Forum: Politik
Die Saudis und der Fall Khashoggi: Ungebremste Dummheit
AFP

Was der saudische Kronprinz anfasst, gerät zum Desaster - aktuell zu sehen im Fall Khashoggi. Von allen ethischen Abgründen einmal abgesehen: Wie kann sich ein Herrscherhaus derart lächerlich machen?

Seite 1 von 13
oldtimer62 23.10.2018, 16:33
1. Saud

ist doch alles vollkommen egal und uninteressant was die Saudis machen, in drei Tage spricht keiner mehr davon, und glaubt ernsthaft jemand an Aufklärung, hauptsache der Kollege kauft weiter die MB und BMW und die Audi und und und.... ach so da ist noch diese Rüstung oder wie das heißt,....meine Fresse was für eine Verlogenheit auf diesem Planeten, hört endlich auf über so einen Quatsch zu schreiben!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lspring 23.10.2018, 16:37
2. The Silence of the Lambs

Ein Hauch von Hannibal Lecter schwebt über Saudi-Arabien. Als ob ein reales Drehbuch für Agent Starling geschrieben würde. Was soll's? Auch wenn es noch so gruselig ist: Wir brauchen die Saudis. Ob es uns nun passt oder nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bakturs 23.10.2018, 16:43
3. Warum "Herrscherhaus"?

Warum spricht von bei Saudi-Arabien immer vom "Herrscherhaus". Warum nicht das Kind beim Namen nennen: Diktatoren. Fehlt hier den westlichen Medien und Politikern der Mut, weil die meisten Waffenexporte dorthin gehen? Weil dort das Öl sitzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holger.becker 23.10.2018, 16:43
4. wie ein dritte Welt Land...

... nur reicher. Saudi Arabien exportiert hauptsächlich Rohstoffe und hat wenig Wertschöpfung im Lande, ein typisches 3. Welt Charakteristikum. Mit den Ölmilliarden nachhaltig in die Zukunft zu investieren - und damit meine ich nicht, sich von internationalem know-how teure Infrastruktur hinstellen lassen - täte der Volkswirtschaft ganz gut. Aber dazu müsste einen Schritt weiter gedacht werden, wohl ein grundsätzliches Problem in Saudi Arabien...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oschn 23.10.2018, 16:44
5. Abberufen

Will sich König Salman einigermaßen regenerieren, bleibt ihm wohl nur, MbS zu ersetzen. Aber ist er dazu noch in der Lage? Hätte MbS den Mord befohlen, so müsste ihm eigentlich die Todesstrafe blühen. Außer Khashoggis Familie akzeptiert ein Blutgeld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Haarfoen 23.10.2018, 16:47
6. Danke für die Zusammenfassung - neu sind die Erkenntnisse nicht

Wie bekannt. ein willkürlicher Herrschafts- Clan ohne Sinn und Verstand, getrieben von Minderwertigkeitskomplexen und primitiver Großmannssucht. Im missionarischen Eifer die Welt mit "ihrem" Wahhabismus zu terrorisieren und möglichst viele Gegner zu köpfen.
Wissen wir. Nicht erst seit gestern. Es wäre interessant, den Finger auf unsere Leute zu richten. Wie kann es sein, dass man jahrzehntelang mit einem derartigen Regime kollaboriert, einzig getrieben von Profitgier und Bereicherung? Und jetzt immer noch kuscht, weil man ein paar Knarren weniger verkaufen kann? Nicht nur die ekelhafte Familie Saud sollte zur Rechenschaft gezogen werden - nein, auch die vielen Geschäftemacher und Profiteure, die diese Unmenschlichkeit und Brutalität gesponsert und sich an ihr reich gemacht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontanistin 23.10.2018, 16:47
7. Kehren vor der eigenen Haustür!

Bei aller Abscheu vor dem perversen Verbrechen, sollte es wie von den türkischen Medien berichtet abgelaufen sein, so findet man die grenzenlose Dummheit auch bei heimischen Spitzenpolitikern, die ebenfalls in einer Blase zu leben scheinen, umgeben von Beratern, Lobbyisten und Meinungsforschern. Wie immer, wenn keine effektiven Kontrollen und keine kurzen und effektiven Regelkreise existieren. Von der Dummheit vieler Intellektuellen und Akademiker ganz zu schweigen, die schweigend der Zerstörung des Planeten zusehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 23.10.2018, 16:47
8. Für SPON-Jounalisten: Nie persönlich im Konsulat erscheinen

Stimmt, diese mörderische Energie, gepaart mit endloser Dummheit, ist ein Mix, über den man nur staunen kann.
Aber trotzdem: SPON-Journalisten sollten NIE PERSÖNLICH ihr Visum in einem Saudi-Konsulat abholen. Selbst die Washington Post hat die Saudis nicht von einem furchtbaren Mord abgeholten. Also, schön aufpassen, hört sich lustig, ist aber das furchtbare Gegenteil davon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karstenauswerder 23.10.2018, 16:50
9. Gar nicht so selten

Ich stimme ihrer Einschätzung bezüglich Dummheit voll zu. Aber bis zu den Saudis brauchen wir garnicht zu schauen um Machtarroganz zu finden. Schauen wir uns die arrogante Dummheit unserer Autofürsten an. Wie kann man nur glauben, dass so eine Betrug am Kunden nicht irgendwann auffliegt. Und dann haben sie noch nicht einmal einen guten Plan B.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13