Forum: Politik
Die Lage am Dienstag: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 2 von 2
login37 26.03.2019, 09:04
10.

Zitat von Rauchbier
Es geht in dieser Richtlinie nicht darum, die Kreativen besser zu schützen. Es geht darum, die großen Verwerter zu schützen
Exakt das wollte ich auch gerade schreiben. Immer wieder wird das so verzerrt berichtet und damit die Bevölkerung manipuliert: Der arme Musiker, der von Youtube (Google) ausgebeutet wird, soll geschützt werden. Der arme Autor, der durch Google News nur noch trocken Brot zu essen hat, der soll besser gestellt werden. Auch Voss stellt das immer so dar. Da kann ja keiner etwas gegen haben, wenn der kleine David gegen den großen Goliath, den Moloch gestärkt wird.

Um den Autor, Musiker, Komponisten geht es aber bestenfalls am Rande. Es geht um die Verwerter: Musikverlage. Zeitungsverlage. Selbst Kategorie Moloch. Alter Moloch mit überholtem Geschäftsmodell will sich mit Protektion seine Pfründe gegenüber innovativem Moloch sichern. Es geht um den Springer-Verlag, um Sony und Co. vs. Google, Facebook

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prisma-4d 26.03.2019, 09:12
11. ...den "Kreativen" gibt es nicht mehr.

Es wird immer so getan als ob den Kreativen irgendwas genommen würde, was natürlich absolut falsch ist. Es wird ihnen nur nicht "genug" gegeben, zumindest empfinden sie es so. Stellen wir uns also mal vor wir streichen Youtube. Der heutige Wert einer kreativen Leistung bemißt sich ausschließlich an seiner Bekanntheit, nicht am Aufwand, nicht an der Genialität des Künstlers... nur die Bekanntheit deffiniert den Wert. Wir streichen also Youtube und sehen dann das Millionen von Werken nutzlos und wertlos werden weil die kreative Arbeit in der Schublade vergammelt.
Darüber hinaus hat man heute den Eindruck das alles war irgendjemand absondert eine "kreative Leistung" sei. Das ist Blödsinn. Eine Leistung wird erst dann "kreativ" wenn andere in der Leistung etwas besonderes sehen. Ein Foto, ein paar Takte Noten, ein gespieltes Stück Musik, ein paar Zeilen Text stellen ansich keinen Wert dar. Sie werden erst durch andere Menschen wertvoll. Sie werden erst durch deren Beachtung achtenswert.
Ich persönlich kann ohne Youtube leben... die jungen Leute können sich das nicht vorstellen.
Kürzlich laß ich einen Artikel in dem stand das gerade in Deutschland eine vielzahl von "Kreativen" ihr Geld verdienen. Wovon leben eigentlich die chinesischen, die indischen und die russischen "Kreativen" von den Amerikanischen will ich noch garnicht reden. All diese Länder haben eine Unterhaltungsindustrie aber keine Gema.
Wir Europäer sind die einzige Gesellschaft die das geistige Eigentum in unerreichbare Höhen ansiedeln. Ginge es nach den Lexika-Verlagen wäre Wikipedia schon lange verboten. Zeitungsverlage würden am liebsten ihre Online-Konkurenz verbieten (siehe Google-News), die Musikindustrie am liebsten wieder die Schallplatte einführen und vergessen wir nicht, fast wäre die Kasette verboten worden (aus Gründen des Copyright) und bei der DAT-Kasette waren alle Kopien, auch die des eigenen Werkes auf max. zwei begrenzt. Wollen wir wieder eine Welt in der all unsere Elektronischen Erungenschaften unbenutzbar werden, in der jede gelesen Zeile bezahlt, jeder Jingle abgerechne, und jedes angesehene Bildchen eine Vertrag benötigt. Fast sind wir ja heute schon soweit. Vermutlich wurden tausende Webseiten alleine wegen der Datenschutzgrundverordung deaktiviert. Wir bringen in der Schule den Kindern bei alles "selbst" zu machen weil "kopieren" verboten ist. Dabei ist "kopieren" die Grundlage des lernens. Wikipedia ist in der Schule verpöhnt, Kein Apfelbildchen darf man aus dem Internet für ein Referat nutzen... man muß es selber fotografieren.... usw. Unser Europäische "kreative" Welt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pauli96 26.03.2019, 11:19
12. Neben den Rechtsradikalen die Drohungen aussprechen,

steht in einem anderen Verfahren in Dresden ein Asylbewerber vor Gericht wegen mutmaßlicher Tötung eines Chemnitzers. Was gibt es da neues?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_4790321 26.03.2019, 12:04
13. Nicht nur der Kampf gegen rechts wurde von den Verantwortlichen

in Deutschland verschlafen, sondern vor allem die Spaltung der deutschen Nation in 2 Teile, die Spaltung zwischen arm und reich ist heute so groß wie nie. In Deutschland existiert die kleinere Menschengruppe, Menschen 1. Klasse aus den Reichen und Vermögenden, Selbständigen, Beamten, Besserverdienenden und den Politikern, die 2. Gruppe Menschen 2. Klasse aus dem größeren Rest der Bevölkerung. Vor allem die letztgenannte Gruppe besteht unter anderem siehe Fakt Quelle: "Die reale Armut in Deutschland 2018," geschätzte 29,5 Millionen Mitbürger. Bestätigt von Herrn Habeck den Grünen in der Talk Show siehe Fakt Quelle: "Maybrit Illner zur Spaltung des Landes." Zitat: "Nach Auskunft der deutschen Banken haben 40% der deutschen Bevölkerung kein Geld angespart." Geschätzte 33 Millionen deutsche Mitbürger, die auf Grund von Geldknappheit kein Geld ansparen konnten, auf Grund von sozial ungerechten Strukturen vor allem durch die Politiker der CDU/CSU verursacht. Sie sind gegen Grundrenten, gegen Bürgerversicherungen mit einer Grundsicherung usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2