Forum: Politik
Die Lage am Dienstag: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 1 von 5
ddcoe 30.04.2019, 06:04
1. Bedauernswerten Union?

Warum eigentlich? Merkel liegt im gleichen Koma wie seit 14 Jahren. Zu behaupten sie hätte jemals gestaltet - naja. Fest steht, der von der Union verursachte Trümmerhaufen im Land ist nicht zu übersehen. Und das Klein Annegret - schon im Saarland überfordert - in der Lage ist den aufzuarbeiten, daran glaubt nicht einmal die CDU selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.p1 30.04.2019, 06:04
2. Merkel hatte ´noch nie

den Wunsch oder die Fähigkeit zu gestalten. Und wenn sie was gestaltet hat wurde in der Regel daraus ein Flop -
die Liste ist endlos. Deutschland hat sich unter Merkel trotz florierender Wirtschaft in Richtung Schwellenland zurück entwickelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K:F 30.04.2019, 06:22
3. Merkel hat noch nie gestaltet

Und Zukunft war auch nie ein Merkel Thema. Wie man sieht, geht ein "weiterso" auch ohne Merkel. Die Werteunion wird es freuen. Wer nicht handelt und sei es nur mit dummdreisten Ankündigungen, kann Werte auch nicht verändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheFunk 30.04.2019, 06:32
4. Was verspricht sich Herr Feldenkirchen davon?

Angela Merkel wird bis 2021 Kanzlerin bleiben. Alternativen gibt es nicht. AKK wird nicht vorher, ohne eine BTW Kanzlerin. Und wer will schon Neuwahlen? Eben. Niemand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
habel 30.04.2019, 06:34
5. Moin SPON,

bei unserer Bundeskanzlerin weiß ich auch nicht.
SIE VERMUTEN, genau wie viele andere...

Nachdem was sie alles "an die Wand fuhr", dachte ich ja, spätestens diesen Sommer ist sie weg.

Aber nein, irgendeinen Aufhänger hat sie immer noch.
Ungläublich.
Jetzt ist Westbalkan und Kroatien angesagt,... man staunt da nur...

Und ist das Ihre Wunschkonstellation mit RRG, Herr Feldenkirchen?
Das wird nichts.
Abgesehen davon, daß alle drei Parteien ihre "Sonderlichkeiten" vor sich her tragen, da ist auch keiner , der überhaupt das Format hätte, Lummerland wieder aufzubauen, oder zumindest zu korrigieren.

Hm, bei den übrigen Parteien ist eigentlich auch keine "Superleuchte".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r.muck 30.04.2019, 06:41
6. Zum Abschuss freigegeben?

In Sachen Nachunternehmerhaftung für Paketdienstleister schießen sowohl Fraktion wie auch der Generalsekretär der CDU, dieser wohl nicht ohne AKKs Plazet, auf Altmaier. Und treffen damit Merkel. Zum einen, weil Altmaier ihr treuester Paladin ist und auch, weil die Kanzlerin selbst der Nachunternehmerhaftung skeptisch gegenübersteht.
Altmaier ist endgültig isoliert, als Wirtschaftsminister wird er von allen Seiten kritisiert und auch das trifft Merkel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querdeutsch 30.04.2019, 06:52
7. Linkes Bündnis im Bund?

da wird versucht ein Bündnis herbeizureden, das in Wahrheit die Mehrheit abschreckt. Wer will schon Berliner Verhältnisse auf Bundesebene? Eine geradezu gruselige Vorstellung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlo1952 30.04.2019, 07:29
8. Die einzigen, die spekulieren

sind die Medien. Warum auch sollte Merkel vorzeitig gehen? Sie macht dasselbe was sie bereits seit 12 Jahren macht, gut verwalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lazyfox 30.04.2019, 07:42
9. Raubbau

Merkel hat den Raubbau der Gesellschaft zu Gunsten der Industrie zugelassen. Sie spricht vielversprechend von Zukunft mit Technik verhindert aber den Fortschritt indem sie die alten ausgelutschten Geschäftsmodelle der Industrie schützt, begünstigt. Sie läßt Banken aus der Verantwortung zu Lasten der Gesellschaft. Sie hat zugeassen dass Kranke und Gesunde von der Pharma- und Agrarindustrie hinters Licht geführt werden. Neben allen Vorteilen des Kapitalismus gibt es den Nachteil des Raubbaus, wenn die Spielregeln sich gegen die Gesellschat richten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5