Forum: Politik
"Die Schuld tragen wir Griechen selbst"
DPA

Er hält nichts davon, deutsche Spitzenpolitiker als Sündenböcke zu verdammen: Der griechische Wissenschaftler Dimitri Sotiropoulos erklärt im Interview, wo er die Ursachen für die Misere seines Landes sieht - und was ein Grexit bedeuten würde.

Seite 16 von 23
Yoroshii 06.07.2015, 18:35
150. Die Reichen leiden!

Es genügt, die folgende Aussage zur Kenntnis zu nehmen (und zwar sinngemäß - es lohnt nicht nachzublättern und genau zu zitieren): Es wird wohl so kommen, dass die Armen mehr leiden müssen als die Reichen!
Grandios! Auch die Reichen leiden - eben weniger!!!

Dieser Wissenschaftler leidet sicher auch nur bedingt - er hängt am Tropf des Oligarchentums.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hei-nun 06.07.2015, 18:51
151. an alle

"Hier hätten Deutschland und die anderen Geberländer solche Reformen einfordern müssen, anstatt sich mit Steuererhöhungen und Ausgabekürzungen zufrieden zu eben."

Das heißt für mich:

Grundlegende Reformen u n d Sparmaßnahmen

und nicht

Grundlegende Reformen s t a t t Sparmaßnahmen

Ansonsten: Der einzig wahre Zustandsbericht zur Griechenland-Krise !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 06.07.2015, 18:52
152. EU hat versagt

Man hat den Laden EU einfach nicht im Griff, man spuckt große Töne, aber die eigentlichen Hausaufgasben in der gesamten EU bleiben ungelöst, das ist nicht nur mit Griechenland so, auch die Steuerflüchtlinge die Konzerne können weiterhin sich aus den Verpflichtungen herauswenden und solche Politiker wie der Herr Junker hat das jahrelang selbst gefördert, wer sollte dann sich noch über Griechenland aufregen.
Bringt endlich den Laden EU in Ordnung.
Das gesamte Gebilde der EU müsste vom Kopf auf die Füße gestellt werden, aber ob das jemals klappen wird, ich bezweifel es.
Neueinsteiger in der EU macht man Vorschriften, langjährige Mitglieder müssen sich an nichts halten, wie kann dann was funktionieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 06.07.2015, 18:54
153. Eine Unverschämtheit auch den Griechen Schuld zu geben,sogar besonders

Herrn Varoufakis,statt alles Frau Merkel und den Deutschen anzulasten ! siehe Beitrag Wittrock! .Die Schuld lassen wir uns von keinem Griechen schmälern !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
question2001 06.07.2015, 18:57
154. Irgend jemand

Irgend jemand findet man immer der zu der Kakophonie noch seinen Misston beiträgt. Da macht Ihr es Euch mit der "Aufklärung" zu einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omarius 06.07.2015, 18:58
155.

sie vergessen die kraft des faktischen....

die EZB hat nach abbrch eigntlich keine legale option mehr die kurzftistigen(dafür waren sie mal gedacht) ELA hilfen nur dauerhaft weiterzuführen das ist nähmlich ein direkter griff in die kassen der andern € teilnehmer... die EZB bilanz wird regelmässig ausgeglichen....

Und eigentlich müste die EZB nun die GR papiere in ihrem Depot als verluste buchen ...^^

also weiterhin rechtsbrüche nur für GR ? weil die da so abstimmen ?....

darüber würde ich dann aber auch mal gerne abstimmen, ob ich bereit bin dafür in zukunft hier um die Ecke zb aufs schwimmbad zu verzichten..^^ oder ne weiter kapital und damit altersvorsorge vernichtung per niedrigzins.. die ja auch mal eingeführt wurden um so schwachen wirtschaftne wie GR entgegnzukommen....^^

es heist ja immer die D zahlen noch nichts... ja von wegen... wir zahlen schon lang drauf... da die aktuelle geldpolitik für D auf lange sicht sehr schädlich ist..... heizt zudem die umverteilung hier an....

die die linken sonst immer so krokodilstränen reich bedauern....

was ihr den GR geben wollte... müssen wir hier irgendwo einsammeln.....

und wo meine sie wird das passieren ?? bei den oberen 10.000 ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brotherandrew 06.07.2015, 19:03
156. Volle ...

Zitat von kolybri
Endlich einmal eine realistische Einschätzung ohne Pathos und "falschen" Stolz. Der Professor hat Recht, wenn man nun Struktur-Reformen statt Sparmaßnahmen einfordern soll. Selbst bei einem Grexit kann die Gemeinschaft mildernd abfedern.
... Zustimmung. Der Grexit wird kommen, weil die Geldgeber und die anderen EU-Staaten nicht mehr bereits sind, weitere "Hilfspakete" ohne Gegenleistungen zu schnüren. Und Griechenland hat sich seine innenpolitische Misere selbst zuzuschreiben.

Merkel und den anderen Regierungschefs kann man maximal Gutgläubigkeit, das Festhalten am Prinzip Hoffnung entgegen allen Anzeichen vorwerfen. Aber hinterher ist man bekanntlich immer schlauer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanschmaust 06.07.2015, 19:10
157. emotionen tatsächlich nur in grc?

" In diesem Teil der Welt ist das so, ja. Hier ist Nationalismus die stärkste Ideologie, gestärkt durch Politiker, Schulen, Massenmedien und selbst die Kirche. Es ist eine Ideologie, in der man vor allem in der Krise in emotionale Verhaltensmuster verfällt." ....na, wenn ich mir die berichte und kommentare auf spon durchlese, ist das bei uns doch genauso. hier wird doch zum grössten teil auch nur das wiedergekäut, was vor dem iwf katzbuckelnde deutsche politiker ihrem eigenen stimmvieh an den kopf werfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverhair 06.07.2015, 19:12
158. Na Geschichten fangen früher an

Zitat von Gerdd
"Timeo Danaos ut dona ferentes" - wer das googeln will - im Internet steht es mit "et" statt "ut" - das ist aber Quatsch ... Also: Es heißt, daß einer der Trojaner das hölzerne Pferd sah und die griechischen Belagerer nicht. Da sprach er diese prophetischen Worte. Aber seine Mitstreiter brachten das "trojanische Pferd" - das ja eigentlich ein griechisches Pferd war - in die Stadt, wo dann in der Nacht die griechischen Krieger die Stadttore öffneten und die inzwischen zurückgekehrten griechischen Soldaten in die Stadt ließen. So fiel nach zehnjähriger Belagerung Troja am Ende infolge der List eines gewissen Achilles. In der jetzigen Lage sage auch ich: "Timeo Danaos ut dona ferentes!"
TJa, und sie sollten aber vielleicht nicht vergessen, das Troja in diese misliche Lage gekommen war, weil jemand denen eine Frau geklaut hatte. (Paris klaut Helena).

Insofern war der Untergang von Troja auf den Missbrauch von Gastfreundschaft und Ehrlichkeit zurückzuführen, und auf das unheilvolle mitwirken einer Frau (Aphrodite ) die ihm "ihm die Hand der schönsten Frau auf Erden, Helena, der Frau des Menelaos, König von Sparta, versprochen hat."

Nun , es mag ja sein das Merkel wirklich nicht so schön wie Aphrodite ist , aber ihre Versprechungen den dt. und allen anderen gegenüber haben den gleichen Charm, nämlich etwas versprechen was ihr nicht gehört .. nämlich weder Geld noch die Herrschaft über die Welt.. sie aber so gerne verkündet!

Die Deutschen hören einfach zu gerne auf Obrigkeiten, Eltien ohne Sachverstand , und glauben jedem der ihnen das blaue vom Himmel runter verspricht .. das ist der grosse Leitfaden in ihrer Geschichte, und war am Ende immer ein gewaltiges Desaster für Deutschland!

Es werden sicherlich nicht die Griechen sein die Deutschland einstürzen lassen .. Aber die ganze Welt schaut inzwischen mit grausen auf Deutschland wieder , was mit Tricks und Täuschung, mit vollkommener Unsachkenntnis und mit viel Hasspropaganda versucht die Anderen Nationen wieder unter seine Herrschaft zu bringen .. diesmal eben mit "Wirtschaftstricks, methoden der organisierten Kriminaliät , und trickreichem Wirtschaftsbetrug gegen sogar seine "Verbündeten" . den Rest der EU..

Man schaue auf die Arbeitslosenzahlen , der EU insgesamt, und die Verteilung über die angeblich reichen länder und alle die angeblichen Schulner, http://de.statista.com/statistik/daten/studie/160142/umfrage/arbeitslosenquote-in-den-eu-laendern/

Dieses Torjanische Pferd wurde von Merkel ains Land geholt, und es wird nicht lage dauern bis sich sein Bauch öffent und alles zerschlägt was man so an Wohlstand sicher glaubte!

Hiltler kam an die Macht, weil die grosse Depressiion 1929 mit nur 5% Scharlatenen eine wunderbare Basis gab, Merkel hat schon 11 % erreicht, und das wird nicht das ende sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralph111 06.07.2015, 19:16
159.

Ist es nicht entwürdigend für einen Griechen, wenn man ihm wie ein Vormund ständig Hilfe aufdrängt, obwohl er sie gar nicht will. Auch Griechenland hat ein Recht darauf, so tief zu sinken, wie es will! Dass geht uns Deutschen im Prinzip gar nichts an und kann auch nicht unsere Schuld sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 23