Forum: Politik
Diplomatischer Eklat: Mongolei verhindert offenbar Entführung von Gülen-Anhänger
DPA

Fünf Männer sollen den türkischen Staatsbürger Veysel Akcay in Ulan Bator in einen Minibus gezerrt haben. Dann versuchten sie offenbar, ihn per Flugzeug außer Landes zu bringen. Steckt das Erdogan-Regime dahinter?

Seite 1 von 3
geschneider 27.07.2018, 23:51
1. Da kein demokratisch orientierter Staat

klar und deutlich Poition gegen die entstehende Erdogan Diktatur bezieht sollte es nicht wundern, wenn der Sultan nach und nach Allmachts-Fantasien entwickelt. Eine Entführung aus dem Ausland ist da eher eine Bagtelle. Ernsthaft interessant dürfte es werden, wenn die Untertanen des GröSaZ mitkriegen wie marode die türkische Wirtschaft wirklich ist und anfangen Kohldampf zu schieben. Man erinnere sich was unser unseeliger GröFaZ in der gleichen Situation gemacht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluraypower 27.07.2018, 23:54
2. Botschafter einbestellen

Die Mongolen sollten jetzt den türkischen Botschafter ins Außenministerium einbestellen und unmissverständlich klar machen, das bei der nächsten versuchten Entführung durch das türkische Regime alle diplomatischen Beziehungen abgebrochen werden. Außerdem wird solch eine Entführung als kriegerischer Akt angesehen.
Danach werden die Erdoganisten erstmal Ruhe geben.
Wenn die Türken das auch noch bei Gülen in den USA versuchen sollten, dann knallt es aber mächtig, NATO Verbündete hin oder her.
Erdogan glaubt der Herrscher der Welt zu sein und kann internationales Recht mit den Füssen treten? Na dann mal los, er wird sich noch umschauen.
Soll er sein Land unterjochen, ist den anderen schnuppe, aber er sollte sich international zurückhalten, sonst gibt's was auf den Deckel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bebreun 27.07.2018, 23:55
3. wenn da etwas dran ist

sind das Methoden wie sie der israelische Mossad oder der russische Geheimdienst anwendet. Allerdings scheint das Vorgehen dilletantischer zu sein. Erdogan und seinen Handlangern ist der Vorgang zuzutrauen. Respekt vor fremden Ländern ist ihm sowieso fremd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berliner Type 28.07.2018, 00:19
4. Das spricht Bänder

und es gibt Fussballer sich mit ihm fotografieren und wenn sie sorgen haben ruft er sie an und küsst sie auf die Augen. leider reagiert auch unsere Regierung nicht konsequent genug um diese Regierung in der Türkei zu stoppen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugahuga 28.07.2018, 00:36
5.

Nachteile hat Erdogan nicht zu befürchten. Wir werden es erleben, wie er freundlich lächelnd Frau Merkel die Hand reicht, wie er vom BP mit militärischen Ehren empfangen wierd.
Und dann wundert man sich, wenn sich die deutsche Bevölkerung von dieser Art "Politik" abwendet. DA könnt ihr hier bei SPON noch so viel von Verrohung und Rechtsruck faseln - es ist die falsche, z.T. gar gegen die Interessen der Bürger durchgeführte Politik, die immer mehr Bürger umtreibt. Immer mehr lassen sich einfach dieses über die Köpfe - Hinweg - Regieren nicht mehr gefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatal.justice 28.07.2018, 02:05
6. Das ist doch ein Witz?

Gerade das allseits geschätzte hellsichtige Steppenland am Hinkefuß chinesischer Allmacht verömmelt das taumelnde Osmanenreich? Großartig! Eigentlich gibt es keine bessere Bewerbung, der EU beizutreten, als diese. Sogar die überall spaßverderbenden Nationalisten müssten zufrieden sein: Mehr Raum gibt es nirgendwo, außer in der Antarktis und der nördlichen Hemisphäre russischen Siedlungsgebiets.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kj.az 28.07.2018, 03:30
7. Die Wahrscheinlichkeit, dass Erdogan dahintersteckt

ist hoch. Doch es ist nicht zu beweisen.
Das genuegt dann auch schon der deutschen Regierung, den Herrn mit vollen Ehren und Staatspomp in Deutschland zu empfangen. Schaemt man sich eigentlich fuer gar nichts mehr ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emeka 28.07.2018, 04:26
8. Festnahme?

Irgendwer muss ihn doch an flughafen gegen seinen willen gebracht haben da wundert mich dass der Artikel keinerlei Aussage zur Festnahme moglicher Tater trifft...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crimsonking24 28.07.2018, 05:40
9. Der Allmächtige - pater patriae

Die türkischen Regierung macht sich nicht die Mühe eines internationalen Haftbefehls, nein, für wahre Herrscher gibt es nur das Gewaltprinzip. Und immer schön beleidigt sein. Die Welt ist voller Terroristen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3