Forum: Politik
Die Lage am Donnerstag: Liebe Leserin und lieber Leser,
Seite 1 von 2
fleischzerleger 14.04.2016, 06:54
1.

Bitte mehr als einen böhmermannfreien Tag: ich kann das Wort Satire nicht mehr hören. Ähnliches gilt für Kontext, Ziegen, Kunst darf alles und weitere Argumentationshilfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrido 14.04.2016, 07:10
2. Korrektur der Überschrift:

Merkel denkt, dass sie denkt. Was die gute Frau in der Vergangenheit so von sich gegeben hat kann kaum von einem intelligenten Wesen stammen. Die Mitbürger die Merkels Stellungnahme in Bezug auf das Erdogan Gedicht von Herrn Böhmermann unglücklich bezeichnen sind sehr höflich. Aber nach all den Entscheidungen von Frau Merkel in der Jüngsten Vergangenheit erwarte ich von Frau Merkel eigentlich nur noch, dass sie endlich ihre Klappe hält und abtritt. Bundeskanzler geht anders!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
musorki 14.04.2016, 07:30
4. claude oliver rudolph bei russia today

da fällt mir doch spontan der promiboxkampf bei rtl ein. als rudolph von geisensetter kräftig eins mitbekam.

http://www.spiegel.de/panorama/grossbild-220131-219372.html

ein lustige video gibt es sicherlich auch.

rote erde, dicke lippe, blutige nase.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenreinerdemokrat 14.04.2016, 07:55
5. Da ist man in Deutschland schon einen Schritt weiter

"Es ist nicht so, dass Putin kritische Fragen erspart würden."

Merkel werden jegliche kritische Fragen erspart, zumal sie sich solchen Bürgerfragerunden gar nicht erst stellen muss.
Hofschranzenjournalisten fragen dann viel lieber, was die Farbe des Hosenanzugs zu bedeuten hat, als zum Beispiel, wann Merkel gedenkt zu regieren, statt unendlich auszusitzen und hohle Phrasen zu dreschen (wir schaffen das).

Özdemir for President? Gott bewahre!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2Fast4U 14.04.2016, 08:26
6. Stichwort :

Das auch der Spiegel von diesem Mangel betroffen ist kann man täglich den Artikeln entnehmen. Und das fängt beim fehlenden Lektorat erst an...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
localpatriot 14.04.2016, 08:33
7. Das passt auch gut in Deutschland

'Aber wenn ihm die zugeschalteten Bürger aus den Tiefen der deutschen Republik ihre Sorge vortragen, ist die Kanzlerin derjenige, der zum Stift greift und sich um die Sache kümmert. Die Botschaft ist klar: Das System mag Schwächen haben. Aber wenn die Chefin sich persönlich einschaltet, wird alles gut.'

Waere es nicht schön wenn es so etwas in D geben würde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
localpatriot 14.04.2016, 08:37
8. Das geht mir einfach über den Kopf.

Ich frage mich warum die Regierung der Staatsanwaltschaft Anweisungen geben muss oder lese ich diesen Satz falsch:
"Denn wenn die Regierung findet, dass Böhmermanns Schmähgedicht "bewusst verletzend" war, wie Seibert selbst gesagt hatte: Warum sollte dann nicht die Justiz feststellen dürfen, ob Erdogan beleidigt wurde?"

Ich lebe hier unter dem Trugschluss dass die deutsche Staatsanwaltschaft, im Gegensatz zu der in anderen Ländern, selbst entscheidet.
Oder muss das jedes mal wenn ein Vergehen vorliegt die Kanzlerin einen Befehl geben?
Versteht das jemand? Ich nicht.
Rechtsgelehrte bitte vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BeBeEli 14.04.2016, 08:44
9. Gefährlich

Wenn Merkel zu denken beginnt, wird es gefährlich, so etwa wie bei Wilhelm II., wenn er redete, ohne zu denken. Das ist der Unterschied, denn Merkel kann nicht reden im eigentlichen Sinn. Sie denkt und lässt den armen Seibert verkünden, was sie gedacht hat. Ich habe noch nie derartiges Mitleid mit einem Reg.-sprecher gehabt wie mit Seibert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2