Forum: Politik
Die Lage am Donnerstag: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 1 von 4
kalim.karemi 15.08.2019, 06:09
1. Wirrer Unsinn

Linke und Trump zur Einstellung gegenüber der NATO in eine Topf geworfen, RRG auf Bundesebene fordern und Uschi als Gewinner dastehen lassen? Mann oh Mann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LorenzSTR 15.08.2019, 06:16
2. Weltsicht

Dass Sie auf die Idee kommen, kritische Positionen gegenüber der Nato als krude und rechtspopulistisch zu bezeichnen, lässt eigentlich eher auf ein schräges Weltbild der angeblichen "Mitte" schließen. Dazu passt dann auch der Text über von der Leyen, der direkt aus der Bundeswehr-Pressestelle kommen könnte. So geht eben Qualitätsjournalismus. Nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Y-Nummer 15.08.2019, 06:22
3.

Die Existenz der NATO ist mitverantwortlich für den Krieg in der Ukraine und von Teilen der NATO gehen regelmäßige verbotene Angriffskriege (zb Irakkrieg 2003) aus. Ich wüsste nicht, wieso der Wille zu einem Austritt/einer Auflösung eine "krude Weltsicht" sein sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StefanZ. 15.08.2019, 06:26
4. von der Leyen Weltsicht und die NATO Art

Was sind die Gründe dafür, daß wir uns auf eine Politik der 27 Länder unter dem Zepter von Frau v.d.L freuen sollten? Meiner Meinung nach hat Sie in den letzten Jahren ziemlich unmißverständlich gezeigt, daß sie nicht das Format eines Brandts etc. hat um Spannungen zu verringern, daß sie demgegenüber der Doktrin des Erpressens, Bedrohens, Sanktionierens als Mittel der Politik zustimmt, so wie diese ja auch im derzeitigen Instrumentarium der NATO gilt. Man darf sich also auf eisige Beziehungen in der EU Außenpolitik einstellen. Und was die Art der Meinungsbildung innerhalb der EU betrifft dürfte das noch öfter Züge von – wie Sie es nennen – disziplinierter Meinungserpressung bringen. Nicht Recht haben wird zählen, sondern am längeren Hebel sitzen. Demokratie geht anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doc_snyeder 15.08.2019, 06:36
5. Die Linke im Aufwind?

Wer sagt das denn? - Von den auf SPON permanent beobachteten Meinungsumfrageinstituten jedenfalls noch keines. Bei allen dümpeln die Linken um 8 %, mit mal einem Pünktchen rauf und mal einem Pünktchen runter. - Und das ist auch gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sandnetzwerk 15.08.2019, 06:40
6. Wind of Change

ist damit vollends entwertet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
galyeftherios 15.08.2019, 06:55
7.

Nur weil Donald Trump eine x-beliebige Position vertritt, macht das diese Position noch nicht rechtspopulistisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuxx2000 15.08.2019, 07:00
8. Wer bedroht uns

Dass wir die Nato so sehr brauchen, dass man von den Mainstream-Medien immer noch als bekloppt dargestellt wird, wenn man die Nato in ihrer jetztigen Form in Frage stellt? Kommen Schweden, Finnland Österreich und die Schweiz nicht auch ohne die Nato klar? Wieso sollten wir uns vorschreiben lassen soundsoviel Milliarden Euro Steuergelder in die Rüstungsindustrie zu pumpen? Schon mal drüber nachgedacht, dass die ewige Konfliktschürerei in den letzten Jahrzehnten die Welt nicht besonders sicher gemacht hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfHenrichs 15.08.2019, 07:07
9. Wieder mal SPON-Quatsch

Trump tweetet viel, aber er will nicht ernsthaft die NATO auflösen - sonst könnte er es. Was man auch immer von der Linken-Forderung hält, eine Übereinstimmung mit Trump liegt hier nun wirklich nicht vor. Natürlich weiß das auch Kurbjuweit. Ich frage mich schon manchmal, warum Journalisten bewusst Quatsch-Nachrichten verfassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4