Forum: Politik
Die Lage am Mittwoch: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 1 von 15
christa.hans 24.08.2016, 05:57
1. Das Problem.............

Das Problem von Frau Merkel ist nicht ihre Willkommenskultur sondern IHRE Willkommen-un-kultur.
Keines der anderen EU Staaten will sich dies Politik, zurecht aufdringen lassen. Welche Problem Deutschland zeigt sich neben den vielen anderen Problemen, dass bis heute nicht bekannt ist wer und wie viele gekommen sind, geschweige denn das die bisher gestellten Anträge bearbeitet wurden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smith_o_nean 24.08.2016, 06:17
2. zu Merkels Einsamkeit

woher kommt wohl diese Einsamkeit? die sich jetzt auch noch in Deutschland über sie ausbreitet.
Sie ist schlichtweg überfordert.
An Tagen wie diesen würde sie einen Genschman gut brauchen können...aber was hat sie? den Dicken und den Braven die beide gegen die knallharten und charakterlosen Typen wie Putin und Erdogan nix ausrichten können. Es ist wieder wie damals als die Engländer Hitler besänftigen wollten und der einen Scheißdreck drum gegeben hat. Einzig ist es diesmal anders herum und wir betteln um Frieden und kriechen zu Kreuze.
Unser stärkster NATO Partner ist für uns so gut wie nicht mehr da egal wer im November gewählt werden wird. Und die Italiener laufen beim ersten Knall auf und davon und winseln Putin an. Und die Franzosen sind planlos. Die einzigen die derzeit MACHEN sind Erdogan und Putin.
Die beiden bestimmen die Weltpolitik so stark das einem Angst und Bange wird wenn man denkt was Merkel und Co. als nächstes verbocken werden...da nützt auch die bevorratete Bockwurst nix mehr...
Die Vorhersage Nostradamus wird immer mehr Realität und die Auslöser des nächsten "Großen Krieges" sind Assad Putin und Erdogan der uns gerade noch gefehlt hat und in das Vakuum der Amerikaner ausfüllen will und das im Verbund mit Putin. Merkel ist nicht nur in Deutschland und der EU von fast allen verlassen sondern auch von den USA denn wer glaubt denn ernsthaft das Merkel dort Hilfe erwarten kann egal wer der nächste Mensch im Oval Office sein wird.
Deutschland ist verraten und verkauft da Merkel sich mit einigen dunklen Gesellen angelegt und angebietert hat. Noch nie war Deutschland politisch so schwach wie heute...oder auf Deutsch gesagt: wir sind alle im Arsch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan_sts 24.08.2016, 06:17
3. Wenn ich mir die Lage so in Schweden ansehe

und diese in Ansätzen auch in Deutschland schon erkennbar ist , dann befürchte ich , daß die liebe Kanzlerin wohl ihre Hoffnung begraben sollte , aber die hoffentlich letzten Monate wird sie noch gut überstehen ,
da kein heißes Eisen mehr angefasst wird vor den Wahlen um den Michel nicht aufzuwecken .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 24.08.2016, 06:17
4. # Oppermann's Sommerreise

Die groesste Gabe eines Polikers besteht ja eben darin, gezielten Fragen von Journalisten rhetorisch auszuweischen durch staendige Wiederholung ihrer propagierten Agenda!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ekel-alfred 24.08.2016, 06:23
5. Wenn ich schon lese.....

"Die Kanzlerin hofft auf".....

Hoffen und Glauben kann ich in der Kirche. Für Realpolitik muss man aus einem anderen Holz geschnitzt sein. Warum legen wir als Lokomotive in Europa nicht mal die härtere Gangart an, als immer nur zu bitten und zu hoffen?

Unwillige sanktionieren, alles andere ist Kindergarten. Einer muss führen, sonst läuft der Laden nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcaurel001 24.08.2016, 06:27
6. Oppernann und die SPD

Leute wie Oppernann sind das Problem der SPD. Äalglatt, beliebig und ohne Grundsätze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tennislehrer 24.08.2016, 06:57
7. Natürlich

ist Merkel einsam. Sie geht in die Geschichte ein als diejenige Kanzlerin, welche mit ihrer Politik Deutschland und auch Europa vor die Wand gefahren hat. Danke für nichts!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 24.08.2016, 07:03
8. Antworten zum Zivilschutzkonzept????

Nachdem die Bevölkerung ,besonders die Älteren wieder an Kriegszeiten deutlich erinnert wurden sollte heute nun endlich Stellung bezogen werden und begründet werden warum dies nun geschehen soll. Was steht uns bevor? Gibt es Kriegsdrohungen die uns vorenthalten werden? Genau diese Frage sollte ausreichend beantwortet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eschoeff 24.08.2016, 07:14
9. Politik die sich auf Hoffnung gründet?

Dann ist es ja noch schlimmer, wie gedacht. Die sogenannte "Willkommenskultur" was immer das sein soll, wird doch von den anderen Europäerin im besten Fall belächelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15