Forum: Politik
Die Lage am Freitag: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 2 von 2
dgadd 05.04.2019, 08:42
10. Privatsache

Ich kann die üblichen Trollkommentare nicht verstehen. Das ist ihre Privatsache. Antila, sie werden von Ihrem Arbeitgeber auch nicht für Treffen mit Freunden bezahlt, hoffentlich gehen Sie dem dennoch nach.

Und warum soll Sie ihn nicht im Kanzleramt empfangen? Sie hat dort eine Wohnung für die sie jeden Monat ordnungsgemäß Miete bezahlt.

Die Kanzlerin auch Mensch sein lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Edgard 05.04.2019, 08:46
11. Nach Allem was sich bei der AfD...

... die ja nach eigenen Angaben ein Hort der Rechtsstaatlichkeit sein will an Dreck, Fakes, Lügen, Illegalitäten und Diskriminierungen angesammelt hat sind die Umfragewerte nur unwesentlich gesunken was darauf schleißen läßt das jetzt auch die letzten Anständigen das Rattenschiff verlassen haben.
Die Fans der Agentur für Desinformation lieben Trump und Waffen.
Also - egal was dieser blau-braune Haufen und seine Häuptlinge anstellen... oder wie Trump es ausdrückte: er könne auf offener Straße jemanden erschießen und würde trotzdem gewählt.
Den AfD-Fanboys fällt auch hier nichts anderes ein als "Aber Kohl und Schäuble..." - daß diese Affäre politisch und juristisch aufgearbeitet wurde interessiert sie nicht. Schäuble hat sich juristisch nicht schuldig gemacht - auch das interessiert diese Leute nicht.
Dreck ist immer nur dann Dreck wenn man es anderen anhängen kann. Der eigene Misthaufen ist völlig OK... Gibt es bessere Belege für diese Charaktere?

Gut daß wir nicht die USA sind. Allerdings - zu gut 12% sind wir es schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Edgard 05.04.2019, 08:59
12. Ihnen geht es nicht um die schulpflicht.

Zitat von ArnoNym
Das ist auch nicht verwunderlich: Schüler, also in Mehrzahl eher kleine Kinder haben ganz sicher nicht den Überblick über ein derart komplexes Thema. Wenn man ihnen vermittelte, daß der Mond in 10 Jahren auf die Erde stürzt und keiner etwas dagegen tut, würden sie sicher genauso demonstrieren, Deshalb nehme ich deren Demonstrationen nicht ernst. Die Schulpflicht in Deutschland ist jedoch ein Fakt. Also ist die Diskussion über das Fernbleiben durchaus angebracht.
Ihnen geht es nur darum Jugendliche die meist kurz vor dem Schulabschluß stehen als "kleine Kinder die keine Ahnung haben" zu diskreditieren und deren berechtigten Protest gegen die Untätigkeit der Politiker und die Leugner des Einflußes der Menschen auf den Klimawandel.
Was sagt uns das?
Erstens - Sie haben ausser dem Mittel der Diskreditierung keine Argumente.
Zweitens - aus welchem politischen Stall Sie kommen wird damit sowas von klar.
Und daher - wer bitte nimmt Leute wie Sie denn ernst?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelkritikus 05.04.2019, 09:04
13. Die alltägliche Heuchelei

Zitat von elfaro
Schwarze Kassen sind beliebt in den Parteien. Jübgstes Beispiel die AfD. Davor gab es genau dieselben Vorfälle bei der CDU, jedoch blieb Kohl im Amt. Und der zweite Sammler illegaler Parteispenden war Finanzminister und ist jetzt Bundestagspräsident, Herr Schäuble. Das scheint aber niemanden zu stören.
Es geht ganz offensichtlich nur darum, die AfD vor den anstehenden Wahlen zu schwächen. Motto: die guten Parteien haben keine Schwarzen Kassen, aber die böse AfD.

Die Heuchelei setzt sich im Artikel fort, wenn von den angeblich "guten, alten, ruhigeren Zeiten" mit Obama die Rede ist.
Der Faktencheck zeigt, daß Obama während seiner Amtszeit über 26.000 Bomben abwerfen ließ, brutale Kriege geführt hat (Syrien, Libyen etc.) und damit auch maßgeblich für die Migrationsströme nach Europa verantwortlich ist.

Aber den heutigen polit-medialen Mainstream kümmern keine Fakten, man geht ganz in seiner "Mission" auf (de facto System-, Pfründe- und Machterhalt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suseberlin 05.04.2019, 09:07
14. Immer noch nicht verstanden

Wenn ich mir hier diese Kommentare durchlese, die alle möglichen Argumente aufführen, um den Kindern, die in dieser Welt noch länger leben müssen als die Personen, denen anscheinend schon längst der Mond auf den Kopf gefallen ist, wird mir schlecht. Ich weiß wirklich nicht, was sich diese AfD-Fuzzis so denken. Widerspruch in sich, ich weiß...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franz.v.trotta 05.04.2019, 10:14
15.

Zitat: "[...] mir fällt kein Staatschef-Pärchen ein, das ähnlich ikonische Fotos hervorgebracht hätte wie Barack und Angela". Ja, das stimmt. Und es gab wenige Staatschefs, die so viel Wert darauf legten. Mir waren, ich gestehe es, die bei diesen Meetings zutage tretenden Eitelkeiten der beiden oft zuwider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokrat2 05.04.2019, 10:51
16. Freitagsdemos - keine Frage des Rechts, .....

.... sondern eine Frage der Notwendigkeit. Wenn man sich über die Folgen der Versäumnisse klar wird, müßten die Lehrerinnen und Lehrer mitdemonstrieren. Denn deren Missachtung des Klimawandels, ist ja weitaus gefährlicher, als das Schwänzen der Schulstunden. Was sagen die Schüler: Was nutzen uns die Kenntnisse der Naturwissenschaften, wenn wir nicht mehr atmen können. Denn darauf läuft es letzten Endes hinaus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franz.v.trotta 05.04.2019, 11:21
17.

Am wichtigsten werden auch beim heutigen Treffen Merkels mit Obama die "ikonischen Fotos" sein. Ob Annegret heute mal mit aufs Bild darf?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNym 05.04.2019, 16:28
18. Kurz vor dem Hauptschulabschluß?

Zitat von Edgard
Ihnen geht es nur darum Jugendliche die meist kurz vor dem Schulabschluß stehen als "kleine Kinder die keine Ahnung haben" zu diskreditieren und deren berechtigten Protest gegen die Untätigkeit der Politiker und die Leugner des Einflußes der Menschen auf den Klimawandel.
1. Jaja, "kurz vor dem Schulabschluß"! Wenn man sich das Foto im Artikel ansieht, scheint das "kurz vor dem Hauptschulabschluß" oder "kurz vor der mittleren Reife" zu sein.
2. Habe ich in meinem Post irgendwas über den Klimawandel geschrieben?
3. Ist es Diskreditierung, wenn man Kindern ohne abgeschlossene Schulausbildung (von Hochschulausbildung erst garnicht zu reden) Sachkompetenz abspricht?

Zitat von
Was sagt uns das? Erstens - Sie haben ausser dem Mittel der Diskreditierung keine Argumente.
"Ausbildung noch lange nicht abgeschlossen" ist kein Argument? Bei Ihnen zählt wohl vor allem, daß Ihre Meinung lautstark vertreten wird. Fakten scheinen eher unwichtig zu sein.

Zitat von
Zweitens - aus welchem politischen Stall Sie kommen wird damit sowas von klar.
So? Aus welchem denn? Was Sie mir unterstellen wollen, ist klar. Ist das keine Diskreditierung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2