme und Schutzwesten der IS-Artillerie standhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
georg67 12.08.2014, 22:11
82. Komisch

wieso bringe ich beim ersten Lesen des Artikels den plötzlichen Sinneswandel in der Frage der militärischen Kurdenhilfe intuitiv mit der allseitigen medialen und politischen Kritik an Erdogans Wahlsieg in der Präsidentenwahl im Zusammenhang?
Wird da eine neue Strategie gefahren? Etwa so: wir rüsten jetzt die Kurden auf, Erdogan, wenn du das vermeiden willst, schick Bodentruppen in den Irak und hole due Kohlen aus dem Feuer? Oder noch schlimmer, die durch humanitäre Erwägungen geleitete Aufrüstung der Kurden dient gar der Destabilisierung der Tuerkei?

Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern einfach nur ein Nachdenken über die wahre Motivlage deutscher Politiker in der letzten und der jetzigen Woche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unumvir 12.08.2014, 22:17
83.

Zitat von eunegin
Unfassbar. Selbst bei diesem Artikel schaffen es einige Unverbesserliche, die USA als den Drahtzieher allen Übels hinzustellen. (...)
Nach Jahrzehnten brutaler Interessenpolitik und rücksichtsloser militärischer Einmischung in der gesamten Region fällt es in der Tat schwer, Aspekte der Misere zu finden, an denen die USA nicht ursächlich beteiligt sind oder waren.


Und bevor man ausgerechnet den Elefanten und seine bevorzugte Methode des Mit-dem-Rüssel-Draufhauens damit betraut, den Porzellanladen aufzuräumen und das Alabastergeschirr zu retten, sollte man sich durchaus darüber Gedanken machen, wie weise dieser Ansatz im Licht der gesammelten Erfahrung wohl sein mag.

Nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000523851 12.08.2014, 22:23
84. Warum Zick Zack ?

Weil man sich in einer Demokratie um Waehlerstimmen sorgt. Speziell die, die man verlieren koennte. Immerhin will man ja wiedergewaehlt werden. Wen kuemmern denn da schon die paar Leutchen irgendwo in der Wueste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ijob 12.08.2014, 22:24
85. Ohh doch,

Zitat von georg67
wieso bringe ich beim ersten Lesen des Artikels den plötzlichen Sinneswandel in der Frage der militärischen Kurdenhilfe intuitiv mit der allseitigen medialen und politischen Kritik an Erdogans Wahlsieg in der Präsidentenwahl im Zusammenhang? Wird da eine neue Strategie gefahren? Etwa so: wir rüsten jetzt die Kurden auf, Erdogan, wenn du das vermeiden willst, schick Bodentruppen in den Irak und hole due Kohlen aus dem Feuer? Oder noch schlimmer, die durch humanitäre Erwägungen geleitete Aufrüstung der Kurden dient gar der Destabilisierung der Tuerkei? Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern einfach nur ein Nachdenken über die wahre Motivlage deutscher Politiker in der letzten und der jetzigen Woche.
da werden wieder Mutmaßungen angestellt die jeder Grundlage entbehren. Wie bleibt man nicht einfach mal bei den AKTUELLEN Fakten? Diese sind, es werden Menschen ermordet, die nicht den richtigen Glauben haben. Kennen gerade wir Deutschen das nicht irgendwo her und haben daher eine besondere Verantwortung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xyack 12.08.2014, 22:27
86. brd hilfe

was spricht gegen eine solidartät betroffener menschen weltweit gegen marodierende banden gemeinsam und verbündet vorzugehen ?

die begriffe terroristen und seperatisten sind doch mittlerweile total abgelutscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Valis 12.08.2014, 22:31
87. Schickt die Infanterie!

Schickt 2 verstÄrzte Fallschirmjägerdivisionen der Nato und ordentliche Luftunterstützung aus den USA und das Thema IS ist in wenigen Tagen von Tisch! Das sind keine Guerrliakämpfer (noch), sie zu zerschlagen ist für die Nato ein Witz!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rkinfo 12.08.2014, 22:38
88. Krieg der Religionen

Wobei auch innerhalb des Islam und auch innerhalb der sunnitischen Linie Bruderkrieg herrscht.
Sich dort einzumischen bedeuten Teil des Konflikt zu werden. Allerdings haben wir längst in Deutschland radikale Muslime und sogar IS-Anhänger. Auf moderne Muslime als Vermittler müssen wir auch verzichten - die sind längst Minderheit auf Erden.
Solange statt weltlichen Atatürk - Islam die schon von ihm bekämpften Kopftuch-Fanatiker Krieg der Welten schüren wird ein Konflikt am Kochen sein - weltweit !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inanmam 12.08.2014, 22:42
89. der big brother hat befohlen

Klar, wenn amys sagen dann kan es nur stimmen, ausserdem wer nicht mitspielt kriegt kein öl.
Syrien und palestina hat kein òl , pech gehabt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 24