Forum: Politik
Die Deutschen und die Flüchtlinge: Die Idealisierung des Fremden
DPA

Die Flüchtlingseuphorie nimmt bedenkliche Formen an. Vielen reicht es nicht mehr, die Fremden, die zu uns kommen, freundlich aufzunehmen - sie wollen in jedem Asylbewerber gleich einen Neubürger sehen.

Seite 21 von 64
RioTokio 01.09.2015, 20:04
200.

Zitat von snooky-
Es hat Tumulte in Mannheim gegeben, weil Wasserflaschen ausgegangen waren und nicht jeder Flüchtling seine tägliche Ration bekommen hat. Vielleicht bezieht sich LaínEntralgo auf den Vorfall. Wobei ich, als Leitungswassertrinker mich wundere, dass man sie nicht einfach aufgeklärt hat, dass es sicher ist, hier Leitungswasser zu trinken - anders vermutlich als in ihren Ursprungsländern.
Ja, da geht das Lernen für die Neuankömmlinge schon los... beim Leitungswasser.
Ausbildung und Wissensstand bei den Neuankömmlingen werden in der Mehrzahl unterdurchschnittlich sein - oder warum sonst sind die Herkunftsländer rückständige Regionen?
Weil die Leute so supitoll kenntnisreich und leistungsbereit sind?

Wer mal vor Ort war - weiß Bescheid.

Beitrag melden
säkularist 01.09.2015, 20:04
201.

Zitat von meteneptun
Fremdenliebe für Fremde, die man zu kennen glaubt, das gilt auch für türkische Kurden. Die Mehrheit der Deutschen glaubt jede Lüge, die ihnen die Kurden erzählen. Hören Sie mal genau zu, wenn ein(e) selbsternannte Vertreter(in) der Kurden im Fernsehen vom Verbot der kurdischen Sprache in der Türkei faselt. Sie reden immer in der Vergangenheitsform. Ja, es gab in den Neunzigerjahren in der Türkei den unsinnigen Versuch, die kurdische Sprache zu verbieten. Es ist natürlich beim Versuch geblieben. Heute ist ves eher so, dass die Kurden den türkischen Staat eher ausnutzen. Sie zahlen für den elektrischen Strom und Wasser nicht, vom Steuerzahlen halten auch recht wenig..
Na dann wäre es doch wohl für alle Seiten das Beste, den mehrheitlich kurdischen Teil der Türkei in die Unabhängigkeit zu entlassen.
Aber das wollen die Türken dann auch wieder nicht, gell?

Beitrag melden
mactan_ph 01.09.2015, 20:05
202.

Befeuert wird der Jubeltaumel vor allem vom deutschen Staatsfernsehen. Die von den Blockparteien durchsetzen Rundfunkräte tun alles um diese Stimmung zu erzeugen. In Diskussionsrunden wie M. Illner werden keine Kritiker eingelanden als würde es solche Menschen überhaupt nicht geben. Man kommt sich langsam vor wie in einem falschen Film.........

Beitrag melden
zucker65 01.09.2015, 20:05
203.

Ich hätte gerade von ihnen nicht so einen Kommentar erwartet aber danke. Vor kurzem hatten wir endlich eine Diskussion über gescheiterte Einwanderungspolitik und über den Unwillen vieler Muslime sich zu integrieren. Ich finde es seltsam das sich Afrika, der Nahe Osten und auch zum Teil Asien zur gleichen Zeit auf den Weg gezielt nach Deutschland machen. Ich weiß nur eins, diese Zustände destabilisieren Deutschland und ich frage mich ob dies gewollt ist. Möglicherweise weil die Bevölkerung gegen den Krieg mit Russland ist, so sind wir nun beschäftigt und die Ukrainekriese läuft nebenher. Schade das man im eigenen Land nicht auf die kommenden Zustände aufmerksam machen kann ohne gleich als Misanthrop oder gar Nazi beschimpft zu werden. Es herrscht eine Meinungsdiktatur der Linken. Fischer, unser ehemaliger Außenminister schwadronierte schon vor einigen Jahren darüber das der Deutsche assimiliert werden müsse und in einer Multikulti Gesellschaft aufgehen müsse. Nun ja, Deutschland ist Wirtschaftlich stark und für manche dadurch eine Gefahr, so kann man dieses Problem auch lösen. Und falls ich Verschwörungstheorie an den Kopf geschmissen bekomme, lässt sich alles schön nachlesen, ist nicht von mir. Kleine Anekdote am Rande, meine Tochter (minderjährig) kann ich nicht mehr ins Freibad schicken. Habe das leider erst im Nachhinein erfahren das in dieses Bad (in Stuttgart) keine Deutschen mehr gehen da sie ihre Töchter und Frauen diesen Zuständen nicht mehr aussetzen können. Das Bad ist voller Muslime die den Westen in erster Linie als Selbstbedienungsladen betrachten. Meine Tochter wurde aufs übelste Sexuell angegangen, begrapscht bis hin zu zwischen die Beine fassen im Becken. Und dies nicht von einem unserer armen Flüchtlinge. Leder war ich nicht da sonst hätte ich sie richtig Willkommen geheißen.

Beitrag melden
Manollo 01.09.2015, 20:05
204. Sie scheinen nicht von selbst darauf zu kommen...

Zitat von garfield
Dafür haben die Türkei 1,7 Millionen Flüchtlinge und Jordanien ebenfalls zig Tausende aufgenommen. Diese Länder müssen also nach Fleischhauers Logik eine Attraktivität haben, da können wir einpacken.
...deswegen sei es Ihnen hiermit verraten: die Türkei und Jordanien sind direkte Nachbarn der am schlimmsten vom Krieg betroffenen Länder Syrien und Irak. Um Attraktivität ging es hier wohl weniger sondern ums nackte Überleben sowie um die rettende Nähe eines halbwegs sicheren Gebietes.

Beitrag melden
93160 01.09.2015, 20:05
205. @hahakkomisch

Zitat von hahakomisch
Herr Fleischhauer fühlt sich jetzt wohl. Aus Prinzip ist er anderer Meinung. Seinen Kommentar hätte er ebenso gut in einen grossen grünen Briefkasten namens Altpapier stecken können. Da lese ich lieber den lobo. Ihre Mahnung und Meinung, Herr F, braucht unser Land nicht. Wir wollen endlich mal ein vorurteilfreies Land sein.
Nein, Fleischhauer ist nicht aus Prinzip anderer Meinung.
Er hat eine Meinung. lernen Sie die Demokratie, es wird Sie erleuchten.
Auch Augstein ist nicht "aus Prinzip" anderer Meinung, er hat eine Meinung.
Und ich respektiere es.
Was ich im SPON allerdings erfahren habe, bei Fleischauer und bei Augstein, es gibt keine Zensur. Das liebe ich, das ist gelebte Demokratie. Das ist der Respekt der anderen Meinung, obwohl Fleischauer und Augstein nun wirklich unterschiedlich sind. Das Geasausel eines Wieland, das kotzen ist bis Frankreich zu vernehmen und unglaubwuerdig. deshalb wird bei dem am meissten zensiert. Wie zu Stasi oder dritten Reich Zeiten. genau damit macht sich Deutschland unglaubwuerdig und ist extrem gefaehrlich.

Beitrag melden
max200 01.09.2015, 20:05
206. Demokratie

in allen Ländern der Welt wo der Islam Staatsreligon ist, gibt es grosse Probleme und in der Regel Unterdrückung von Andersgläubigen bez Andersdenkenden
was lässt uns glauben das dies in Deutschland anders sein wird?
Der Zuzug von so vielen Menschen dieser Religon lässt befürchten das auch in Deutschland die Konflikte deutlich zumehmen werden wie man das ja auch heute schon beobacjten kann. Ab von den Menschen welche Willkommensschilder in die Kamara halten, sorgen dich grosse Teile der Bevölkerung im dieses Land um die Zukunft Sprüche wie wir kriegen das hin reichen da einfach nicht.
Wie ist der Plan? Wie viele dürfen kommen? wie soll das finanziert werden? wo sollen sie wohnen?
ein Konzept ist dringend nötig

Beitrag melden
locust 01.09.2015, 20:05
207. ...?...

Wie immer ein mieser Kommentar von Ihnen, voller Unwahrheiten und unangebrachter Polemik. Sowohl Russland als auch Saudi Arabien haben eine teils riesige Anzahl an Flüchtlingen aufgenommen, aber Recherche war ja noch nie so Ihr Ding. Ihre hier vorgelegte Sichtweise dokumentiert eindrücklich, betrachtet man zum Beispiel die darauf folgenden "geistigen Ergüsse" der "Aber-Fraktion", welche Rolle Sie mittlerweile u.a. für die Gida- und die "Anti-Gutmenschen Fraktion" spielen: Sie positionieren sich als Gallionsfigur gegen die von Ihnen identifizierte "gleichgeschaltete Lügenpresse" und spielen somit den "Wir sind das Volk Schreiern" in die Hände. Widerlich, aber das ist man von Ihnen ja gewohnt. Mit Ihrer Profession würde Sie im Falle eines Falles in sehr vielen Ländern keine Zuflucht finden, es sei denn, Sie haben Ihre medizinisch-akademische Zusatzausbildung verheimlicht, was konträr zu Ihrer Abgehobenheit und Arroganz stehen sollte. Gruß auch an Ihren anscheinend äußerst witzigen Sozi-Freund (sic) aus der Schweiz: die Theorie warum die "deutsche Linke" so positiv auf die Flüchtlinge reagiert, ist wohl neben Ihrem Geschmiere das dämlichste, was ich diese Woche gelesen habe. Und es gibt täglich viel Schwachsinniges zu lesen.

Beitrag melden
saitren72 01.09.2015, 20:06
208.

Zitat von japhet
Es sind Beiträge wie der von zoppotrump, welche jede sachliche Diskussion verhindern. Das wird eben aus dem "Asylkritiker" sofern ein "Asylfeind", und die kritische Auseinandersetzung mit negative Folgen ungebremster und ungesteuerter Zuwanderung wird mit dem Werfen von Brandsätzen gleichgesetzt. Es sind auch genau solche Beiträge, welche Menschen aus dere Mitte unserer Gesellschaft in eine rechte Ecke rücken (wollen), welche dann unter Umständen bald überquillt. Ähnlich wie sich seit den Zeiten eines Gerhard Schröder und der ihm nachfolgenden Kanzlerin Merkel sowohl SPD und CDU alle in einer selbstdefinierten "Mitte" drängeln, wo eigentlich gar nicht soviel Platz ist, finden sich plötzlich normale Bürger per Definition von Mitforisten wie zoppotrump in einer rechten Ecke wieder, welche gleich rechts von KPD, Grünen und Linken beginnt. Interessant, wie aktuell aber selbst SPD und CDU versuchen, sich über diese neue gezogene Grenzlinie zwischen einer neuen angeblichen Mitte und dem angeblichen rechten Spektrum zu "retten". Anders ist es nämlich nicht zu erklären, dass inzwischen alle SPD- und alle CDU-Verantwortlichen auch in den Chor eingestimmt haben, dass das aktuell stattfindende Fluten Deutschlands nicht nur alternativlos, sondern nur zu dessen Besten wäre.
Ich kann dem nur voll zustimmen. Dieses bedingungslose Diffarmieren ist wirklich erschreckend.

Beitrag melden
hansfrans79 01.09.2015, 20:06
209.

Zitat von Dani
...wenn er das ganze Flüchtling-Geherze beobachte. 24/7, auf allen Kanälen, von früh bis spät... "Entsetzlich...die doofen Deutschen und die Ossis sowieso, die haben wir eh nie gewollt! Wie schön das jetzt die vielen Flüchtlinge kommen und endlich Deutschland weniger deutsch machen! Jetzt wird alles so viel schöner und bunter und bereicherter und überhaupt...yay!" *kotz*
Ja, endlich, was? Denn wie heißt es so schön: "es ist hart, allein beschränkt zu sein".
Könnten Sie vielleicht noch kurz definieren, was "deutsch" für Sie ist.
Ist natürlich keine ernste Aufforderung, ich weiß es bereits. "*kotz*"

Beitrag melden
Seite 21 von 64
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!