Forum: Politik
Die Lage am Dienstag: Liebe Leserin, lieber Leser,
erzrotti 22.03.2016, 06:41
1. Ich hoffe,

das Gauck die letzten Tage seiner Amtszeit genießt und sich dann vom Acker macht. Es wird Zeit für Schäuble oder Gysi. Das sind Menschen, die das deutsche Volk dort sehen will! Ich habe mich selbst dazu unabhängig befragt...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vassiliki2000 22.03.2016, 07:52
2. Ich nehmen an dass die

gefunden haben, der ihnen verraten hat wie der Code geknackt werden kann.
Ob freiwillig oder unter Zwang und ob es einer der Verschlüssler war, sei dahin gestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prjctdth 22.03.2016, 08:31
3. Katastrophal für Apple

und die Bürgerrechte. Aber immerhin müsste das FBI, falls sie Beweismittel vorlegen, offenlegen wie sie es gemacht haben. Chance für Apple ggf Sicherheitslücken zu schließen. Es könnte jedoch auch ein Bluff sein und das FBI hat seine Erkenntnisse gewonnen ohne das iPhone zu knacken. Wie auch immer, kein Sicherheitssystem, ob von Apple, Google, Microsoft etc ist 100% sicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
farnsworth 22.03.2016, 09:06
4. Mallorca...

Zitat "Nach allem, was der Insel im Namen des Massentourismus angetan wurde," ??? das haben ja wohl als erstes die Malorquiner selbst zu verantworten, denn der Massentourismus wurde ja über die Jahrzehnte immer gerne genommen. Das ist doch nur wieder eine Masche, um an Geld zu kommen, das dann irgendwo im korrupten Orkus verschwindet. "Ökoprojekte", dass ich nicht lache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 22.03.2016, 13:28
5. Oooh Mallorquiner

Ihr wisst schon, wie man ab Geld kommt. Jetzt, wo die Touristenzahlen durch die Hochpreispolitik und der Sucht nach Fünf-Sterne-Hotels für weniger Umsätze sorgt, da wird mal eben auf Kosten der Urlauber ein neues Fass aufgemacht. Ist schon bezeichnend, mit welcher Arroganz dort den Touristen das Geld aus der Tasche gezogen wird. Mallorca hat viel, sehr viel seiner Anziehungskraft verloren. Diese zusätzliche Öko-Umlage zeigt doch nur, daß man über lange Zeit die Einnahmen nicht zielgerichtet ausgegeben hat. Große Probleme, die bereits in den 80/90ger Jahren bekannt waren, sollen nun über weitere Abgaben angeblich finanziert werden. Tourismusfreundlichkeit geht anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren