Forum: Politik
Die Lage am Montag: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 1 von 4
stadtmusikant123 09.04.2018, 05:33
1. Rote Linien

Rote Linien in der Politik zu ziehen, vor allem solche wie sie Macron gezogen hat , sind in jeder Hinsicht gerfährlich und zeugen im Fall Macron von absoluter Unerfahrenheit.

Die Beweislage ist eher dünn.
Auch wenn jetzt wieder einige davon "ausgehen", dass das die Syrer waren.

Aber wie wir inzwischen seit dem Fall "Irak" wissen, ist Giftgas ein beliebtes Propagandamittel.

Macron wird an seiner "Roten Linie" kläglich scheitern.

Beitrag melden
tentakelage 09.04.2018, 05:45
2. Die übliche Gehirnwäsche zum frühen Morgen,

der böse, böse Orban, hat zwar die absolute Mehrheit in einer demokratischen Wahl errungen aber beschneidet eben den Journalismus. Und dann gratulieren auch noch von Storch und Le Pen. Weiter geht's mit dem bösen Assad, angeblich Giftgaseinsatz, natürlich nichts erwiesen. Dann natürlich das übliche Putin Bashing, irgendwas negatives über due Afd darf nicht fehlen.

Beitrag melden
Duzend 09.04.2018, 06:08
3. Macron und seine zuvorkommenden Verbündeten

Zunächst einmal ist es irritierend, wie dringend hier die SPON-Redaktion auf eine Eskalation in Syrien zu hoffen scheint. Was soll dieser Tonfall "...jetzt kann Macron mal zeigen, ob ein richtiger Kerl in ihm steckt...", ja, indem er in fremden Ländern, die ihn nichts angehen, einen Haufen Unschuldige für etwas bezahlen lässt, das noch gar nicht zweifelsfrei geklärt ist. Von den sogenannten fachlichen Urteilen über die Chemiewaffenangriffe der Vergangenheit mussten schon einige revidiert werden. Es wäre also nicht das erste Mal, wenn der Westen sich seine Lieblingskriegswahrheit von solchen Grössen wie den Weisshelmen zurechtschustern lässt, nur um gegen Anssad vorgehen zu können. Ich kann mich in diesem Sinne nur Matthias Bröckers anschliessen, der brillant erkannt hat: "Es sind wieder Giftgaswochen bei McMedien". Wenn's nicht so tragisch wäre!

Beitrag melden
hannac. 09.04.2018, 06:45
4. zur FDP

Wenn Kubicki dabei bleibt, dann wird er wohl sich bald mit Gabriel die Hände reichen. Auch unser Bundespresident hatte als Außenminister sich für einen moderateren Umgang mit Russland ausgesprochen. Mit etwas Glück, Rettung ins heutige Amt.
Auch ein Herr Lindner sprach sich im Wahlkampf noch für den schrittweisen Aubbau von Sanktionen aus. Nichts neues eigentlich, bei einem karriereorientierten Politiker wie bei Herrn Lindner. Fazit: Wer heutzutage was werden will, muss gegen Putin in Russland sein.

Beitrag melden
saschaboetel 09.04.2018, 06:50
5.

Herr Pfister deutet im Rahmen einer Meldung über den Ausgang der freien und öffentlichen (!) Parlamentswahlen in Ungarn an, ebendieses Ungarn gehöre zu den Staaten der EU, "die den demokratischen Konsens der [Europäischen] Gemeinschaft gar nicht teilen".
Da es innerhalb Europas einen sog. "demokratischen Konsens" weder gibt noch je gab (denn Voraussetzung für einen solchen Konsens ist ein Einheitsstaat oder eine solch einen Einheitsstaat zum Ziel setzende Politpraxis), muß die allgemeine, traditionelle Vorstellung über die Grundvoraussetzungen einer Demokratie benannt werden: Gewaltenteilung und freie Wahlen sind konstitutiv für eine Demokratie.
An beidem mangelt es Ungarn aber nicht.

Beitrag melden
keine Zensur nötig 09.04.2018, 06:52
6. Das wird ein schöner Tag,

die Ungarn haben gewählt - und damit ist die Flüchtlingsroute weiter dicht, jedenfalls an dieser Stelle. Danke liebe Ungarn. Das mit dem demokratisch ist im Angesicht der postdemokratischen Struktur eher ein Witz. Wer im Glashaus zu Brüssel sitzt, der sollte nicht mit Steinen werfen.
Giftgasmania? Ja - dummdreist wird nachgeplappert - ohne ordentliche Beweisführung. Diese nur schlimmen Dikatoren eigene Verhaltensweise wirft ein bezeichnenden Licht auf unsre eher nicht vorhandenen Werte. Hinweis an SPON - schaut das Video der white helmets an. Aus der vollkommenen eigenschlossenen Stadt unter Kontrolle einer barbarischen Terrorgruppe schaffte es das Video in westliche Medien. Dumm nur, dass man am Ende als Beweis ein Bild mit einer Giftgasgranate bringt, welche englisch beschriftet ist. Das nenn ich dann "glaubhaft". Dass die Russen seit Wochen vor einem Chemiewaffenanschlag durch Islamo-Terror-Befreiungskrieger warnen, Chemiewaffenlabore erorbert wurden - egal. Wir wiederholen Lügen bis zur Bombe. Diesmal allerdings der Hinweis - sollte der Westen russische Einrichtungen betreffen, geht es auch auf die Trägermittel - also Zerstörer, Flugzeugträger und Co. und die illegalen US-Basen in Syrien. Der Russe hat anscheinend nicht gepennt.

AfD? Ja - die bösen Blauen werden zu einer richtigen Partei, die sogar die Fähgkeit zur Selbstreinigung hat. Das haben andere anscheinend nicht mehr. So wird die konservative Vertretung der Wähler wählbar. Gute Nacht SPD, Gute Nacht CDU.

Beitrag melden
eichenbohle 09.04.2018, 07:05
7. Frage:

"Sobald der sichere Beweis erbracht werde, dass Syriens Machthaber Assad diese Waffen wieder einsetze, werde er zuschlagen."

Macron will in Syrien gegen Russland in den Krieg ziehen? Wo mit? Genügend Waffen und Personal? Oder mit NATO Unterstützung? Wow!

Beitrag melden
hkubin 09.04.2018, 07:35
8. Giftgasangriff

Nach allem was man bisher an Informationen bekommen hat, soll es sich um Chlorgas handeln. Ich weiß ja nicht wieviel die Journalisten von Chemie verstehen, aber als Kampfstoff ist Chlorgas, das zum Beispiel zum Frischhalten von Salat in Plastikverpackungen in unseren Supermärkten (in den USA: Chlorhühnchen!) Verwendung findet, noch nicht aufgefallen.

Beitrag melden
ius 09.04.2018, 07:54
9. False Flag

Brutkasten und so...

Douma steht kurz vor dem Fall, und dann kommt ein vermeintlicher Giftgasangriff... Propaganda wie kurz vor der Befreiung von Aleppo.

Der "Westen" möchte Iran und Russland schwächen, deshalb darf Assad nicht gewinnen, sondern die Kopfabschneider, die sich als Flüchtlinge getarnt in Europa in die Luft sprengen.

Dort die Guten, hier die Bösen.

Aus der Flugverbotszone wie in Libyen wurde ja nichts, doch möchte u.a. der französische Gockel ein Libyen 2.0.

Doppelmoral und Heuchler en masse.

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!