Forum: Politik
Diplomatie in der Krim-Krise: Alle schauen auf Merkel
REUTERS

In der Krim-Krise überziehen sich die USA und Russland mit Drohungen. Eine besondere Rolle kommt der deutschen Außenpolitik zu. Kann Angela Merkel im Konflikt in der Ukraine vermitteln?

Seite 1 von 27
curti 03.03.2014, 18:59
1. Was ist das für.....

Zitat von sysop
In der Krim-Krise überziehen sich die USA und Russland mit Drohungen. Eine besondere Rolle kommt der deutschen Außenpolitik zu. Kann Angela Merkel im Konflikt in der Ukraine vermitteln?
....eine unsubstantiierte Illusion - Merkel wird nicht gebraucht werden in diesem Konflikt. ihr wird auch nichts in den Schoß fallen wie sonst üblich. Die soll besser das tun was sie am besten kann - Worthülsen absondern, einlullen etc.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
volker_morales 03.03.2014, 19:04
2. Annexion?

Die schlichte Wahrheit ist doch, dass Russland entweder eine (Teil-)Annexion der Ukraine anstrebt oder zumindest einen russischen Vasallenstaat nach Muster des Warschauer Pakts. Der Westen wird sich damit abfinden und Putin weiß dies auch. Die Frage ist bloß, ob Russland mittelfristig nicht auch wieder eine Okkupation der baltischen Staaten, Polens oder vielleicht auch Deutschlands anstrebt? Wundern würde es mich nicht. Mit nennenswerter Gegenwehr hätte er zumindest nicht zu rechnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
balanc0 03.03.2014, 19:06
3. Merkel

In der Krim-Krise soll Merkel ganz klar auf der Seite von Putin sthene denn, Russland und Deutschland sind die zwei Länder die in der Lage sind der Ukraine wirklich zu helfen und nicht bloß drumherum reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muzepuckel 03.03.2014, 19:08
4. Vermitteln?

Deutschland hat doch in der Ukraine mitgezündelt.
Auch wenn Merkels Kandidat Klitschko das Nachsehen hatte, macht das aus Merkel/Steinmeier noch lange keine neutralen Vermittler.
Deutschland ist Partei. Man sollte vielleicht einmal bei der Schweiz anfragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jupiter999 03.03.2014, 19:12
5. Beschwichtigung

Kann Angela Merkel , Vladimir Putin beschwichtigen ? Vielmehr steht die Frage im Raum OB Angela Merkel ihn überhaupt beschwichtigen sollte. Bei jemandem mit Putins Persönlichkeitsprofil besteht die reale Gefahr das ihn das sogar noch ermutigt. Ich spare mir hier mal die gute alte "Appeasement und Diktatoren" Lehre aus dem Vorfeld des zweiten Weltkrieg näher heranzuziehen aber dennoch teilt Putin nunmal einige Persönlichkeitscharakteristika mit gewissen Personen der Geschichte die eben echte Diktatoren waren.

Es steht außer Frage das Vladimir Putin im Moment nichts lieber sehen würde als ein London, Paris und Berlin mit drei unterschiedlichen Reaktionen auf seinen Schachzug. Dann bräuchte er sie nur noch gegeneinander ausspielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blankoscheck 03.03.2014, 19:13
6. Merkel kann nicht vermitteln

denn dafür braucht man Führungsstärke - aber auch Sachlichkeit. Beides ist ihr nicht gegeben. Der einzige, der Russland versteht, ist der Außenminister Steinmeier. Zusammen mit dem Altkanzler Schröder sollte es möglich sein, ein entsprechendes Gespräch zu führen. Gleichzeitig müssen aber auch die radikalen Kräfte der Ukraine eingefangen werden. Die USA sollten das auf gar keinen Fall machen - die EU sehe ich da auch skeptisch. Hier sollte jemand von der UN das Gespräch suchen. Europa und USA haben nur wirtschaftliche Interessen und werden nichts für das Volk tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 03.03.2014, 19:13
7. Das ist aber jetzt dumm gelaufen

Ausgerechnet die Merkel soll der Krisenmanager sein? Wo die sich sonst so gerne zurueckhaelt, wenns unangenehm wird?

Das waere vorsaetzliche geradezu eine Missachtung ihres Erfolsrezepts. Mund halten und beliebt sein.

Merke(l):Wer den Mund aufmacht, kann nur verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beobachter123 03.03.2014, 19:15
8. Gerd

Herr Schröder sollte offiziel für die BRD vermitteln. Er ist ein Politiker mit Format, hat einen guten Ruf und versteht die russische Seele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bert.hagels 03.03.2014, 19:15
9. Richtig ....

Zitat von curti
....eine unsubstantiierte Illusion - Merkel wird nicht gebraucht werden in diesem Konflikt. ihr wird auch nichts in den Schoß fallen wie sonst üblich. Die soll besser das tun was sie am besten kann - Worthülsen absondern, einlullen etc.....
... und Steinmeier die Arbeit machen lassen. Der hat wenigstens Formulierungen gefunden, welche die diplomatischen Kanäle offen halten. Es wäre nicht das erste Mal, dass sich Frau Merkel außenpolitisch bis auf die Knochen blamiert, wenn man sie alleine machen ließe.

Der Titel des Artikels scheint der Propagandaabteilung des Kanzleramts zu entstammen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 27