Forum: Politik
Die Lage am Donnerstag: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 3 von 6
wire-less 13.06.2019, 08:20
20. AKK hat recht

unser Medienbild hängt schief und übertreibt. Die Welt ist nicht schwarz/weiss. Es gibt Abstufungen. Und eine USA mit Trump ist mir viel lieber wie Russland, China, ... Und zwischen einem Präsidenten der sich daneben benimmt und einem der Kritiker einsperrt ist schon ein grosser Unterschied.
Und sollte AKK Kanzlerin werden muss sie mit all diesen Menschen irgendwie auskommen. Sie kann nicht hier im Forum vom Leder ziehen und kann schon gar nicht in der Öffentlichkeit Trump bashen. Und das ist in unserem Interesse. Wir sind ein kleines 80Mio Völkchen und können nicht auf dicke Hose machen ohne belächelt zu werden. Und unser Völkchen lässt es sich auch richtig gut gehen und bashed im Forum statt sich zum Militär zu melden oder Amazon zu gründen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BoMo_UAE 13.06.2019, 08:23
21. Nur weiter so CDU

Nur weiter so AKK, Kloeckner, Karliczek, Amthor usw. Macht den Sommer ueber so weiter und die CDU landet auch im knapp ueber einstelligem Prozentbereich wie die SPD. Die hat wenigstens die Reissleine gezogen, waehrend die CDU den Schuss noch nicht gehoert hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HansPa 13.06.2019, 08:24
22. @12 fatherted98

Die DE Presse agiert nicht gegen Trump weil ihnen Demokratie, Menschenrechte oder Pressefreiheit wichtig ist. Nein, Trump ist eine Gefahr für die Profite der deutschen Wirtschaft. Nur darum geht es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kommentator24de 13.06.2019, 08:24
23. Kanzlerin oder Kanzler gesucht

Frau Kramp-Karrenbauer WÄRE nicht nur ungeeignet als Kanzlerin, sie IST ungeeignet als Kanzlerin und man kann diesem Land nur wünschen, bei einer Bundestagswahl entsprechend zu votieren. Wollen Sie eine Kanzlerin, die einer Glaubensgemeinschaft angehört die Frauen diskriminiert? Wollen Sie eine Kanzlerin, die öffentlich überlegt, ob sie die grundrechtsgeschützte Meinungsfreiheit von missliebigen Youtubern nicht doch einschränken könnte? Eine Kanzlerin, die sich an allen Ecken und Enden anbiedert und dem Volk den Rücken kehrt? In der Tat ist das Kanzleramt kein einfacher Job und ich sehe derzeit auch niemanden in den etablierten Reihen, der diese Arbeit ausführen könnte. Vielleicht siegt ja am Ende doch die Überraschung :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_5112961 13.06.2019, 08:28
24. AKK zündelt wo es nur geht.

Egal ob willentlich oder aus provinzieller Simpelichkeit heraus...mit ihr ist auch Schwarz-Braunblau nicht mehr weit weg...
Ein klares Nein für alle Konservativen, die noch klar im Kopf sind. Ach übrigens, das gilt auch für den Neolib Merz, dessen Haltung ebenfalls mehr als fragwürdig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aberlour A ' Bunadh 13.06.2019, 08:33
25. AKK auf der Weltbühne

AKK sieht sich mit "Grab them by the pussy" gemeinsam in der "Werte-Union". Die Frau hat ein sicheres Gespür für Fettnäpfchen in das sie treten kann. Das lässt doch für den nächsten Bundestagswahlkampf hoffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans_Suppengrün 13.06.2019, 08:35
26.

Zitat von gatsue
Durchaus positiv, dass wenigsten eine Politikerin des Landes in der Lage und informiert zu sein scheint einzuschätzen, was tatsächlich - jenseits der Trump hassenden Mainstream Presse - in der amerikanischen Politik passiert.[...]
Nur leider gelingt es ihr nicht!

Zitat von AKK: "Wenn heute allzu oft auch in Diskussionen hier in Deutschland in einem Atemzug die Präsidenten Trump, Putin und Erdogan genannt werden, dann ist das eine Äquidistanz, die nicht hinzunehmen ist."

Und genau da liegt sie falsch! Trump als Person und Präsident unterscheidet sich in seiner Auffassung und Denke in keinster Weise von Typen wie Orban, Putin, Erdogan usw.

Es sind die Institutionen in den jeweiligen Ländern, die unterschiedlich wehrhaft gegen solche Typen sind. Die türkischen Behörden oder die russische Medienlandschaft ließ sich leichter beeinflussen, als es in den USA der Fall wäre / ist. Insofern hat AKK wiederum recht, wenn sie sagt: "Der entscheidende Unterschied zwischen den Vereinigten Staaten und Russland zum Beispiel ist, dass Journalisten dort ihre Arbeit unbeeinträchtigt machen können, während sie in Russland in Schauprozessen vor Gericht gestellt werden."

Aber nur weil die Medien und Richter in den USA noch ihre Arbeit machen können, ist das kein Verdienst und kein Hinweis auf das unerschütterliche Demokratieverständnis von D. Trump.

Die Person Trump und das Land der Vereinigten Staaten muss man schon von einander trennen bei diesen Betrachtungen. Da AKK Trump allerdings mit den USA gleichsetzt, liegt sie völlig falsch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 13.06.2019, 08:39
27. Zu naiv - die Dame

In ihrem Amerika-Bild zeigt sie eine sehr selektive und lückenhafte Sicht. Und setzt dazu noch die falschen Akzente. Wie kann so jemand als kanzlertauglich bezeichnet werden ? Nein, so wird das nix werden. Unter Garantie nicht. Die CDU sollte sich dringend anderen Personalien abseits von AKK und Merz zuwenden. Sonst ist der Absturz vorprogrammiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegkom 13.06.2019, 08:45
28. AKK hat kein Standortproblem.

Zitat von hausfeen
Sie läuft inhaltlich gegen den Mainstream an. Selbst gegen den konservativen. Witze über das dritte Geschlecht, DIE DEUTSCHEN seien verkrampft (außer AKK natürlich), Youtube an die Leine und dann redet sie gegen 70% der Deutschen, die Trump durchaus kritisch sehen. So schafft sie die Union auf das gleiche Zustimmungsniveau wie die SPD: Das ist kein Kommunikationsproblem. Das ist ein Standort-Problem. Da kann auch der Alfred E. Neumann der Union nichts ausrichten ("Hey, Rezo, du Zerstörer ..." O-Ton Amthor bei Markus Lanz). Wer Alfred E. Neumann nicht kennt: Das ist eine Kunstfigur der Satirezeitschrift MAD, erstmals 1956 als fiktiver Bewerber um das US-Präsidentenamt erschienen. DIe ältestes Inspirationsquelle dafür wurde 1894 in einer Londoner Comic-Farce namens "New Boy" geortet.
AKK hat kein Standortproblem. Sie wollen einen anderen Standort, logisch. Wäre interessant zu wissen, ob Sie den AKK-Standort respektieren oder ienfach nur verurteilen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huebif 13.06.2019, 08:48
29. Hr. Nelles,

dies ist leider bei uns nicht anders und sollte ihnen zu denken geben: Zitat " ... Aber "unbeeinträchtigt" können Reporter dort (USA) ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen. ... "
Lesen Sie mal diesen Artikel und kommen Sie endlich ins Grübeln:
https://www.nzz.ch/feuilleton/in-deutschland-herrscht-ein-zunehmend-repressives-klima-ld.1487259?mktcid=nled&mktcval=107_2019-06-12&kid=nl107_2019-6-11
Dies gefährdet unsere Demokratie, denn wir können die Demokratie nicht retten, wenn wir sie im (notwendigen) Kampf gegen die Afd aufgeben.
Grüße aus Dresden FH

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6