Forum: Politik
Die SPD und Putin: Auch Pinochet war ein reizender Mensch
AP

Ein "strategischer Partner" sollte der Kreml sein - so stellte sich die SPD das vor. Eine Selbsttäuschung. Gerhard Schröders Kumpelei mit Wladimir Putin führt den Genossen schmerzhaft ihre gescheiterte Russland-Politik vor Augen.

Seite 12 von 32
wunhtx 06.05.2014, 16:33
110. Auch Bush jun war ein netter Mensch,

trotzdem hat er als Regierungschef der USA die Verbrechen im Irak und Afghanistan zu verantworten.
Er liess foltern, zusammen mit Rumsfeld und Cheeny. Nur, egal wie derzeit deutsche Journalisten auch sich nennen mögen, wer aus dem Westen kommt, an den manigfaltigen Verbrechen auf der Welt beteiligt ist, sei es durch Folter, Drohnenmorde an Zivilisten, Folter bei erkennbar Unschuldigen, Folteranstalten in Polen und Rumänien durch die USA was Obama bin Laden und sein Pudel Merkel tun ist moralisch vertretbar. Grenzen des Anstandes, Recht auf Freiheit und Leben, wo immer Merkel und Obama bin Laden dies verweigern, huldigt ein Teil der Journalisten dem Verbrechen. Verwerflich soll es nur im Osten sein. In Afrika und China. Dass sich die USA nicht an den garantierten Menschenrechten orientieren, Merkel da mitmacht, das ist die Schande für Europa und die UNO.

Beitrag melden
spon-facebook-10000769497 06.05.2014, 16:35
111. Was ich mich in letzter Zeit ofters frage...

und nicht nur beim Hernn Fleischhauer, sondern auch bei den anderen Goldfedern der deutschen Medien. Wie ist das, wenn man des Abends die Tür der Redaktionsstube hinter sich zuzieht und nach Hause geht mit dem Gefühl den ganzen Tag zur gezielten Desinformation beigetragen zu haben.Ich hätte da schon massive Probleme, spätestens wenn ich vor einem Spiegel stehe und mir selber in die Augen schauen würde...Bis vor ein paar Wochen hätte ich es nie für Möglich gehalten, dass ich das mal selber erleben würde, was ich nur aus den Erzählungen meiner Eltern und Großeltern zu Deutschlands finstersten Zeiten kannte.Was bleibt?Man kann sich im Grunde nur noch schämen für Politik und Medien in diesem Land - wieder einmal.

Beitrag melden
ichbininrente 06.05.2014, 16:38
112. Mann, Mann....

Herr Fleischhauer ! Sie können es nicht lassen. Ich bin froh, daß die Kanzlerin auf einen Lösung durch die Diplomatie setzt und nicht auf die Medien hereinfällt.

Beitrag melden
wealthofnations 06.05.2014, 16:42
113. Sie wollten uns doch vor einigen Wochen ...

Zitat von spon-facebook-10000769497
und nicht nur beim Hernn Fleischhauer, sondern auch bei den anderen Goldfedern der deutschen Medien. Wie ist das, wenn man des Abends die Tür der Redaktionsstube hinter sich zuzieht und nach Hause geht mit dem Gefühl den ganzen Tag zur gezielten Desinformation beigetragen zu haben...
... noch erzählen, dass die russischen Separatisten in der Ost-Ukraine amerikanische Agenten sind, oder ? Siehe hier:

http://forum.spiegel.de/showthread.p...0#post15410660

Da fragt man sich natürlich schon, wer hier Propaganda betreibt ;-)

Beitrag melden
Eisbär 06.05.2014, 16:43
114.

Russland hat sich in seiner Geschichte immer gegen den Westen orientiert. Selbst Zar Peter hatte erhebliche Probleme bei seiner Öffnung Richtung Westen.

Ich habe den Eindruck, dass Russland sich selbst genügt und den Rest der Welt als geostrategische Spielwiese sieht.
Die Frage ob Putin als "lupenreiner Demokrat" einzustufen ist, ist in einem Land, dass nach Jahrhunderten mit totalitären Regierungen obsolet. Der Maßstab kann hier nicht die Demokratie westlicher Prägung sein. Zumindest gab es Wahlen, die nicht nach dem Strickmuster des SED-Regimes abliefen.

Im Zweifelsfall käme wohl der Hinweis, dass man im Westen den Wert einer Demokratie überschätzt.

Vielleicht sollten jene, die vor der Rückkehr des kalten Krieges waren, sich vergegenwärtigen, dass der kalte Krieg nie wirklich beendet wurde. Schon unter Jelzin hat Russland neue ICBMs entwickelt.

Putin betreibt eine revisionistische Politik. Unter dem Vorwand, einer Einkreisung durch den Westen Einhalt gebieten zu wollen, versucht er, die ehemaligen Sowjet-Staaten "Heim zu holen".

Der Westen täte m.E. gut daran, sich darauf einzurichten. Nur wenn die militärische Abschreckung unterhalb der nuklearen Schwelle glaubhaft ist, wird Putin etwas vorsichtiger durch den Porzellanladen stampfen.

Und weil Vergleiche gerade so Mode sind:

Der Westen sollte aufpassen, dass Genf nicht das neue München wird;-)

Beitrag melden
firehorse67 06.05.2014, 16:47
115. solange unsere

regierung verträge mit nazis macht, solange darf schröder auch mit putin befreundet sein. russland war jahrzehntelang ein zuverlässiger partner, aber deutschland musste ihm ja zusammen mit europa und der nato auf die pelle rücken und auf die füße treten. was haben die denn gedacht? dass der mann dasteht und eine ohrfeige nach der anderen einsteckt. wie dumm kann man sein???

Beitrag melden
Tubus 06.05.2014, 16:48
116. Ideologen

Zitat von eslebederschwachsinn
... in erster Linie sind Fleischhauers Beiträge simpel schwarz-weiß (wie Sie selbst sagen) und hochgradig polemisch. Der Titel seiner Kolumne ist kein Zufall. Stilistisch und in seinem Umgang mit sachlicher Argumentation ist Fleischhauer die 2.0-Version von Karl-Eduard von Schnitzler - freilich aus der entgegengesetzten Betonideologie-Ecke.
Was unterscheidet Macht/Realpolitiker von Ideologen? Dass sie einen unverstellten Blick auf die Wirklichkeit haben. Insofern können Machtpolitiker durchaus Humor haben, charmant sein und sogar Selbstironie besitzen. Ideologen vom Schlage eines Ilja Ehrenburg, von Schnitzler oder eben auch Fleischhauer sind dazu nicht in der Lage, weil sie die Realität verzerrt wahrnehmen. Sie sind deshalb sogar privat in der Regel ziemliche, na sagen wir mal vorsichtig Unsympathen.

Beitrag melden
sofiabeo 06.05.2014, 16:48
117. einfach mal lesen Hr. Fleischhauer !

Zitat von sysop
Ein "strategischer Partner" sollte der Kreml sein - so stellte sich die SPD das vor. Eine Selbsttäuschung. Gerhard Schröders Kumpelei mit Wladimir Putin führt den Genossen schmerzhaft ihre gescheiterte Russland-Politik vor Augen.
vielleicht sollten Sie hier mal nachlesen und Ihre Meinung dann noch mal überdenken?

und übrigens Herr Fleischhauer: der Autor steht wohl nicht im Verdacht ein Linker zu sein :-)

Zbigniew Brzezinski "Die einzige Weltmacht - Amerikas Strategie der Vorherrschaft" (Taschenbuchausgabe 1999)

Und an alle anderen:
solche Gedanken- und Planspiele eines ehem. Sicherheitsberaters mehrerer US- Präsidenten, die wie ein roter Faden derzeit in die Realität umgesetzt werden, empfehle ich auch allen Mitforisten zu lesen. Okay, der Preis des Buches entspricht der Aktualität und des Stellenwertes seines Autors, aber die Erkenntnis ist entsprechend.

Beitrag melden
Norden 06.05.2014, 16:50
118. Fleischhauer unter Niveau

Zitat von CompressorBoy
Manche Artikel von Fleischhauer sind gut, andere totaler Müll. Dieser hier gehört leider in letztere Kategorie. Dümmlicheres Russland- und Putin-Bashing ist ja kaum noch vorstellbar. Fleischhauer schreibt hier wie ein verrückt gewordener kalter Krieger, der in seinem Wahn jegliche Differenzierungsfähigkeit verloren hat...
Fleischhauer liegt mit der Wertung der deutschen Ostpolitik völlig daneben. Offenbar Ausdruck einer ideologischer Verblendung, die aus einer bestimmten Denkrichtung der USA kommt (Snyder). Die Richtung ist gefährlich. Krieg wird meist durch Worte vorbereitet. Vielleicht kann er mal den Beitrag von Klaus von Dohnanyi in der FAZ vom 29.4., Seite 12, nachlesen oder die Zusammenstellung von Kerstin Holm vom 5. Mai.

Beitrag melden
MaKo 06.05.2014, 16:51
119.

Zitat von adal_
Eine unter den Genossen beliebte, aber äußerst dünne Behauptung.
Nicht nur das. Was Brandts Ostpolitik (und davon sprach der Forist offensichtlich) mit der Politik Schröders zu tun haben soll, und wie Schröder im Nachhinein noch die Wiedervereinigung herbeigeführt haben soll, das bleibt ein Rätsel. Den Rest spare ich mir, denn jegliche Kritik an der SPD und aller Parteien links von ihr fiele wieder der Forumzensur zum Opfer. Was hatte Fleischhauer einst über die passive Kritikfähigkeit der Linken gesagt...? Ach ja: nicht vorhanden. Das Austeilen klappt dafür umso besser.

Beitrag melden
Seite 12 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!