Forum: Politik
Die Strache-Affäre: Warum wir das Video aus Ibiza veröffentlicht haben
Spiegel/Süddeutsche Zeitung/dpa

Woher das Strache-Video kommt? Das können wir nicht verraten, der Schutz der Quelle ist das höchste Gut im Journalismus. Warum wir es veröffentlichen? Weil es unsere Pflicht ist.

Seite 23 von 52
ah-ist-wahr? 21.05.2019, 20:07
220. mission accomplished

Enthüllungsjournalismus funktioniert eben nicht ohne Enthüllung:
Wer bereit ist sein Land für einen Blick in ein russisches Dekolleté und ein Six-Pack Red Bull zu verkaufen, hat nichts besseres verdient.

Beitrag melden
amuseemanc 21.05.2019, 20:09
221.

Zitat von mreg
ein wenig wundert das Timing, nicht das die angeblichen Saubermänner nicht entlarvt werden sollten und gut das Sie es sindaber wieso wurde das Video nicht schon kurz nach seiner Entstehung veröffentlicht ? So kommen doch nur wieder feinste Verschwörungstheorien auf
Verschwörungstheorien? Sind wir nun schon so weit, das Offensichtliches - selbst für den letzten Honk - nichts anderes sein kann?

Wollen wir mal hoffen, dass nicht der Trumpeffekt einsetzt und das Ding nach hinten los geht. nach dem Motto: jetzt erst recht, schon weil ihr so geifert!

Beitrag melden
PeaceNow 21.05.2019, 20:16
222. @187

Textverständnis ist nicht so Ihre Stärke was?
Möglicher Täter -Auftraggeberkreis.
Niemand behauptet das alle miteinander verschworen waren.
Als gesichert gilt aber bereits das die pseudo politisch schönen seit mind. Monaten und Böhmermann seit mind. Wochen Vorwissen hatte.
Auftraggeber Täter bleiben bisher aber noch im Dunkeln, falls es die Genannten nicht selbst waren.

Beitrag melden
sibbi78 21.05.2019, 20:18
223. Wer hat Herrn Makarow verleumdet?

Zitat von volan
Eine solche Entscheidung zu treffen ist sehr kompliziert. Der Spiegel und die SZ haben hier gegen die Rechte Dritter verstoßen. Sie haben den russischen Milliardär Igor Makarow verleumdet. Außerdem haben sie nicht zu dem Hintermännern recherchiert. Übernehmen die Journalisten auch die Verantwortung, wenn die Hintermänner plötzlich wichtige Zeugen beseitigen ?
Es wurde zwar der Name erwähnt, nicht aber die Person. Warum sollten irgendwelche Hintermänner welche Zeugen beseitigen? Wovon reden Sie eigentlich?

Beitrag melden
sibbi78 21.05.2019, 20:26
224. Das schreiben Sie jetzt zu diesem Artikel bereits das

Zitat von hans.lotz
Dieser Eindruck vermittelt der derzeitige Stand, der dem Bürger zugänglich ist. Nicht nur der Zeitpunkt der Veröffentlichung verlangt eine Erklärung auch die Frage warum die scheibchenweise Veröffentlichung ausgerechnet von deutschen Zeitungen durchgeführt wurde wirft Fragen auf. Solange sämtliche Hintergründe, Informationen über die Initiatoren etc. verschwiegen und der interessierten Öffentlichkeit vorenthalten werden, ist nicht auszuschließen, dass hier Methoden angewendet wurden und werden, die sich bisher Bananenrepubliken zu eigen machten. Bleibt zu hoffen, dass die Sache nur einen neuen Tiefstand der politischen Moral markiert und weitere folgenschwerere Beschädigungen der Demokratie ausbleiben.
FÜNFTE Mal. Immer wieder machen sich besorgte Foristen die Mühe, Ihnen den wahren Sachstand nahe zu bringen.
Wieso muss man Nationalisten IMMER alles mehrfach erklären?

Beitrag melden
novasun 21.05.2019, 20:26
225. Bezüglich der Forderung

Das Gesicht der Dame oder den Namen zu nennen. Dies geschieht evtl. einfach nicht weil es keine Nichte/Tochter eines Oligarchen ist - schon mal daran gedacht? Sie war evtl Teil der Falle. Im übrigen ich finde es gut das so etwas gemacht wird.... Leute die solche Allmachtphantasien haben - oder z. B. keine Steuern zahlen wollen - sollen das mit einer gewissen Angst in Zukunft tun. Die Ehrlichen sind heute so wie so oft die Dummen - da ist es nur Gerecht wenn es auch die da oben mal erwischt. Und wenn es so bekloppte Rechte sind ist es noch um so schöner - damit auch jeder kapiert wo ihre wahren Interessen liegen - an sich selbst nicht am "nationalen" Bruder/Schwester.... Wäre es so hätten die beiden Flachpfeifen schon aus Prinzip nicht mit einer Russin sprechen dürfen - und jedweden Schaden am Österreichischen Volk kadegorisch ausschlagen müssen....

Beitrag melden
JensHellmann 21.05.2019, 20:32
226. !!!

Auch auf die Gefahr hin, dass mein Beitrag gelöscht wird, aber ich kann nicht umhin, das geistige Niveau vieler Foristen als unterirdisch zu bezeichnen. Die Büchse der Pandora, wenn ich das schon lese, mein Gott, durch die Veröffentlichung eines Skandals wird doch keine Büchse der Pandora geöffnet, was soll bitte die Mahnung, man müsste jetzt Angst haben, dass anderen Politikern - welcher Couleur auch immer - eine ähnliche "Falle" gestellt werden könnte und das politisches System dadurch Schaden nehmen könnte, welch ein absoluter Blödsinn. Die Mehrzahl unserer Politiker ist seriös und - achtung! - intelligent genug, bei solch einer Veranstaltung wie auf Ibiza sofort aufzustehen und den verbleibenden Personen noch einen schönen Abend zu wünschen.
Den beiden Herren von der FPÖ fehlte nicht nur die Seriosität, sondern auch der politische Instinkt und ausreichende Intelligenz, da war es ein Leichtes, sie vorzuführen wie dumme Schuljungen. Diejenigen, die hier von "Falle" schwadronieren, können ja mal versuchen, deutsche Spitzenpolitiker in ein Ferienhaus einzuladen und unseriöse Angebote zu machen. Es wird keine fünf Minuten dauern, und sie wären wieder allein. Denn auch wenn es die meisten Foristen hier überraschen sollte, es gibt sie tatsächlich, seriöse Politiker, und sie sind gottseidank noch in der Mehrheit.

Beitrag melden
bogenlineal 21.05.2019, 20:33
227.

Zitat von altais
Solche Fallen sind nur für Leute gefährlich, die nach außen als Saubermänner auftreten und hintenherum eine Demokratie aushöhlen.
Oh ja, angebliche Saubermänner haben wir ja in Deutschland in den etablierten Parteien und in den Vorständen jede Menge sitzen.
Die werden jetzt alle zittern wenn das Beispiel Schule macht....

Beitrag melden
ThS 21.05.2019, 20:36
228. Bezug zur AFD

Veröffentlichen - ja, selbstverständlich. Aber kurz vor den Wahlen das noch einen AFD-Bezug herstellen wollen? Das ist Wahlkampf und Meinungsmache. Zum Vergleich: Als die britischen Sozialisten immer tiefer in einen Antisemitismus-Skandal rutschen - hat man da auch bei SPON den Link zu SPD als Schwesterpartei bemüht?

Beitrag melden
egbert_sass 21.05.2019, 20:38
229. Sie müssen mir nicht die Rechtslage erklären ...

Zitat von Stephan H.
zu Ihrer Rechtsaufassung inklusive der zugehörigen Paragraphen sollten genannt werden wenn Sie über eine kriminelle Quelle schreiben.... Und ja: Das erweiterte Zeugnisverweigerungsrecht für Journalisten ist in unserer Rechtsordnung verankert. Und das hat auch seinen Sinn. Aber ich denke, dass die Rechtspolulisten eher fallweise entscheiden wollen bei welchem Fall das Zeugnisverweigerungsrecht gilt und bei welchem nicht. Und was veröffentlicht wird und was nicht. Dann liese es sich herrlich regieren und manipulieren.....
... denn ich arbeite selbst seit fast 30 Jahren in der Medienbranche. Wo würde bzw. sollte man denn als Journalist eine Grenze ziehen, falls das zu veröffentlichende kompromittierende Material auf illegale oder verbrecherische Weise erlangt wurde? Und bis wohin gilt der Informantenschutz? Nur bei Diebstahl und Einbruch, oder auch bei Raub, bewaffnetem Raub, Körperverletzung, Totschlag oder Mord? Theoretisch wäre zwar alles von Dritten durch die genannten Staftaten erlangte Material akzeptabel – praktisch würde man sich jedoch zum Handlanger von Verbechern machen. Ob Spiegel und SZ die Büchse der Pandora öffneten, dürfte erst die Zukunft zeigen.

Beitrag melden
Seite 23 von 52
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!