Forum: Politik
Die CSU und Viktor Orbán: Flirt mit einem Brandstifter
AP

Weiß CSU-Chef Seehofer eigentlich, mit wem er da in der Flüchtlingspolitik gemeinsame Sache macht? Ungarns Premier Viktor Orbán ist ein Politiker, der mit rechter Hetze und drakonischer Gesetzgebung die Idee Europas bedroht.

Seite 8 von 13
kalle.s 24.09.2015, 08:03
70. Falsch!

"Zwei Brandstifter unter sich" muss die Überschrift lauten.

Beitrag melden
Wunderläufer 24.09.2015, 08:07
71. Brandstifter

Wer einem Brandstifter Feuerzeug, Benzin, Brandbeschleuniger etc. zur Verfügung stellt ist kein Biedermann mehr, sondern ebenfalls ein Brandstifter

Beitrag melden
krachlampf 24.09.2015, 08:07
72. bla

Orban ist sicher kein heiliger und macht einiges sehr falsch, aber im Endeffekt werden jetzt viele seiner Forderungen doch umgesetzt. Merkel hat mit ihrer gedankenlosen/spontanen Aussetzung der Dublin-Abkommen diese und die Frontex als Organisation mit Füßen getreten, frei nach dem Motto "Wenn mir EU-Recht nicht passt ignoriere ich es einfach". Das kann auch nicht die Lösung sein. Trotzdem stellt der Kommentar eine gute Zusammenfassung über Orban dar. Es ist halt nicht alles immer nur schwarz oder weiss...

Beitrag melden
power.piefke 24.09.2015, 08:08
73. wer ist gemeint?

Als Brandstifter könnte man beide bezeichnen. "Populisten unter sich" wäre eine bessere Überschrift.

Beitrag melden
ecbert 24.09.2015, 08:10
74. Europäischen Werte ?

Was soll das sein ? Bisher gibt es nur Verträge die eben einzuhalten sind und meistens gebrochen werden. Die Flüchtlingskrise hat gezeigt, dass die Sicherung der Europäischen Außengrenzen bisher auch nur auf dem Papier stand. Da die Außengrenze dadurch durchlässig ist hat das momentane Chaos ja erst entstehen lassen. Wir müssen endlich dahin kommen festzulegen was Europa sein soll und das muss von den beteiligten Völkern per Volksabstimmung bestätigt werden ! Bis dahin haben wir Unstimmigkeiten und das Chaos geht weiter !

Beitrag melden
saparot 24.09.2015, 08:11
75. Ok es war ein Kommentar

Er sagt laut was CSU Politiker nur hinter vorgehaltener Hand sagen. Da mag etwas dran sein. Zumindest sagen sie etwas.
Ihre Sympathieträger vermeiden es ja vollends sich auch nur theoretisch mit dem Gedanken zu befreunden, dass es gefühlte 70% der Deutschen sind die genau die Orban Meinung teilen. Z. I. Laut N-tv Umfrage ( nicht repräsentativ) waren 93% der Befragten gegen ungeregelten Zuzug. Auch wenn Herr Orban nicht Ihrer Vorstellung eines Landesfürsten entspricht, fühlen sich die Ungarn zumindest deutlich besser als die meisten Deutschen. Das war auch nicht repräsentativ, allerdings die Aussage eines Ungarn, die laut seiner Aussage die Meinung seiner Landsleute widerspiegelt.

Beitrag melden
paprika25 24.09.2015, 08:12
76. Sehr wahr...

endlich mal jemand, der klare Worte findet...das ist ungeheuerlich, mit wem sich die ach so "christliche" CSU da einlässt...mit einem Mann, der offensichtlich weder etwas von christlichen Werten noch von Rechtsstaatlichkeit versteht...

Beitrag melden
mirau 24.09.2015, 08:14
77. Orban...

ist der Regierungschef der Ungarn. Demokratisch gewählt und für die Geschicke seines Landes verantwortlich. Sicher hat auch Er einen Amtseid geleistet alles zum Wohle seines Volkes zu tun.
Ich verstehe nicht, das sich einige Deutsche in einem so unerträglichen Stil zum Richter über die Ungarn aufschwingen.
Man muss Orban nicht mögen, sollte ihn aber als Repräsentanten Ungarns, eines EU Mitglieds, akzeptieren!

Beitrag melden
Anti-Ideologe 24.09.2015, 08:16
78. Ideologische Brille absetzen

Ich finde Orban auch etwas krass, auch wenn man nicht erwarten kann, dass jeder Politiker so weichgespült ist wie die in Berlin und Brüssel. Ihr Problem, werter Kommentator ist doch aber, dass einiges von dem, was er sagt, richtig ist. Nur, es passt Ihnen nicht ins Weltbild. Ein paar Beispiele: Wer in Deutschland oder Schweden ankommt, hat eine Reihe von sicheren Ländern durchquert - einschließlich Nordafrika - und trägt daher nun einmal auch eine Mitschuld an seiner gefährlichen Reise. Denn wenn´s nur um Sicherheit ginge, würden die Leute in der Nähe ihrer Heimat bleiben. 2.) Orban hält sich mehr an geltenes Recht als wir. Er versucht zumindest EU-Außengrenzen zu sichern, was zwar die wichtigste Maßnahme von allen wäre, von unseren Politikern aber leider nicht so behandelt wird. Die CSU ist die einzige deutsche Partei, die noch am ehesten richtige Prioritäten setzt.

Beitrag melden
olli08 24.09.2015, 08:18
79. Nix gelernt ?

Das Hofieren von "Regierungschefs", die anfingen aus der Spur zu laufen, hat es schon immer gegeben. Mir ist nur kein Fall bekannt, wo man sie auf diese Weise wieder einfangen konnte. Bleibt zu hoffen, dass diese Angelegenheit nur eine von Seehofers Sticheleien gegen die Kanzlerin ist, und die CSU nicht demnächst auch ... ach, lassen wir das.

Viel mehr ärgert mich, dass die SPD sich mal wieder nur künstlich aufregt, anstatt Fr. Merkel endlich mal das längst überfällige "Die, oder Wir" auf den Tisch zu knallen. Grade die SPD sollte noch wissen was es bedeutet, wenn die Politik sich mit dem Irrsinn gemein macht, und es war mal die SPD als einzige Partei, die sich dem widersetzt hat.
Wie gesagt: war!
Die SPD von heute hat leider kein Rückrad mehr, sondern verbiegt sich für den "Machterhalt" bis zur Unkenntlichkeit.
Und ich Vollpfosten habe die gewählt, DAS wird mir so bald nicht wieder passieren.

Beitrag melden
Seite 8 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!