Forum: Politik
Die Lage am Dienstag: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 1 von 2
i.dietz 13.12.2016, 06:10
1. Guten Morgen liebes Spiegel-online-Team

"Hinter dieser Tat steckt Europa" " ist das Erdogan Kriegserklärung gegen die EU ?
Welcher "vernünftige" Mensch führt mit solch einem Mensch weitere Verhandlungen ?!

Beitrag melden
thequickeningishappening 13.12.2016, 06:24
2. # Merkel/Hollande

Herr Hollande erreicht ungeahnte Beliebtheitswerte. Frau Merkel koennte Es Ihm nachmachen, hat sich aber entschieden dass Sie noch gebraucht wird Was auch, da alternativlos , verständlich ist.

Beitrag melden
rolf.scheid.bonn 13.12.2016, 06:57
3. Es hieß doch immer, ...

... 300000 Zivilisten sitzen in Ost-Aleppo fest. Jetzt, wo 95 Prozent der Rebellengebiete an Assad gefallen sind, ist von 40000 Flüchtlingen die Rede. Immer noch schlimm, aber kann es sein, dass hier maßlos übertrieben wurde? Und wenn ja, warum? Für die Zivilisten ist es schlimm, aber wie viele davon haben mit den Islamisten sympathisiert bzw. kollaboriert? Mit ist ein Sieg Assads jedenfalls lieber als ein Sieg von Rebellen, bei denen Islamisten dominieren. Jetzt kommt Aleppo wenigstens wieder zur Ruhe. Und der Rest vom Land hoffentlich bald auch.

Beitrag melden
rwinter77 13.12.2016, 07:00
4. Alleppo fällt?

Bei allem Mitgefühl für die Betroffenen sollten wir doch auf unzulässige Verallgemeinerungen verzichten. Nicht "Alleppo" fällt, sondern nur der von Rebellen gehaltene Teil Im Osten der Stadt, in dem sich auch nur ein Bruchteil der Bervölkerung Alleppos aufhielt. Und "apokalyptische" Szenen sind in einem assymetrischen Krieg in dichtbesiedelten Städten fast unvermeidbar, man denke nur an Faludscha. Wenn man die Zivilbevölkerung in solchen militärisch ausweglosen Situationen schützen will, muss man sie evakuieren oder die Kämpfe einstellen. Dazu waren auch Teile der Rebellen nicht bereit.

Beitrag melden
jimbofeider 13.12.2016, 08:14
5. Ban Ki Moon,

Ist ständig alarmiert und verurteilt aufs schärfste,passieren tut nichts um endlich Frieden zu stiften,traurig.

Beitrag melden
larsmach 13.12.2016, 08:40
6. Sieg - worüber? Türkei - Legendenbildung!

Was soll das für ein Sieg sein, wenn in Syrien unbewaffnete Demonstranten mit MGs niedergeschossen wurden, weil sie gegen irrwitzige Korruption und Vetternwirtschaft des Assad-Clans demonstriert hatten? Werden nach dem "Sieg" die Foltergefängnisse geschlossen, in die man Menschen bringt, die so wie wir hier im sicheren Europa kritische Kommentare geschrieben haben?
Die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei einfrieren? Daran dachte ich zunächst auch: Klingt allzu naheliegend... doch dann dachte ich an die bequeme Basis zur Bildung antiwestlicher Legenden ("seht her: Die wollen uns nicht - und das haben wir immer gewusst!"). Nein: Aus der Nummer darf Erdogan nicht so leicht herauskommen! Die "roten Linien" sind bekannt, und es soll an ihm liegen, sie zu überschreiten! Die Gelegenheit dazu wollen nun einige EU Außenminister ihm nehmen - wie praktisch: Die Schuld für misslungene Beitrittsverhandlungen kann er dann uns Europäern zuschieben!

Beitrag melden
wallaceby 13.12.2016, 09:03
7. Welchen EU-Beitritt meinen Sie denn?

Meinen Sie etwa den Beitritt zur EU einer de facto-Diktatur? Welche Menschenrechte am Fließband verletzt und sowieso die nächsten 20 bis 30 Jahre nie und nimmer auch nur eine winzige Chance gehabt hätte, einem Verband von zivilisierten westlichen Staaten beizutreten. Ihre Formulierung hier so früh am Morgen ist einfach nur deplatziert reißerisch und absolut unrealistisch! Und "verhindert" dann noch ausgerechnet durch das so unmöglich nach rechts gerutschte Österreich! Was sich diese "Nazis" da wieder erlauben... nicht wahr!? Das ist es doch, was Sie hier dem Leser zum Frühstück auftischen wollen! Aber ihre frühmorgendlichen Gedanken in Ehren... es gibt mancherorts zum Frühstück eben auch ziemlich groben Käse, passend zu ihrem Türkei-Beitritts-Szenario!

Beitrag melden
saumhuhn 13.12.2016, 09:19
8. Österreich, Bulgarien und die Niederlande

möchten die Beitrittsverhandlungen mit den Türken einfrieren. Wenigstens 3 Staaten noch, die die Türkei fernhalten. Aber wo sind Ungarn, Tschechien und die Slowakei? Wollen die jetzt die Türkei doch in der EU haben? Sollte mich wundern.

Beitrag melden
lostandfound 13.12.2016, 09:24
9. Aktivisten?

"Aktivisten senden verzweifelte Abschiedsvideos in die Welt, die dem großen Sterben nur ohnmächtig zusieht."
Wieder eine fake news.
Der Spiegel schreibt nicht, das es nicht Aktivisten, sondern Terroristen sind. Und das große Sterben beginnt nicht, sondern endet mit dem Ende der Kämpfe. Jetzt wird nicht mehr geschossen und gebombt, sondern die Bevölkerung kann versorgt werden. Endlich! Gott sei Dank!

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!