Forum: Politik
Die Lage am Montag: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 1 von 14
reikhard.angendorff 21.01.2019, 06:18
1. 160 km/h ist kein rasen

Was soll das? Kennen wir nur noch Verbote und Rationieren? Auf Autobahnen geschehen mit Abstand die wenigsten Unfälle, warum verschweigt der Autor das? Der Anteil der Unfälle dort beträgt gerade mal sieben Prozent, der Anteil der Toten hat sich seit 1991 auf ein Drittel verringert. Damals hat es auch kein Tempolimit gegeben, heute braucht es das erst recht nicht. Immer mal das Gesamte im Augen haben, bevor nahezu sinnlose Aktionen ausgerufen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkcoe 21.01.2019, 06:19
2. UvdLeyen?

Die Zumutung besteht doch schon darin, dass sie nicht den Anstand und die Größe hat endlich zurückzutreten. Ich empfinde es nur noch als widerlich diese Frau überhaupt noch sehen und ertragen zu müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rk_fisch 21.01.2019, 06:26
3. Andy Scheurer

und Verstand... Wo eben dieser oft zu fehlen scheint, dürfte eben jener auch keine Aussage dazu machen... Man erinnere sich, die Fahrverbote in den Städten als Folge der Nichteinhaltung der Grenzwerte und des Dieselskandals, da konnte der allseits verehrte Herr Scheurer keinerlei Kausalität herstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
udo l 21.01.2019, 06:29
4. Es war doch von Hr. Scheuer

keine andere Reaktion zu erwarter, was soll der Cheflobbyist der Automobilindustrie denn anderes sagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
favorit601 21.01.2019, 06:29
5. Spiegelung bei einem ausgesprochenen Thema

Den Bauch kann man den Experten absprechen, aber wohl kaum den Verstand. Denn für Bauch ist der Politiker da, zumal der Populist. Unter Politikern fehlt dafür häufig der öffentlich vorgetragene Verstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
billhic 21.01.2019, 06:33
6. Unsere Autobahnen...

...sind ein Tourismusmagnet. Gerade Ammis kommen zum Rasen gerne mal nach Deutschland. Es gibt sogar eine Reihe von Reiseveranstaltern, die sich darauf spezialisiert haben, wie "german-way.com" oder "autobahnadventures.com". Auch in China wird das ein immer beliebteres Reiseziel: Rasen auf Deutschlands Autobahnen.
Zwingend logisch hierbei ist, dass diee gerade eher wenig befahrene Strecken dafür aussuchen, womit es ein Konjunturprogramm für die Regionen ist, die nur wenig andere Wirtschaft bei sich haben.
So simpel ist die Entscheidung, ein Tempolimit einzuführen, daher nicht, solange man keinen Ersatz für die Ausfälle in den betroffenen regionen anbieten kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikelinden 21.01.2019, 06:35
7. Wow,

das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, Autofahrer, die gerne mal schneller fahren, mit Attentätern und Mördern zu vergleichen - wenn das keine Demagogie ist, was dann? Ich weiss nicht, wie oft bereits das Gegenteil bewiesen wurde, ein Tempolimit auf den verbleibenden Strecken (10% der BABs?) bringt rein garnichts! Die allermeisten tödlichen Unfälle passieren auf Landstraßen, gefolgt vom Stadtverkehr, durch Unachtsamkeit oder nicht angepasstes Fahren bei schwierigen Witterungsbedingungen, daran ändert ein Tempolimit auf der BAB nunmal nichts, denn bei Glatteis ist auch Tempo 100 zu schnell. Und ob durch ein generelles Tempolimit von max. 130 km/h insgesamt weniger Treibstoff verbraucht wird, dürfte selbst mit den besten Messmethoden nicht nachweisbar sein. Also mal wieder nur Symbolpolitik ohne Ergebniss, aber Hauptsache erst mal verbieten, dann sehen wir weiter. Ich würde hier gerne Götz von Berlichingen zitieren, darf ich aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hcmc01 21.01.2019, 06:35
8. Warum

überrascht es mich nicht, dass FDPler und Porschefahrer so denken? Mit solchen Politikern wird es nichts mit der CO2 Wende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intercooler61 21.01.2019, 06:37
9. meinungsstark: ja, faktentreu: ??

Vielen Dank. Eine Meinung bevorzuge ich mir aber selber zu bilden, statt sie für Geld (Print-Abo) zu kaufen.

Wenn ich die Meldunden der vergangenen Tage richtig verstehe, haben Sie nicht _die_ Position einer Expertenkommission (nun ja) "enthüllt", sondern _ein_ Papier _aus_ der genannten Arbeitsgruppe.

Nun aber bitte mal Butter bei die Fische (für Südlichter: Fakten und Zahlen zu der Propaganda):
1.Wieviel % unserer gesamten CO2-Emissionen entfallen auf unlimitierte BAB-Abschnitte? Und um wieviel %-Punkte würden erstgenannte sinken, wenn dort Tempo 130 gilt?
2. Analog: Weviel % aller Unfälle mit Personenschaden passieren dort, und welcher Effekt wäre zu erwarten, ermittelbar durch Vergleich mit auf 130 limitierten Abschnitten?
Vielen Dank im Voraus. Ihre starke Meinung dürfen Sie bis dahin behalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14