Forum: Politik
Diktatur in Fernost: Uno-Tribunal verurteilt Gräueltaten in Kim Jong Uns Gulags
AP/ KRT

Gefangene werden gefoltert, ausgehungert und getötet: Eine Uno-Kommission klagt "systematische Misshandlungen" in den Gulags von Nordkorea an. Dies hätten Befragungen von Überlebenden ergeben. Das Regime in Pjöngjang nannte den Bericht "politisch beeinflusst".

Seite 10 von 11
k70-ingo 17.09.2013, 18:06
90.

Zitat von f.gotthard
Folter gibt es auch bei uns im Namen "christlicher" Justiz im CSU-Land Bayern unter den Augen der "chrislich-politischen " CSU-Ministerin Merk. Herr Mollat wat sieben Jahre unrechtmäßig in der Psychiatrie ohne jede stichhaltige Fürsprache. Das ist Gulag im CSU-Land Bayern. Oder etwa nicht, Herr Seehofer?
Nordkorea ist sowieso besser als Bayern: das Bier ist schmackhafter und preiswerter. Außerdem hat Nordkorea schöne Badestrände am Meer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 17.09.2013, 18:06
91.

Zitat von ziegenzuechter
nichts genaues weis man nicht, aber es reicht immernoch um die geliebte führung der partei der arbeit koreas in den dreck zu ziehen. auch wenn es den kapitalitischen imperialisten in washington und ihren marionetten in seoul nicht gefällt: das volk steht geschlossen hinter kim jong un. dass nordkorea keine inspektoren ins land lässt ist nur allzuverständlich, schließlich wurde die löbliche führung und mit ihr das volk schon mehrfach getäuscht und ausspioniert. das nordkoreanische volk, schmerzhaft durch imperialisten von den brüdern und schwestern im süden getrennt, wird sich niemals dem diktat der cowboys und ihrer helfershelfer unterwerfen. sollte es den marionetten in seoul gelingen, einen krieg vom zaun zu brechen, wird das ergebnis die zerstörung der amerikanischen militärbasen im gesamten pazifikraum sein. das koreanische volk schaut mutig und zuversichtlich in die zukunftz, fest vereint in der gewissheit durch unseren geliebten führer kim jong un in eine goldene zukunft geführt zu werden.
Ein echter ziegenzuechter wieder, herzerfrischend. Vielen Dank. YMMD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frunabulax 17.09.2013, 18:10
92.

Zitat von el_comandante
Wir hier in der Zivilisation lehnen es ab, ein Unrecht mit dem anderen zu relativieren.
Immer so wie es Ihnen gerade passt. Sie haben in diesem Thread schon auf Feinste relativiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flapsol 17.09.2013, 18:19
93.

sicherlich richtig, nord-koreanische menschenrechtsverstösse zu untersuchen. danach dann bitte eine untersuchung zu guantanamo, geheimen cia foltergefängnissen und der weltweiten bespitzelung durch die nsa. zu dumm, dass die zeiten, in denen die usa eine moralische überlegenheit anführen konnten, nunmehr endgültig und vollständig vorbei sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 17.09.2013, 19:17
94. Ideologisches Geplänkel

Zitat von el_comandante
Im Kapitalismus sind es die Interessen der Ausbeuterklasse. Dafür werden dann auch schrittweise Bürgerrechte abgebaut und die Repression verstärkt, am Ende steht unweigerlich die Diktatur. Diese Entwicklung erleben wir gerade. Die Demokratiesimulation des Westens war nur der konkurrierenden Staatsform im Ostblock geschuldet, nach deren Zusammenbruch zeigt der Kapitalismus immer mehr sein wahres Gesicht. Was für ein krankes System auch immer in Nordkorea herrscht, es taugt nicht zur Rechtfertigung des auf Ausbeutung und Ungerechtigkeit basierenden kapitalistischen Systems.
Lieber el_comandante,
Sie machen einen grundlegenden Fehler und der besteht darin, dass Sie krampfhaft versuchen, die menschenverachtenden Zustände in Nord-Korea durch den Verweis auf vorgebliche Schwächen und Fehler im westlichen System zu relativieren bzw. abzuschwächen. "Schaut her, was im Westen alles im Argen ist" soll doch im Grunde vom eigentlichen Thema ablenken. Meine Meinung jedenfalls. Sie und ich haben das Glück in einer Demokratie zu leben, wo wir unsere unterschiedlichen Meinungen frei äußern dürfen. Was glauben Sie, was einem regimekritischen Nordkoreaner passiert? Genau darum geht es in dem Artikel und da ist jegliches ideologische Geplänkel meiner Meinung nach deplatziert.
Schönen Abend noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
edmond_d._berggraf-christ 17.09.2013, 20:38
95. Ein kleiner Vergleich zwischen den VSA und dem Nordteil Koreas

Da der Nordteil Koreas immerzu von der Pressemeute gescholten wird, während diese die VSA kniefällig zu verehren pflegt, so tut es doch einmal Not geschilderten die Zustände in beiden Ländern zu vergleichen: Auffällig dabei ist, daß in Nordkorea mit 200,000 Seelen prozentual ebenso viele Menschen einsitzen wie in den VSA mit 3 Millionen, also beide Länder 1 Prozent ihrer Bevölkerung einsperren lassen; und wer wollte glauben, daß die Zustände in den privatisierten Gefängnissen der VSA so viel besser sind? Zu diesen dürfte nämlich der Zugang der Öffentlichkeit ebenso wenig gestattet sein wie im Nordteil Koreas. Und auch bei der Hungersnot sind sich beide Länder überraschend ähnlich, denn während im Nordteil Koreas 6 Millionen Menschen hungern sollen, benötigen 50 Millionen VS-Amerikaner Lebensmittelhilfen. Zudem haben beide Länder völlig übersteigerte Rüstungsausgaben und drohen immerzu anderen Ländern mit Krieg. Die Unterschiede sind also minimal, von Wahlzirkus in den VSA abgesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 17.09.2013, 20:56
96.

Zitat von edmond_d._berggraf-christ
Da der Nordteil Koreas immerzu von der Pressemeute gescholten wird, während diese die VSA kniefällig zu verehren pflegt, so tut es doch einmal Not geschilderten die Zustände in beiden Ländern zu vergleichen: ...
Auf welcher Basis können Sie das? Waren Sie schon mal in diesen Ländern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 17.09.2013, 21:15
97.

Zitat von edmond_d._berggraf-christ
Da der Nordteil Koreas immerzu von der Pressemeute gescholten wird, während diese die VSA kniefällig zu verehren pflegt, so tut es doch einmal Not geschilderten die Zustände in beiden Ländern zu vergleichen: ...
Auf welcher Basis können Sie das? Waren Sie schon mal in diesen Ländern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ptrebisz 17.09.2013, 22:55
98. 13 Kolonien

Zitat von edmond_d._berggraf-christ
Da der Nordteil Koreas immerzu von der Pressemeute gescholten wird, während diese die VSA kniefällig zu verehren pflegt, so tut es doch einmal Not geschilderten die Zustände in beiden Ländern zu vergleichen: Auffällig dabei ist, ......
Sie enttäuschen mich, Edmond. Von Ihnen hätte ich erwartet, dass sie die USA als "13 Kolonien" oder schlicht als "Engländer", wie es die Amish-People tun, bezeichnen. Achja, und nicht vergessen, Twix heißt immer noch Raider!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
edmond_d._berggraf-christ 18.09.2013, 23:13
99.

Zitat von k70-ingo
Auf welcher Basis können Sie das? Waren Sie schon mal in diesen Ländern?
Zeitunglesen tut es auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 11