Forum: Politik
Die Wahrheiten des Heimatministers: Seehofers erste Tweets
REUTERS

Horst Seehofer will bald twittern."In einem anderen Stil" als US-Präsident Donald Trump, versichert er. Wir haben da schon mal was vorbereitet.

Seite 1 von 3
ralfoberle 03.08.2018, 19:26
1. Macht Seehofer jetzt auf Trump ?

Wenn ich mir anschaue , wie Seehofer gerade daher redet mit Face News etc. sieht es für mich so aus, als ob Seehofer jetzt einen auf bayrischen Trump machen will. Hoffentlich sind die Bayern nicht so blöd wie die Amis.

Beitrag melden
kahabe 03.08.2018, 19:37
2. Freude kommt auf!

Wenn die Zwitscherei vom Supiminister seine Fähigkeiten erläutert. Wie im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst bei Prüfungen gefordert. Erklären, z. B. den Hauptstudienfächen Staatsrecht und Verwaltungsrecht, muss man erst im gehobenen Dienst können. Beispiele: Warum das politische Asylrecht ein hohes Gut unserer Verfassung ist; oder warum das Nichtbeachten von Verwaltungsgerichtsurteilen durch Behörden Rechtsbruch ist?

Beitrag melden
chico 76 03.08.2018, 20:02
3. Gut so,

das wird die Medien vorsichtiger machen, unqualifizierte Angriffe zu lancieren.

Beitrag melden
Emma Fairfax 03.08.2018, 20:15
4. Ist doch (zunächst) nur Spaß ...

Zitat von ralfoberle
Wenn ich mir anschaue , wie Seehofer gerade daher redet mit Face News etc. sieht es für mich so aus, als ob Seehofer jetzt einen auf bayrischen Trump machen will. Hoffentlich sind die Bayern nicht so blöd wie die Amis.
«Wir haben uns Gedanken darüber gemacht, wie Horst Seehofers erste Tweets aussehen könnten - nicht ganz ernst gemeint, natürlich.»

Beitrag melden
NicksAlleVergeben_1 03.08.2018, 20:43
5. Bento

Na, dürfen die Kolleginnen/Kollegen von Bento wieder ran oder wer hatte die Idee, SpOn nun vollends lächerlich zu machen?

Beitrag melden
Steve B 03.08.2018, 20:48
6.

Zitat von Emma Fairfax
«Wir haben uns Gedanken darüber gemacht, wie Horst Seehofers erste Tweets aussehen könnten - nicht ganz ernst gemeint, natürlich.»
Das war @ralfoberle wohl schon klar, denn der schrieb ja von Reden, nicht von Twittern.
Ich habe nichts dagegen, wenn Politiker sich einen Twitter-Account zulegen, um irgendwie "modern" zu wirken. Da können sie auch gern privaten Kram publizieren. Für Politik halte ich sowas aber für falsch, man muss den Zerfall einer Gesellschaft in lauter im eigenen Brei köchelnde Filterblasen nicht auch noch befördern.

Beitrag melden
haresu 03.08.2018, 21:05
7. Was nützt es auch Populist zu sein ...

... wenn man sein Publikum nicht findet. Die Presse versagt ja offensichtlich völlig in ihrer Aufgabe die Leistungen und den heroischen Kampf des Vorsitzenden so zu vermitteln, dass ihm auch die verdiente Anerkennung zukommen kann. Horst wird ja geradezu permanent und tendenziell bösillig missverstanden, er wird daher völlig zu Recht auf seine Fähigkeit zur Empathie hinweisen und hoffentlich in nächsten Jahr zu seinem Geburtstag dann nicht nur 70 arme Schweine abschieben. Immerhin wird es wohl nicht so weit kommen, dass Seehofer meint, auf seine psychische Stabilität und sein Genie hinweisen zu müssen. Derlei Hinweise kommen bestimmt ganz von selber.

Beitrag melden
oma_paloma 03.08.2018, 21:07
8. CSU bashing in „lustig“

Das CSU / Seehofer / Söder Bashing muss weiter gehen - und wenn es dummerweise mal keinerlei sachlichen Grund gibt? Na dann erfindet man halt was „lustiges“. Der Zweck heiligt ja schließlich (irgendwie) die Mittel damit die oben genannten im Gespräch bleiben. Aber jetzt wäre mal Söder wieder dran!

Beitrag melden
prologo 03.08.2018, 21:19
9. Auflösungserscheinungen

Die treten bei SpOn deutlich hervor. Wie kann ein einst seriöses Polit Magazin so abrutschen, zu einer unglaubwürdigen schmieren Kombo.
Welche Redaktionsleitung ist eigentlich noch im Dienst, die so einen hirnlosen Artikel frei gibt?

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!