Forum: Politik
Die Lage am Dienstag: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 1 von 2
thequickeningishappening 15.08.2017, 06:39
1. # Massentourismus

So sehr es auch schmerzt, man kann die Zeit nicht aufhalten. Viele Orte Die ich früher bereiste will ich in der Erinnerung behalten so wie Sie mal waren und es gibt noch Geheimtipps. Die sollen es auch bleiben doch - die Zeit läuft. Nothing lasts forever!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Parzivaldiponto 15.08.2017, 06:40
2. So gut wie er ist keiner

Trump läuft zur Höchstform auf. So gut wie er ist sonst keiner - als Wahlkampfhelfer für Angela Merkel. Gut so. Weiter so möchte ich nicht unbedingt vorschlagen. Was Angela Merkel gut tut, wirkt sich wohl anderswo nicht so gut aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haresu 15.08.2017, 07:04
3. Vielleicht haben die Affen auch keinen Begriff von Gewinnen

Wahrscheinlich imitieren sie nur, vielleicht spielen sie auch, allerdings ohne das Prinzip des Gewinnens zu begreifen. Hoffen wir, dass ihnen die Ursache der Belohnungen die sie zweifellos erhalten lange unklar bleibt. Sonst gibt es Mord und Totschlag. Bei Schnick Schnack Schnuck ist ja ohnehin alles Zufall, Intelligenz nur Illusion. Man kann nicht gut sein in diesem Spiel, Menschen sind allerdings blöd genug es sein zu wollen. Auch interessant: man kann den Gegner auch nicht gewinnen lassen ohne zu betrügen. Aber welcher Mensch wollte das schon?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheFunk 15.08.2017, 08:40
4. Herr Kurbjuweit,

dieses MartinSchulzbashing nervt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yadi 15.08.2017, 09:13
5. Integration...

Ja, was wird denn in Sachen Integration eigentlich genau und von wem erwartet? An welche Sitten und Gebräuche soll ich mich als schon immer, und mittlerweile mehr als fünf Jahrzehnte hier Lebender anpassen? Und sicher wäre es gut, wenn sich Schulz mal etwas detaillierter äußerte, wie er sich künftig Einwanderung nach Deutschland vorstellt. Dazu warte ich aber immer noch auch auf Frau Merkel: Wie wollen "wir" was genau schaffen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lianowa 15.08.2017, 09:25
6. Nicht nur Glück

@haresu sie haben wohl noch nicht professionell schick schnack schnuck gespielt. Bei meinem örtlichen Turnier gewann der amtierende Liga erste 6 Turniere in Folge und das mit Best of 7 ab dem viertel Finale. Sie können ja mal rechnen, wie viel Glück der Mann hat. Schiedsrichter waren anwesend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chiefseattle 15.08.2017, 09:25
7. Lisboa

... vor 20, 30 oder 40 Jahren war auch anders. Alles ändert sich, auch Städte. Massentourismus ist zerstörerisch, einen nachhaltigen Tourismus kann man mit Massen nicht erreichen. Geheimtipps bleiben nur 1 oder 2 Jahre ein Geheimtipp, dann kommen die Investoren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hirndummy 15.08.2017, 11:00
8.

Die Diskussion zur Seite gestellt, ob notwendiger Schutz von Flüchtlingen und notwendige Einwanderung nicht getrennt werden sollten, eine Anmerkung.
Einwanderung ist ein komplexer Prozess, der oft nicht mit einer Generation abgeschlossen wird. "Ghettos" hatten in Einwanderungsländern früher eine spezielle Funktion. Sie waren die erste Anlaufstelle für Einwanderer, aus denen heraus vor allem ihre Kinder dann wieder auszogen, um "Neubürger" zu werden. (Aus diversen Gründen ist diese Funktion oft verloren gegangen und Ghettos können heute auch zu geschlossenen Lebenswelten werden, aus denen heraus der Weg schwer wird.) Aber: Einwanderung und Ankommen in der Aufnahmegesellschaft als ein längerer Prozess. Zum anderen sollten wir uns bewusst sein, dass Einwanderung nicht Assimilation bedeuten kann. Wohin denn auch "assimilieren". Das GG lässt ihnen ein weites Spektrum an Entfaltungsmöglichkeiten zu. Natürlich für alle Menschen, also auch für Einwanderer. "Leitkultur" ist zum Kampfbegriff geworden, der in meinen Augen an Lächerlichkeit gewinnt, wenn er mit Inhalt gefüllt wird und den ich auch persönlich nicht will. Ich selbst brauche und will keinen Blockwart in Rot, Schwarz, Braun, Grün oder so, der mir sagt, wie ich zu Leben habe. Bleibt Spracherwerb und vielleicht jeweils das Thema, das diese ADHS-Gesellschaft gerade durch die Medien und Sozialen Netzwerke peitscht. Also GG, Strafrecht. Mülltrennung und Spracherwerb. Mehr braucht es nicht, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Duggi 15.08.2017, 11:54
9. Scheinheilge Schizophrenie !

Die ganze immer wieder aufgekochte Diskussion um den Massentourismus und seine Folgen passt wohl gerade mal wieder in die aktuelle verlogene gesamtpolitische Debatte?
Ja, wäre denn den Einheimischen vor Ort, der Reiselogistik, dem Ressourcenverbrauch oder Flora und Fauna geholfen, wenn die heutige Konzentration der Reisewilligen in Tourismusghettos irgendeinem Dogmatismus zum Opfer fiele und sie in Massen als "Individualtouristen" auch noch den letzten intakten Winkel der Erde"zertrampeln" würden. (Das tun schon mehr als genug pseudo-alternative durch die Welt irrlichternde "Grünlinge". :-) )
Die einzige wirklich wirksame Alternative wäre es, die Menschen dazu zu zwingen, mit der "Fott" daheim zu bleiben. Wenn Ihr das wollt, dann seid ehrlich und sagt es den Leuten auch so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2