Forum: Politik
Die Lage am Samstag: Liebe Leserin, lieber Leser, guten Morgen!
Seite 1 von 8
bernhard.geisser 24.08.2019, 09:23
1.

Wegen Deutschland muss der Urwald jedenfalls nicht gerodet werden für mehr Soja. Nur gerade 1.5% der Welt-Soja Produktion kommt in den Deutschlands Futter-Tröge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fabi.c 24.08.2019, 09:25
2. Liebe Erde ....

Liebe Erde Du erlebst momentan eine schlechte Zeit.
Die,die meinen Klimawandel sei eine Erfindung der Chinesen und die,die meinen die Brände in den Amazonas haben Klimaaktivisten gelegt,die lachen Dir ins Gesicht und lassen alle gewähren,denn Profit geht denen vor,vor Erhaltung deines Wohlbefindens.
Schöne Zeiten hast Du nie erlebt,aber eineHoffnung gibt es,das sind die Jugend und deren Proteste.
Wie lautet ein Indianer Weisheit?
„Eines Tages wird die Erde weinen, sie wird um ihr Leben flehen, sie wird Tränen von Blut weinen. Ihr werdet die Wahl haben, ihr zu helfen oder sie sterben zu lassen, und wenn sie stirbt, sterbt ihr auch“.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael3770 24.08.2019, 09:25
3. UNS? Unser Regenwald?

Der Regenwald brennt jedes Jahr, nicht nur in Brasilien und keinen hat es bisher gestört. https://www.globalfiredata.org/index.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NoBrainNoPain 24.08.2019, 09:32
4. Mercosur

Den Europäischen Konzernen ist doch egal ob der Wald brennt, endlich ein Zollfreier neuer Markt für unsere Autos und für die hier verbotenen chemischen Pflanzenschutzmittel. Und immer her mit billigem Soja und Rindfleisch. Kaum unterschrieben haben die Grosslandwirte angekündigt ihre Produktion zu verdoppeln. 3 Tage später brennt der Urwald in einem unfassbaren Ausmaß. Aber wir guten Europäer können da natürlich nichts dafür. Altmaier hat kürzlich noch die Grossartigkeit des Abkommens gepriesen. Ich könnte nur noch kot***

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shechinah 24.08.2019, 09:32
5. Oh Markus...

..wie wär's mal mit ein bisschen Recherche statt einfach nur irgendwas populistisches rauszuhauen? Ein Blick auf die entsprechende NASA Webseite hätte offenbart, daß die Brände im Vergleich mit denen der letzten 15 Jahre, bestenfalls durchschnittlich bis unterdurchschnittlich sind, abgesehen von einem einzigen Gebiet wo sie kurzzeitig minimal überdurchschnittlich sind. Und was " Dazu gehört ... der unbedingte Wille, die Globalisierung zu stoppen oder sie wenigstens stärker zu regulieren" betrifft, war das nicht DIE Forderung der Linken seit Jahrzehnten? Sollten die nicht jubeln? Nein, wenn ihre Forderungen vom "falschen" erfüllt werden ist es natürlich auch wieder nicht recht . Als Trump den unseligen Handelspakt einfach per Order de Mufti gestrichen hat, gegen den sie auf die Straße gegangen sind, fanden sie es ja auch nicht so toll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
localpatriot 24.08.2019, 09:34
6. 50% über der Quote

Zitat von bernhard.geisser
Wegen Deutschland muss der Urwald jedenfalls nicht gerodet werden für mehr Soja. Nur gerade 1.5% der Welt-Soja Produktion kommt in den Deutschlands Futter-Tröge.
Deutschland hat ungefähr 1% der Weltbevölkerung. 1,5% sind 50% mehr als statistisch zusteht.

Die wichtigste Frage: wie wirkt sich die entstehende Verödung auf das Weltklima aus? Brände in den arktischen Wäldern, Brände am Mittelmeer, usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
im_ernst_56 24.08.2019, 09:36
7.

Herr Feldenkirchen schreibt "Auch deshalb ist die SPD in der Grundanmutung eine zutiefst männliche Partei geblieben - vermeintlich dem Fortschritt verpflichtet, aber in Sachen Rollenverständnis noch tief in den Fünfzigerjahren verwurzelt."
Diese wenig differenzierte Beschreibung/Kritik der SPD richtet sich fälschlicherweise gegen die Partei als Ganzes, dabei müsste sie sich eigentlich gegen die prominenteren weiblichen Mitglieder der SPD richten (was ist eigentlich z.B. aus Andrea Ypsilanti und Aydan Özoguz geworden?) und deren mangelnde Risikobereitschaft (ja, man kann als SPD-Vorsitzende scheitern und dann ist vielleicht die politische Karriere beendet) richten. Aber so etwas gilt heute als politisch unkorrekt. Am Ende wird man dann vielleicht hausintern von Margarete Stokowski abgewatscht. Da greift man lieber zu einem Bild, das zwar nicht ganz passt, mit dem man aber in der Zeit des allgemeinen SPD-Bashings im Trend liegt und zumindest nicht aneckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahnbert 24.08.2019, 09:41
8. @ fabic....

die Zeit der Philosophen und Traumtänzer ist gekommen. Aber die Jugend wird's richten.
Was glauben sie eigentlich, in welcher Welt sie leben. Meinen sie vielleicht, die Welt wird besser, wenn sie ihren Namen tanzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ExNeukoellner 24.08.2019, 09:41
9. Liebe Brasilianer,

nachdem wir hier unsere Urwälder schon lange alle platt gemacht haben, um dort viel Geld mit neuen Gewerbegebieten oder Fichten-Holzplantagen zu verdienen, gehen unsere Fichten-Monokulturen jetzt leider alle ein. Außerdem fehlt bei uns ganz viiiel Wohnfläche für Neu- und Altbürger, so dass wir leider gezwungen sind, unsere Böden weiter zuzubetonieren und zu versiegeln. Also nehmt uns gefälligst als abschreckendes Beispiel, reißt euch am Riemen und rettet gefälligst den Regenwald - denn sonst braucht ihr euch nicht zu wundern, wenn unsere Grünen über euch schimpfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8