Forum: Politik
Die Lage am Dienstag: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 2 von 3
jjcamera 24.07.2018, 08:26
10. Sommerloch

Was ist denn eigentlich passiert? Das DFB-Team hat sich bei der WM jämmerlich blamiert. Jetzt weist man die Schuld von sich und ist verzweifelt auf der Suche nach einem Sündenbock...
Die wirklich wichtigen Dinge finden woanders statt und es soll auch Menschen geben, die sich gar nicht für Fußball interessieren..
Sommerloch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
priew1993 24.07.2018, 08:29
11. Ein Feindbild stärkt ja bekanntlich das Kollektiv

Beim einem Sportler sollte die sportliche Leistung im Vordergrund stehen und nicht sein Privatleben.
Anstatt die Integration mit Starts wie Özil zu fördern, wird die Spaltung der Gesellschaft gefördert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konrad_müller 24.07.2018, 08:32
12. Özil

Die einzig richtige Antwort zu Özil hat unser Außenminister Maas getroffen.
Ich denke auch, dass wir in Deutschland andere Probleme haben und um diese Inszenierung zuviel Wind gemacht wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 24.07.2018, 08:35
13. Wer hat noch nicht...

Wer will noch mal! So allmählich wird es peinlich! Hier wird aus dem Fußball ein migrations- politisches Drama gehypt und an einem Fußballer fest gemacht, der die beste Zeit hinter sich hat!
Wenn man nach den illegalen Autokorsos wegen der Erdogan-Wahl über die nicht erfolgte Integration genauso umfassen berichtet hätte, wäre es angemessener gewesen!
Lasst Özil in England spielen. Arsenal wird schon merken, dass sie ihn überteuert eingekauft haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Turbo 24.07.2018, 08:43
14. Schweigen im Walde

Das Schweigen im Walde lässt sich vermutlich in eine Richtung interpretieren. Özil steht ziemlich alleine da mit seiner Interpretation der Dinge. Bloß schade für SPON: da gefeiert man schon nach Zitaten, um sich nach Hoeneß am nächsten abzuarbeiten und es kommt einfach nichts. Ärgerlich. Vielleicht heute einfach wieder einen Kommentar raushauen, z.B. vor welchem Zerfall unsere Gesellschaft steht und natürlich die Menschheit i. A.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zinobln 24.07.2018, 08:45
15. Mesut Özil...

sooo, es reicht langsam! Fußball und Özil sind weder der Nabel der Welt noch sollten alle gescheiterten Versuche in unserem Land an einem Özil festgemacht werden. Es gibt genug Probleme an denen wir uns alle abarbeiten könnten...wenn wir es wollten. In der Zwischenzeit geht es weiter stramm nach Rechts und im Mittelmeer ertrinken Menschen(!).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siegfried_richard_albert 24.07.2018, 08:49
16. Özil ohne Ende

Meiner Meinung nach ist die Vielzahl ihrer Artikel zum Thema Özil übertrieben. Und es muss sich auch nicht jeder äußern. Schon gar nicht mein Bundespräsident.
Herr Maas hatte mit seiner Aussage recht. Und das reicht denn auch.
Über Herrn erdogan sind sich die meisten Deutschen einig ; dass sich Herr Özil mit Herrn Erdogan präsentierte, scheint das kleinste Problem für die meisten Deutschen zu sein. Hätte Herr Özil nach seinem Auftritt richtig reagiert, wäre die jetzige Situation nicht entstanden. Damit ist klar, wo die Ursache liegt, bei ihm. Wenn auch einige andere sich in der Folge nicht korrekt verhalten haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
index77 24.07.2018, 09:04
17. Lasst den Mann in Ruhe!

Die türkische Presse hat ihn geprügelt, weil er sich für die deutsche Staatsbürgerschaft entschieden hat. Die deutsche Presse fragte ihn dauernd nach seiner nationalen Identität, die Leute im Internet haben angeprangert, dass er die Nationalhymne nicht mitsingt und generell keine patriotischen Bekenntnisse ableistet, was die meisten Menschen hier nicht tun übrigens. Einige Leute haben auch den Unterschied zwischen feierlichem Gelöbnis und Fußballwettbewerben nicht verstanden. Özil ist nicht der Wetterballon zur Integration in Deutschland. Er muss auch nicht betteln Deutscher sein zu dürfen. Er wurde in Gelsenkirchen geboren als Kind legaler Einwanderer und war in der Schule wie alle anderen Kinder auch. Er ist einer von uns. Es ist eine Frechheit was der sich anhören muss. "Unendschuldbares Foto" lese heute morgen wieder überall. Aber wenn wir einen Ex-Bundeskanzler zum Gratulieren rüber schicken ist das Staatsmännisch und Politik oder was? Keiner zeigt Kante, aber der schüchterne Fußballer, der muss das ja wohl doch machen! Die Scheinheiligen der Republik haben sich offenbart. Und dann ist da noch ein verurteilter Steuerhinterzieher aus Bayern. Wollte nicht der Soldiargemeinschaft anteilig geben, was er ihr schuldete, aber belehrt andere immer wieder gern zum Thema Leistung und Co. Wenn wir nur Leute mit Migrationshintergrund als Deutsche akzeptieren können, wenn sie jeden Morgen zur Fahne singen und uns Generationendeutschen den Hintern pudern für das tolle Land, in dem wir sie gnädigst leben lassen, dann frage ich mich warum so vielen sogenannten Leistungsträgern genau dieses Land im Alltag so egal ist. So gut läuft das jetzt grade nicht für alle. Von anderen mehr verlangen, als man selber gibt ist Asozial.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BellSouth 24.07.2018, 09:08
18. Veritas!?

Man muss sich mal vorstellen Herr Özil hätte eine türkisch-österreichische Staatsbürger schaft. Würde in der Nationalmannschaft der Türkei spielen und sich mit Herrn Kurz vor der WM in gleicher Pose ablichten lassen! Sorry aber kommt alle mal auf den Boden der Tatsachen zurück, vor allem diese tollen SPD-Politiker die sich zur Zeit lauthals zu Wort melden! Ein Nationalspieler, der sich als einziger weigert die Nationalhymne mitzusingen ist schon die Krönung schlecht hin! Es sollte jeder der Özil-Freunde sich mal die vielen Migranten der französischen Nationalmannschaft oder Belgien, Schweden etc. anschauen, die voller Stolz für das eigene Land diese mitsingen. Sicherlich nicht immer richtig und voller Begeiserung aber sie tun es allein aus Respekt!!!! Auch den Fans gegenüber! Özil hat auch nur andeutungsweise NIE ein Zeichen von Respekt erkennen lassen! Wederden Fans, der Nationalmannschaft noch dem Land gegenüber für das er zum Glück ALLER nicht mehr antritt! Özil schadet vor allem denen, die sich mit vollem Einsatz und wenig Geld an ihrer Migration und Zukunft arbeiten! Wer allen ernstes bei einem mit wenig Intelligenz und Wissen behafteten Wohlstands-Fussballspieler von Migration spricht, der sollte sich allen Ernstes fragen ob er noch richtig tickt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
braindead0815 24.07.2018, 09:09
19. causa özil

weil keiner ehrliche und kritische worte zum thema hören will.
nur diejenigen, die in diese debatte mit angeblicher politischen correctness anworten, werden hier veröffentlicht.
keine einzige kritische stimme wurde zu dem thema in den foren veröffentlich.
einzig - und da kann man mal der bild danken - uli hoeneß hat mal gesagt was andere denken - die nicht auf den "rassismuszug" aufspringen wollen.

zu einer diskussion gehören eben auch die meinungen, die nicht dem mainstream entsprechen. meinungen die keinen rassistischen hintergrund haben, aber sich mit dem thema kritisch/sachlich auseinandersetzen, die aber nicht das ziel haben, özil als opfer/unschuldslamm hinzustellen bzw. zu huldigen.

das ist die traurige wahrheit an der debatte. wenn ein volk kein problem damit hat, das eine person (ob politiker, medienvertreter, wirtschaftsvertreter,sportler etc.) egal welcher herkunft, religion und hautfarbe, so abwertend und respektlos über die grundwerte dieses landes redet/verhält - und im anschluß nochmal wiederholt, er würde es genauso wieder tun/sagen/handeln ? und jeder versucht - weil danach die rassimuskeule geschwungen wird, aus falscher hilfsbereitschaft den kern dieser aussage/handeln nicht zu sehen/verstehen?

dann läuft gehörig etwas falsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3