Forum: Politik
Die Lage am Dienstag: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 1 von 4
KingTut 29.01.2019, 06:40
1. Rechtsstaat

Falls das beschuldigte Unternehmen tatsächlich Straftaten begangen hat, dann wäre es falsch, keine Anklage zu erheben. In einem Rechtsstaat braucht der Unschuldige nichts zu befürchten. Bei China hätte ich da starke Zweifel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 29.01.2019, 08:08
2. # Venezuela

Das Einfrieren von Konten ist Eine Art Der passiven Kriegsführung (Iran, Irak, Lybien...) durch Die Amis. Wie Das Geld nach abgeschlossenenem "Regime Change" eingesetzt wird ( da verschwinden schon mal zig Mrd in dunklen Kanälen bzw. werden mit Den Kosten Des "Einsatzes" verrechnet ) hat schon Ein Geschmaeckle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
king_of_world 29.01.2019, 08:12
3. Einmischung in Angelegenheiten eines anderen Landes.

Wo bleiben die Sanktionen gegen die USA. Sie mischen sich in die ausländische Innenpolitik ein und wollen das Öl wenn nötig mit Militärgewalt holen im Namen der Demokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anja-boettcher1 29.01.2019, 08:22
4. Geopolitischer Drangsalierungsversuch

Die USA führen nur mal wieder vor, dass es ihnen noch nie um "freie Märkte" gegangen ist, sondern immer nur um den freien Zugang von US-Konzernen zu Ressourcen und Märkten, keineswegs das gleiche jedoch unbedingt für andere. Es geht und ging immer um Hegemonie.

Und in diesem Fall soll das Spektakel gegen Huwei auch Europäer treffen, die - wie Deutschland - mit preiswerterere und besserer chinesischer Technik ihr Breitbandnetz ausbauen wollten, aber nun zu Zwangskunden von US-Konzernen gemacht werden. Mit den gleichen Zwangsinstrumenten wie ihr dreckiges Frackinggas werden Europäer zu Zwangskunden von US-IT-Konzernen gemacht - auf Kosten der europäiscen Steuerzahler und Bürger. Wer solche "Freunde" hat, braucht keine Feinde mehr. Wer frei sein will, beendet besseer solche "Bündnisse".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rabbijakob 29.01.2019, 08:26
5. Ja die USA...

Das Öl in Venezuela lockt. Da war Kim klüger... der hat Atomwaffen. Und Huawai ist natürlich Konkurrent für das Silicon Valley... die USA ein gutes Land, was alle anderen beschützt, oder direkt besucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkcoe 29.01.2019, 08:33
6. Arme AKK

Was muss die Dame alles ertragen, um auch mal in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden. Da treffen sich heute also Zwei - die von Bedeutung träumen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korken 29.01.2019, 08:39
7. Eav

Fast 30 Jahre ist die Veröffentlichung her, aber bis heute hat Willkommen im Neandertal recht: https://www.verunsicherung.de/diskografie/songs/neandertal.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mansky 29.01.2019, 08:46
8. @Rabbijakob

Was Kim bisher vor einer Invasion/Angriff der US Armee bewahrt hat, sind nicht nur seine Atomwaffen, sondern der Rückhalt Chinas. Überdies hat Kim keine nennenswerten Öl u. Gasreserven, die US Firmen ausbeuten könnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jimbofeider 29.01.2019, 08:51
9. Sieger

Soldaten nach Venezuela schicken, in dieses zerüttete Land das kommt gerade Recht. Trump könnte sich dann als strahlender Sieger präsentieren und so ganz nebenbei von seinen Innenpolitischen Problemen ablenken die er mit Pelosi und ihren Demokraten hat. Da kann selbst er nur gewinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4