Forum: Politik
Die Lage am Donnerstag: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 2 von 3
Dark Agenda 12.07.2018, 08:16
10. Wenn Seehofer der Verlierer ist

steht schon fest wer davon profitiert.
Nein nicht Merkel, als Kopf der Regierung ist sie die Ursache des ganzen Schlamassels. Seehofer ist ihr Minister, schon vergessen?
Ich habe dieses Jammerspiel von einer Regierung zwar nicht gewählt kann aber auch die Häme der Mainstreammedien nicht nachvollziehen denn wenn Merkel ideologisch weiter wursteln darf profitieren davon nur die extremen Kräfte um die AfD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anton Ernst 12.07.2018, 08:23
11. Merkel-Logik ist nur für Fans nachvollziehbar

Deutschland bezieht 70% des Erdgases aus Russland, ist aber nicht abhängig von diesen Lieferungen. Ja, warum boykottieren wir dann Russland nicht, unsere engen Freunde in Frankreich, Luxemburg und der Ukraine werden die Versorgungslücke sofort schließen wollen und Putin hätten wir richtig eins ausgewischt.
Weiter will nicht so richtig einleuchten, was Merkels DDR-Junge Pioniere-Vergangenheit mit angeblich eigenständiger Politik zu tun hat, schließlich betont Merkel ansonsten täglich, dass sie keine eigenständige Politik macht, das ist ja Aufgabe der EU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_1980133 12.07.2018, 08:27
12. Schröder!

Zitat von jufo
Weiß Trump was die DDR war und was es bedeutete dort zu öeben? Es ist schwierig zu kommunizieren, wenn völlig verschiedene Lebenswirklichkeiten hatte. Daher glaube ich nicht, dass Trump Merkel verstehen kann.
Das war auch mein erster Gedanke zur Reaktion der Bundeskanzlerin. In der aktuellen Situation wünsche ich mir Gerhard Schröder als Kanzler zurück. Wenn jemand, dann Schröder, der dem amerikanischen Präsidenten gekonnt parieren könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geschädigter5 12.07.2018, 08:32
13. Das ist nicht nur eine Verrohung der Sprache

was sich der Seehofer geleistet hat. Es ist ein Eklat! Da amüsiert er sich darüber, dass an seinem 69. Geburtstag 69 Flüchtlinge abgeschoben werden. 2Tage später ist einer tot, weil er mit seinem Leben nicht zurecht gekommen ist. Auch ich habe einen jungen Flüchtling kennengelernt,den ich in die Psychiatrie begleitet habe. Dem ging es dreckig, weil er seine Familie nicht nachholen könnte. Das diese Personen psychisch unter enormen Druck stehen, muss wohl jedem deutlich werden. Darf man solche Personen abschieben? Und ein Seehofer, der sich im Bundestag über Ausgewiesene lustig macht, ist absolut unerträglich. Das erinnert an die Nazizeit. Seehofer hat die gesamte Bundesrepublik beleidigt. Das wird dazu führen, dass die Nachbarstaaten fragen werden, was inzwischen wieder in D los ist. Seehofer kann nicht im Amt bleiben, wenn D nicht seinen inzwischen wieder guten Ruf verlieren will!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter-k 12.07.2018, 08:51
14. Der Graben ist endlich deutlich

Aus Herrn Trump's Sicht sind die wichtigen Länder in Europa kommunistisch bestimmt. So sieht das auch die Mehrheit seiner Landsleute. Von daher ist eine Äußerung wie Deutschland sei von Putin beherrscht nur eine für ihn logische Schlussfolgerung.

So erklären sich die ständigen Bankrotterklärungen zur wirtschaftlichen Lage in Europa. Man fühlt sich erhaben, ja erwartet den Zusammenbruch in Europa jede Sekunde.

Die USA sind schon seit 25 Jahren nicht mehr unser Freund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der IV. Weg 12.07.2018, 08:54
15. war klar

Zitat von Thrill66
Das war bei Ronald und George W. auch schon so, die waren nur nicht ganz so schlimm.
das war von Anfang an klar.
Bei der Präsidentschaftswahl bei der Ronald zum Präsi wurde, war es ja schon wie Donald Duck gg. Mickey Mouse.
Aber die Wahl bei der D.T. Präsi wurde, hat alles in den Schatten gestellt, was je an Heuchelei, Lügen, etc.pp. aus den USA kam.

Was D.T. macht, ist die konsequente Fortführung dieser schwachsinnigen Wahl - noch mehr Lügen, dummes Zeug, etc.pp.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 12.07.2018, 09:13
16.

Zitat von Anton Ernst
Deutschland bezieht 70% des Erdgases aus Russland, ist aber nicht abhängig von diesen Lieferungen. Ja, warum boykottieren wir dann Russland nicht, unsere engen Freunde in Frankreich, Luxemburg und der Ukraine werden die Versorgungslücke sofort schließen wollen und Putin hätten wir richtig eins ausgewischt. Weiter will nicht so richtig einleuchten, was Merkels DDR-Junge Pioniere-Vergangenheit mit angeblich eigenständiger Politik zu tun hat, schließlich betont Merkel ansonsten täglich, dass sie keine eigenständige Politik macht, das ist ja Aufgabe der EU.
Nicht 70%, sondern nur ca. 30% der Gaslieferungen kommen aus Russland. Außerdem, Gas ist nicht die einzige Energiequelle. Dazu gehören auch Öl und Strom. Ein gesunder Mix aus verschiedenen Ländern ist wichtig für die Unabhängigkeit.
Es gibt sehr viele Energie- und Rohstoffreiche Länder, die nicht demokratisch regiert werden. Alle boykottieren? Das ist doch keine Option.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 12.07.2018, 09:20
17.

Zitat von geschädigter5
was sich der Seehofer geleistet hat. Es ist ein Eklat! Da amüsiert er sich darüber, dass an seinem 69. Geburtstag 69 Flüchtlinge abgeschoben werden. 2Tage später ist einer tot, weil er mit seinem Leben nicht zurecht gekommen ist. Auch ich habe einen jungen Flüchtling kennengelernt,den ich in die Psychiatrie begleitet habe. Dem ging es dreckig, weil er seine Familie nicht nachholen könnte. Das diese Personen psychisch unter enormen Druck stehen, muss wohl jedem deutlich werden. Darf man solche Personen abschieben? Und ein Seehofer, der sich im Bundestag über Ausgewiesene lustig macht, ist absolut unerträglich. Das erinnert an die Nazizeit. Seehofer hat die gesamte Bundesrepublik beleidigt. Das wird dazu führen, dass die Nachbarstaaten fragen werden, was inzwischen wieder in D los ist. Seehofer kann nicht im Amt bleiben, wenn D nicht seinen inzwischen wieder guten Ruf verlieren will!
Ja, ein CSU Minister, der Abschiebungen als Geburtstagsgeschenk betrachtet, ist in DE nicht tragbar. Rücktritt, jetzt.
Was sagen die Bayerischen Kirchen dazu?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rgsf 12.07.2018, 09:31
18. „Unverschämt“ ist keine Kategorie

die weiter hilft. Populisten finden das sogar erstrebenswert weil es ihre Minderwertigkeitskomplexe bedient. Die links-der-Mitte liberale (im US-Jargon) Intelligenzija (also auch SPON & Co.) täte sehr gut daran aus Trumps Vorwürfen diejenigen herauszufiltern die berechtigt sind und da gibt es einige. Als Obama freundlich-bestimmt um Aufstockung der dt. Militärausgaben auf versprochene 2% vom BSP bat, wurde er geflissentlich ignoriert. Was soll der nächste President denn dann tun? Das dt. Fernsehen (hier ZDF) unterbricht eine wirklich mehrwertige Analyse von Olliver Kahn zugunsten von Seehofers Scheinrücktritt-Schmierentheater das keiner sehen will. Das ist auch unverschämt (ich bin kein AfDler aber ich meine das ernst!). Wenn ihr Populismus schwächen wollt geht das nicht von der Kanzel herab, das klingt dumm und arrogant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adam01 12.07.2018, 09:33
19. Über Seehofer

werden zu Recht negative Kommentare abgegeben. Die Ursache liegt aber bei Frau Merkel und der CDU. Einer muss da ja aufwecken und für Bewegung sorgen. Ich bin froh, dass Seehofer ein Problem angeht, um das sich sonst niemand kümmert, immer weiter so, das fällt uns auf die Füße. Die Fad wäre sonst gar nicht mehr aufzuhalten, wenn es nicht schon zu spät ist. Die Kanzlerin zeigt keine Führungsqualitäten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3