Forum: Politik
Die Lage am Montag: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 1 von 5
ronald1952 05.11.2018, 05:55
1. Oder besser gesagt,

eine Krähe hackt der anderen doch kein Auge aus. Dieser ganze Klüngel aus Regierung und Geheimdienst gehört schon lange mal Ausgemistet. Leider fehlen hierzu die normalen Demokratischen Instrument um diesen Misthaufen richtig aushebeln zu können.
Warum wurden bisher nicht dahingehende Gesetze geschaffen zu Kontrolle? Genauso wie sich alle Regierungen bisher geweigert haben richtige tiefgreifende Gesetze gegen Korruption zu schaffen.Das was bisher durch den druck der EU geschaffen wurde ist doch nur Makulatur mehr nicht.Niemand sollte sich in unserem Land wundern
das so viele an einer echten Demokratie glauben.Zu vieles liegt im Argen bei unseren Politiker/innen und es wird nicht abgestellt.Alleine die politische Beeinflussung durch Lobbyisten sollte unter Strafe gestellt werden. Nur eines der Dinge die zum Himmel stinken. Maaßen ist nicht das Problem aber eine der Ursachen.In jedem betrieb wäre so jemand wie ein Herr Maaßen sofort Entlassen worden und fertig. Der Verfassungsschutz sollte unsere Verfassung schützen und nicht die Bürger unter Generalverdacht stellen. seine Aussage das die SPD zu den Ultra linken gehöre ist wohl der Witz des Tages.
schönen Tag noch,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gabriele_könig 05.11.2018, 05:58
2. Schlechtes Drehbuch...

...mit einem schlechten Hauptdarsteller. Welch geistige Umnachtung plagt denn Herrn Maaßen? Kann man sich nicht ausdenken, was er von sich gibt. Wird Zeit, dass er in Pension geschickt wird und nach Patagonien auswandert, ohne Telefon- und Internetanschluss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alternativlos 05.11.2018, 06:29
3. Übervater-Komplexe

Was den Tatbestand Maaßen betrifft, so ist es offensichtlich, dass er als Präsident einer Bundesbehörde mehr Probleme geschaffen als gelöst hat. Ob sich diese mit seiner Demission in Luft auflösen, wie es Teile der Regierung gerne hätten, ist unwahrscheinlich.

Aber ganz offensichtlich sind seit über 4 Jahren alle Kreise des Sicherheitskabinett sowie der parlamentarischen Kontrolle davon betroffen und schweigen sich zu Tode.

Dabei ist Aufklärung ganz einfach, man muss Mut haben und Empathie zeigen.

Weiterhin Alles Gute

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank57 05.11.2018, 06:52
4. Der Herr Maasen

hat überzogen und muss gehen.
Aber warum wirft man jemandem vor die Wahrheit gesagt zu haben? Warum stellen sich alle auf die Seite der Jäger?
Weil sich jemand erdreistet hat gegenläufig zur Regierungsmeinung zu sein?
Man muss Maasen und das gesamte Geheimdienstgedöhns nicht mögen, aber Wahrheit sollte Wahrheit bleiben, leider hat man es damit in diesem Land heutzutage nicht so mit der Wahrheit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Edgard 05.11.2018, 07:17
5. Irgendwas vermisse ich grad...

... ach ja: das Geschrei der AfD- nach "politischer Neutralität". Dafür werden sie wohl in Maaßens Verschwöridiotie einstimmen; verlieren sie doch grad einen ihrer wichtigsten Verbündeten an einer entscheidenden Position.
Wer in dieser GroKo "Linksextremisten" verortet beweist dabei nur warum die rechtsextreme, gewaltbereite Szene in Deutschland dermaßen wachsen und gedeien konnte.
Mit einem wirklich politisch neutralen Verfassungsschutzpräsidenten dürfte die Beobachtung der AfD nicht weit weg sein - unter dem rechten Verschwörungsfuzzi Maaßen hätte es sie m.E. wohl nie gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
furorteutonikus 05.11.2018, 07:25
6. Hätte

Es sollte besser heißen: Hätte man Merkel gleich vor die Tür gesetzt...
Sie hat mit ihren unqualifizierten und voreiligen Texten über eine sogenannte Hetze in Chemnitz den Fall überhaupt erst ausgelöst. Nahles hat ihn noch anschließend befeuert. Maaßen hat den Fall analysiert und korrigiert. Er ist jetzt nur Bauernopfer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mel80 05.11.2018, 07:25
7. Korrekt

Man meint wirklich mitten in einem alten Verschwörungsfilm zu sein, mit 8-bit Atarimusik. Ich sehe Maaßen aber nicht als Täter sondern als Opfer. Ich bin gespannt, was der Mann noch alles erzählt. Scheint ja recht interessant in der Regierung zuzugehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank Klipp 05.11.2018, 07:35
8. Bettelt um Entlassung

Zitat von frank57
hat überzogen und muss gehen. Aber warum wirft man jemandem vor die Wahrheit gesagt zu haben? Warum stellen sich alle auf die Seite der Jäger? Weil sich jemand erdreistet hat gegenläufig zur Regierungsmeinung zu sein? Man muss Maasen und das gesamte Geheimdienstgedöhns nicht mögen, aber Wahrheit sollte Wahrheit bleiben, leider hat man es damit in diesem Land heutzutage nicht so mit der Wahrheit!
Der einzige, der ein Problem mit der Wahrheit hat, ist Herr Maaßen selbst. Das jemand so sehr um seine Entlassung bettelt, ist selten. Der nächste Innenminister nimmt seine Verantwortung hoffentlich wahr und prüft, ob der Nachfolger auch die Mitte der politischen Landschaft für radikal hält. Ich wünsche Herrn Maaßen viel Zeit, um über die Bedeutung des Wortes Verfassungsschutz nachzudenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 05.11.2018, 07:35
9. Wahrheit ist bei Maassen subjektiv

Zitat von frank57
hat überzogen und muss gehen. Aber warum wirft man jemandem vor die Wahrheit gesagt zu haben? Warum stellen sich alle auf die Seite der Jäger? Weil sich jemand erdreistet hat gegenläufig zur Regierungsmeinung zu sein? Man muss Maasen und das gesamte Geheimdienstgedöhns nicht mögen, aber Wahrheit sollte Wahrheit bleiben, leider hat man es damit in diesem Land heutzutage nicht so mit der Wahrheit!
Lässt ihn in den Ruhestand gehen, samt aktuellem Chef. M. hat mehrfach bewiesen dass er auf dem rechten Auge blind ist, ich vermute sogar Glasauge. Das kann nicht sein. Daher: Tschüss

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5