Forum: Politik
Die Affäre Edathy: Friedrich stürzt, die SPD muss zittern
DPA

Erst wollte er bleiben, dann drängte die Kanzlerin Hans-Peter Friedrich zum Rückzug. Der CSU-Politiker muss wegen der Vorwürfe in der Edathy-Affäre gehen. Für die Große Koalition ist die Sache damit längst nicht ausgestanden.

Seite 23 von 31
llofwyr 14.02.2014, 21:45
220. Das Ende der SPD ...

... ist eingeläutet.

Wenn unsere Demokratie auch nur rudimentär funktioniert, dann müssen Oppermann, Steinmeier und Gabriel fällig sein.
Dass ich das noch erleben darf!

Der Friedrich musste doch nur wegen seines Gen-Mais-Zwergenaufstandes ins Politgras beißen.

Folge der Spur des Geldes und Du landest unweigerlich bei Mutti, der Finanzmarktkonformistin. Die Goldman Sachs Berater lassen grüßen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regiles 14.02.2014, 21:47
221. Merkel

Und unsere Königin schwebt unantastbar über allem.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_e._kurtz 14.02.2014, 21:47
222. Das dicke Ende kommt zuletzt

Zitat von Mullersun
Friedrich erzählt es Gabriel, ok jetzt nicht unbedingt soooo schlimm wie ich finde. Aber wer hat es jetzt dem Edathy gesteckt? Damit der seine Spuren verwischen kann? Gabriel? Oder jemand dem es der Gabriel erzählt hat?
Das ist beinahe belanglos.
Ich meine jetzt nicht juristisch, hier wäre das Durchstecken durchaus von Belang. Da der Kreis der Wissenden aber derart groß war, wird die Klärung dieser Frage jedoch im Sande verlaufen.
Nein, interessant sind die moralischen Fragestellungen nach dem wer, warum und wem.
Denn letztendlich wußten die Parteispitzen aller jetzigen Regierungskoalitionäre, daß hier was im Busch ist (Man solle nicht allzu große Stücke auf Edathy setzen). Selbst das BKAmt mußte darüber informiert worden sein, schließlich fanden Oktober/November die hochsensiblen Koalitionsverhandlungen statt, und Friedrich/Pofalla werden Merkel sicherlich vorgewarnt haben.
Das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht.
Und das die Lage brenzlig ist, kann man an Merkels Reaktion ablesen; nie zuvor hat sie einen Minister derart schnell abserviert.
Für meinen Geschmack wären Neuwahlen nur gerechtfertigt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heidi1-preiss 14.02.2014, 21:48
223. Richtig

Zitat von prologo1
Hallo heidi1-preiss Jetzt wissen wir wieder warum nicht. Offensichtlich hat die absolute Mehrheit, CDU/CSU/SPD soviel Dreck am Stecken, dass sie Angst haben, wegen Korruption eingesperrt zu werden? Ansonsten könnten sie doch unterschreiben. Wer ein reines Gewissen hat, kann unterschreiben. Nur Saudi Arabien, Syrien und Senegal haben noch nicht unterschrieben. UND DEUTSCHLAND! Da sind wir doch in guter Gesellschaft. prologo
und in welch guter. Ja, Bananenrepublik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalaschnikowa 14.02.2014, 21:50
224. Oh nein.....

Zitat von hansderdampfer
Was gerade "Pervers" oder "Hip" ist hängt doch sehr vom Zeitgeist ab!
Muss ich Ihnen leider widersprechen! "Kinder-Material" an der Grenze zur Pornografie war, ist und bleibt pervers - und hängt absolut nicht vom "Zeitgeist" ab!! Und wenn einer wie Edathy, Mitglied des BT, mit seinem Geld solches Material kauft, unterstützt er diese Perversität!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bert99 14.02.2014, 21:50
225. Unfassbar

Erstaunlich was hinter den Kulissen so vor sich geht. Scheint ja normales gebahren unserer " Volksvertreter" zu sein. Wahrscheinlich hätte niemand was erfahren, wenn es keine internationale Fahndung gewesen wäre.
Wer jetzt glaubt der Friedrich hätte nicht zuerst mit Murksel gesprochen...
Danach info an Gabriel, Buschtrommel jeder wusste es. Oder wer sonst zerstört zur Sicherheit seine Festplatten? Welch Zufall direkt 1 Tag vor der Hausdurchsung vereist - Laptop selbstverständlich mitgenommen...
Das alles stinkt gewaltig, nicht zu vergessen das der Leiter des BKA es nicht ein wenig merkwürdig findet wenn ein Opernmann mal nachfragt wegen Ermittlungen gegen Edarthy...komisch, oder? Sicher kein Zufall, das von solch sehr geheimen Infos plötzlich so viele wussten - schwer nachzuweisen wer Edarthy benachrichtigte...
Wowereit kann machen was er will, da kein Nachfolger...wir sind eine Bananerepublik, schlimmer als ich es mir in meinen schlimmsten Alpträumen vorstellen konnte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FKassekert 14.02.2014, 21:52
226. Ehrenwerte Gesellschaft

die da das sagen in Berlin haben? Und Merkel lehnt sich zurueck, damkt und macht weiter als waere auch rein gar nichts passiert!
Wer muss noch gehen? Das wird interessant! Aber denen ist es doch wurscht ... das Wahlvieh ziehen wir einfach ueber den Tresen - wie immer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nichzufassen 14.02.2014, 21:52
227.

Zitat von HerbertVonbun
Irgendwie ähnelt das immer mehr einer "kriminellen Vereinigung"! So etwas können wir Bürger doch nicht gwollt gewählt haben! Oder doch??
Egal. Die Kasse stimmt bei vielen und alles andere ist den meisten voellig gleichgueltig in diesem, unserem sauberen Land

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meerrettich 14.02.2014, 21:53
228. SPD-Dilemma

Herr Friedrich ist zurückgetreten und das war auch richtig.Es geht nun wahrlich nicht an, daß ausgerechnet der Innenminister vertrauliche Informationen aus laufenden Ermittlungen an das Umfeld eines Verdächtigen ausplaudert. Der schwarze Peter liegt jetzt allerdings bei der SPD. Auch wenn es nicht juristisch nachzuweisen sein sollte, so ist es doch zumindest nach menschlichem Ermessen mehr als wahrscheinlich und somit politisch hinreichend relevant, daß zumindest einer der SPD-Granden Edathy gewarnt und so die Ermittlungen mehr oder wenig unmöglich gemacht hat. Wenn also nicht auch dort zumindest ein wichtiger Kopf rollt, wird der Eindruck hängen bleiben, daß die SPD-Führung kollektiv Pädophile in den eigenen Reihen schützt. Und was es heißt, als Lobby-Partei der Päderasten wahrgenommen zu werden, können sie ja bei ihren grünen Wunschpartnern hinlänglich studieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nikolaus1962 14.02.2014, 21:53
229. Wahlen nach dem Politskandal

Wenn diese Tragödie zu Ende ist und alles in seine Bahnen kommt dann werden es die Bürger mit der Zeit vergessen und es wird genauso CDU/CSU und SPD und Grüne gewählt wie vorher auch ich wäre sehr erstaunt wenn niemand mehr zur Wahl gehen würde wegen dieses Skandales aber ich glaube da ist sich jeder selbst der nächste und denkt an seine eigenen Vorteile die er in seiner politischen Partei sieht, ob es nun hier um einen Herrn Edathy geht der mit Kinderpornos was zu haben soll, oder ob ein Herr Friedrich sein Amt verlässt ist, das wird nicht so dramatisiert so das keiner zur nächsten Landestagswahl zur Wahl geht die meisten werden die selben Parteien wählen die sie gewohnt sind und alles wird bleiben wie es war. In der Bewertung des Herrn Edathy sollte man etwas zurückhaltender sein weil bislang noch gar nichts bewiesen ist man sollte niemanden hinrichten wenn nicht ganz klare und handfeste Fakten auf dem Tisch liegen. Wenn es tatsächlich diese Dinge gegeben hat dann muss so jemand absolut drakonisch bestraft werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 23 von 31