Forum: Politik
Die SPD und Putin: Auch Pinochet war ein reizender Mensch
AP

Ein "strategischer Partner" sollte der Kreml sein - so stellte sich die SPD das vor. Eine Selbsttäuschung. Gerhard Schröders Kumpelei mit Wladimir Putin führt den Genossen schmerzhaft ihre gescheiterte Russland-Politik vor Augen.

Seite 24 von 32
Hamada 06.05.2014, 23:44
230. Aus allen Rohren feuern

Ja ne, ist klar. Die USA als Hort des Friedens und des Guten. Die beiden Bushs und Obama können über Wasser gehen. Und Putin? Na klar, der schmort in der Hölle oder ist zumindest der Hausmeister derselben.

Lieber SPON solch eine einfache Sichtweise ist zumindest Ihren noch Lesern fremd. Ihre Leser können differenzieren. Sie auch?

Beitrag melden
teletube 06.05.2014, 23:48
231. Ist klar -

Zitat von mauskeu
Sicher ist Russland kein Rechtsstaat im westlichen Sinn, aber Putin einfach als Diktator abzutun ist grosser Unsinn. Kein Politiker im Westen hat auch nur annähernd den Rückhalt in seiner Bevölkerung wie Putin und damit ist er legitimiert und nicht nur ein Diktator. Die Krise in der Ukraine wurde primär vom Westen (USA) ausgelöst und Russland hat primär nur reagiert, indem es seine Interessen wahren will. Wer das nicht sieht ist als unabhängiger Beobachter nicht qualifiziert und sollte nicht als Scharfmacher losgelassen werden IMO.
Die Menschen in der Ukraine wollten natürlich lieber von der korrupten und moskauhörigen Clique um Janukowitsch weiter regiert werden.
Leider hat da, N A T Ü R L I C H, die USA (DAS IMPERIUM) dazwischengefunkt.
Rückhalt in der Bevölkerung?---
Was bedeutet es in dem Zusammenhang, wenn in besagter Bevölkerung die Partei Putins als Partei der Gauner und Diebe angesehen wird?
Aber Ihnen kann man wahrscheinlich jeden Scheiß erzählen...Hauptsache er ist gegen den Westen gerichtet- in einem Teil der Welt übrigens, in dem Sie frei Ihre Meinung äußern dürfen (das bedeutet, Sie dürfen sich äußern, ohne hinterher befürchten zu müssen, Verhauen zu werden oder zu Verschwinden wie bsw. in Ihrem Lieblingsland) - Geil oder?
Das heißt wiederum, Sie dürfen Blödsinn verzapfen, wie Sie lustig sind und wir andere haben das zu ertragen (in Ihrem Fall würde ich sagen: Leider).

Beitrag melden
EiligeIntuition 06.05.2014, 23:55
232.

sagt alles über Schröders moralische und politische Verkommenheit.

Beitrag melden
teletube 07.05.2014, 00:03
233. Egon?

Zitat von krenz57
pinochet mit putin zu vergleichen , besonders wo die schwarzen bonzen , allen voran f.j. strauß in santiago ein und ausgingen . die ostpolitik der spd gescheitert , lächerlich , die schwarzen hatten und haben keine ostpolitik . ein wirres pamphlet des fleichhauers von der geschichte widerlegt .
Den Untergang der Doppel D R und den Anschluß and die BRD mittlerweile überstanden?

Beitrag melden
schlimmer1 07.05.2014, 00:14
234. Schon die Ostpolitik beruhte auf einer Selbsttäuschung?

Für den Niedergang des Spiegel ist bezeichnend, dass Herr Fleischauer schon den Hauptartikel der Spiegel-Ausgabe über Willy Brandt schreiben durfte/musste. Und nun dieser Satz. Hätte ich dem Bayern-Kurier zugetraut.

Beitrag melden
Helote 07.05.2014, 00:14
235. Guter Mann !!!

Wundert mich das so ein guter und hochintelligenter Mann wie Fleischhauer das nötig hat hier zu schreiben .

Beitrag melden
Behaglichkeit 07.05.2014, 00:18
236. Altertum

Zitat von sysop
Ein "strategischer Partner" sollte der Kreml sein - so stellte sich die SPD das vor. Eine Selbsttäuschung. Gerhard Schröders Kumpelei mit Wladimir Putin führt den Genossen schmerzhaft ihre gescheiterte Russland-Politik vor Augen.
Also wenn Sie, hä - ähm, Herr Fleischhauer die Sozen vermöbeln, habe ich nichts dagegen. Die brauchen das jeden Tag. Schließlich, lernt nur durch Schmerzen der Mensch. Aber wenn Sie sich an Egon Bahr und Willy Brandt vergreifen, werde ich echt sauer! Muß ich Sie daran errinnern,

1.) daß die Brandtsche Ostpolitik ähnlich wie andere Bemühungen zur Entsprannung unter dem Eindruck der Berliner Mauer und der Kuba-Krise entstand,

2.) daß die Brandtsche Ostpolitik erst den KSZE-Prozeß überhaupt möglich gemacht hat!

Wir wären tod, wenn diese beiden Personen eine solche Politik nicht gewagt hätten. Und natürlich war sie illusionistisch; und natürlich hätte sie scheitern können! Insgeheim eine Knalltüte wie Gerhard Schröder ( Ich erwarte eine Strafanzeige wegen Beleidigung! ) und Egon Bahr und Willy Brandt auf gleiche Stufe stellen zu wollen, ist starkes Stück!

Ui, jetzt muß ich wirklich ga -anz vorsichtig sein: A - also, wenn Sie allen Ernstes solche Aussagen liefern, müssen Sie sich fragen lassen, wie sich das mit dem Weltbilde eines rechten Spinners verträgt, zu dessen Essentials vorurteilsgemäß Gutes, Altbewährtes zählt - zählen sollte. Also bitte, ja, bleiben Sie in der Norm!

Über Folgendes müßten Sie sich mal den Kopf zerbrechen: Könnte es sein, daß Dtl. und Europa eine neue, NSA-bereinigte Westpolitik unter der Rahmenbedingung eines russischen Hegemonial-Anspruchs - den man natürlich abweisen möchte - brauchen? Und könnte es sein, daß Rußland im Prinzip die Wahl hat zwischen China und Europa aber Europa keine? Könnte es sein, daß für Europa alle anderen Optionen ( z.B. Ausgleich mit Nordafrika ) zur Zeit auf Eis liegen? Putin hat mit einer These recht:

Rußland ist auf lange Sicht nicht auf den Westen im Allgemeinen und Europa im Speziellen angewiesen, aber der Westen bzw. Europa auf Rußland.

So, und nu' mach was d'raus.

Hat sich mal irgendjemand darüber Gedanken gemacht, daß in der aktuellen Situation ein militärischer Konflikt zwischen der NATO und Rußland die NATO unmittelbar vor einer existentiellen Zereißprobe stellt, weil z.B. die Türkei - immerhin ein prominentes, kampfstarkes NATO-Mitglied - keine Intresse daran hat und keines daran haben kann, in einen einen rein europäischen Konflikt hineingezogen zu werden? Was hätte sie denn zu vergegenwärtigen, außer ihren Untergang? Es ist doch beknackt, von ihr Bündnistreue zu erwarten! Und hat irgendjemand daran gedacht, daß wir in Folge Alldessen ein abgestuftes Sicherheitssystem benötigen, in dem die Sicherheitsinteressen der russischen Staaten ebenso wie die der Türkei Platz finden? Und könnte es sein, daß die Politik der Westens diesem Bedürfnis widerspricht? Wie dumm ist das denn?!

Könnte es sein, daß alles eh egal ist, weil Untergang?

Beitrag melden
adal_ 07.05.2014, 00:26
237.

Zitat von delta058
Definieren Sie bitte mal demokratisch?
Ja, ne, ist klar. :-)

Beitrag melden
tomatosoup 07.05.2014, 00:35
238. Das Beste von Besten

Gratulation! Mehr zugespitzter Journalismus geht nicht. "Wahrheit schreiben" - wie einst der große Rudolf Augstein. Jan Fleischhauer ist sein legitimer Nachfolger. Völlig Recht hat er: Die Sozialisten sind unfähig, die Russen / Sowjets / Nationalisten / Putinisten kritisch einzuschätzen. Sie haben halt eine blutrote Vergangenheit in Moskau, schlag nach bei Wehner. Wandel durch Annäherung? Klar, man musste sich nur dem Panzerkommu-nismus und Stacheldraht annähern.

Beitrag melden
Claus61 07.05.2014, 00:50
239. Prototyp ...

Zitat von Blackwin62
Selten eine so treffsichere Kolumne gelesen. Richtig wohltuend, gerade auch die Analyse der Ostpolitik der Genossen und ihrer Ressentiments gegenüber der Wiedervereinigung. Ungern erinnere ich mich an Oskar Lafontaine, der in düstersten Farben die Zukunft eines wiedervereinigten Deutschlands malte.
... tumber deutscher Michel. Anders kann man Sie wohl nicht charakterisieren. Lafontaine hat die Zukunft des wiedervereinigten Deutschlands in den düstersten Farben gemalt? Ja. Und, was ist passiert? Genau das, was Lafontaine vorhergesagt hat.

Und was macht der tumbe deutsche Michel? Regt sich über die Vorhersage auf, anstatt sich über die aufzuregen, die für das Geschehene verantwortlich waren - kleiner Tipp, nach der Wiedervereinigung hatte Birne noch acht Jahre Zeit, um seiner Klientel die Pfründe der Einheit zu zu schieben, die Rentenkasse zu plündern usw. ... das ist dann aber nicht mehr interessant, aus irgendeinem Grunde müssen das die Sozen gewesen sein. Der deutsche Wähler, dumm wie drei Meter Feldweg ... es ist echt nicht zu fassen!

Beitrag melden
Seite 24 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!