Forum: Politik
Die Lage am Samstag: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 1 von 13
kritischer-spiegelleser 01.06.2019, 09:04
1. Das Land braucht eine andere Politik

Aber nicht nur für die Generation Youtube. Und das Klima ist nur ein Thema von vielen wo Handlungsbedarf ist. Aber das sind alles keine überraschend neue Themen. Und mit einer anderen Politik für Deutschland sollte auch eine andere Europa-Politik verbunden sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tumut 01.06.2019, 09:11
2.

Da wird über PayTV lamentiert, und das Interview mit Hrn. Rummenigge ist hinter der Bezahlschranke.
Und im übrigen ist ARD/ZDF Zwangs-Pay-TV

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pandora14 01.06.2019, 09:14
3. Leider ja

Jeder kann ungefiltert und ohne jedes Nachdenken seinen Gedankenmüll flächendeckend verbreiten, Gegenreaktionen rausrufen und einen Flächenbrand erzeugen, der keinem hilft sondern nur verwirrt.
Gewinnler sind die, die gerne im Trüben fischen, agitieren, verunsichern und mit populistischem Quark aufwarten, also die Grünen.
Daher habe ich n nur EINE Frage an die ganzen Youtuber:
Welche Lösungen technischer Art, denn NUR darum geht es, werden von den Krakeelern vorgeschlagen?
KEINE.
Warum? Weil sie a keine haben und b das wirkliche Problem nicht kennen.
Steuern erhöhen, alles verteuern, neue Behörden schaffen usw. hilft nichts. Politiker egal welcher Coleur wollen gewählt werden, sonst nichts.
Und noch was: Selbst wenn Deutschland ein einziger Rübenacker wäre, auf dem die Menschen nur noch zu Fuß gehen, der klimatische Effekt wäre gleich Null.
Ihr geschwätzigen Youtuber, denkt mal drüber nach.
Und lauft den Rattenfängern nicht nach, fragt sie:
Welche technischen Lösungen schlagt ihr vor??
Es gibt sie nämlich, haufenweise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlob 01.06.2019, 09:16
4. Richtig ist,dass die Klimapolitiken aller Parteien blödsinnig sind

Richtig ist,dass die Klimapolitiken aller Parteien blödsinnig sind-bspw hat keine eine Antwort ,was denn passieren soll,wenn sich die Waldbrände verdoppeln -die produzieren nämlich mehr CO 2 als der gesamte weltweite Verkehr zusammen 8 Mrd to CO 2 .
Und bei der Trockenhitze kann das leicht passieren.Dann ist der gesamte Pariser Vertrag Altpapier.
Und in Feuerwehren wird nicht investiert,weil sinnigerweise die Waldbrände nicht eingerechnet werden bei der CO 2 Produktion eines Landes.-Also sch... was drauf -

Waldbrände zählen nämlich sinnigerweise -so schnuppelig sind sie unsere Grünen-zum natürlichen CO 2 -Kreislauf.Kein Witz.-
Zum andern hat das allereinfachste Mittel zur REDUKTION VON CO 2 -
also nicht nur Verminderung des Zuwachs-sondern eine echte Verminderung des CO 2 in der Luft durch Trocknen der Laubblätter
und nicht verrotten ,bisher nicht Eingang in den Weltgeist gefunden.-
Ich bin gern bereit mit der List der Vernunft hier einen fundierten Artikel zu schreiben -
Aber umsonst mich quälen fore nothing?
Dann bleibt es eben bei den Häppchen hier - und keiner versteht was.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pandora14 01.06.2019, 09:16
5. Alte Regel

Geschrei ersetzt keine Argumentation, und Lautstärke war noch nie ein Indiz für inhaltliche Stringenz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlBundee 01.06.2019, 09:22
6.

Die Generation YouTube schafft es vielleicht endlich, die Arbeit zu den Menschen zu bringen und nicht die Menschen jeden Morgen zur Arbeit, wodurch bei den vielen Berufen in denen das möglich ist, mehr Klima geschont würde, als mit allen derzeit diskutierten Alternativen der Fortbewegungsmittel. Die Technologie ist seit langem da, alleine der Einsatz scheitert an psychologischen Barrieren, deren Überwindung dieser Generation zuzutrauen ist. Das wäre dann wirklich eine wesentliche Veränderung, nicht nur klimatisch, sondern auch im Umgang mit Lebenszeit. Denn man würde nicht mehr 1-2 Stunden täglich in irgendwelchen Schlangen verbringen, sei es im Stau, am Bahnhof, auf der U-Bahn Rolltreppe oder beim Anstehen in der Kantine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dusterl 01.06.2019, 09:24
7.

Ich habe einen 3000 qm großen Garten mit Obstbäumen, Gemüse, (Wild)Blumen, Grasflächen, so üppig wie noch nie, aber Youtuber interessieren sich nicht dafür, die drücken lieber irgendwelche Knöpfe und schreien am Freitag, damit die Schule ausfällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
James Tea Kirk 01.06.2019, 09:26
8. Falsches Stadion

Das Spiel findet nicht im Bernabéu, sondern im Wanda Metropolitano statt. Hoffentlich verirren sich nicht noch mehr Fans im Salah-Trikot.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ingo.adlung 01.06.2019, 09:26
9. Um es salopp auszudrücken ...

... die Generation YouTube sind unsere Kinder und ggfs Enkel. Wenn Sie also nicht die Politik der Zukunft gestalten, wer denn dann? Ich mit meinen bald 57 Jahren mag mich ja noch für jung halten, bin es aber längst nicht mehr. Nun bilde ich mir ein, noch mit der Entwicklung Schritt zu halten, aber das wird sich zunehmend ändern. Wir mögen nicht immer verstehen, was unsere Kinder antreibt, so wie auch unsere Eltern uns nicht verstanden haben, aber das ist OK. Während wir die wählen, die uns die bessere Rente versprechen wissen unsere Kinder, dass die Rentenformel für sie eh nicht mehr funktioniert und nehmen sich die für sie wichtigen Themen vor und dazu gehört nicht zuletzt die Klimapolitik. Ich werde die Erwärmung um 3 Grad nicht mehr erleben, meine Enkel aber schon ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13