Forum: Politik
Diplomatischer Eklat: Moskau weitet Einreiseverbot auf weitere Deutsche aus
REUTERS

89 EU-Politiker sollen betroffen sein. Medienberichten zufolge gibt es eine russische Liste mit Einreiseverboten. Darauf stehen demnach auch mindestens sieben Deutsche.

Seite 9 von 16
lkm67 30.05.2015, 11:47
80. Finger weg

Zitat von whiteelephant1
Die gespielte Empörtheit unserer Politiker nimmt Kindergartenniveau an. Was haben die denn erwartet? Man verhängt Sanktionen gegen Russland, besonders auf Drängen unserer s. g. Freunde, den USA, und wundert sich, daß Russland zu Gegenmaßnahmen greift? Das ist Dummheit und Naivität der gesamten EU-Politiker. Ich nehme unsere Poltiker jetzt schon nicht mehr ernst. Nach diesem Kasperletheater sollte der letzte Depp in dieser Republik und in der EU mitbekommen haben, daß wir von Narren regiert werden, die zum Spielball der USA geworden sind. Hebt endlich die Sanktionen auf, redet wieder mit Russland, wie man es von Erwachsenen erwarten kann. Dann gibt es auch wieder freien Reiseverkehr und auch wieder Wirtschaftswachstum. Und laßt endlich die Finger aus der Ukraine!
Klar soll und muß man mit der russischen Regierung reden. Wobei allerdings der Abzug der russischen Soldaten von der Krim und aus der Ostukraine nicht verhandelbar sein kann.
Und solange das nicht geschieht sollten Sanktionen unfangreich ausgedehnt werden.

Ich stimme also ihrem "Antrag" zu 100% zu, Russland. lassen deine Finger aus der Ukraine.

Beitrag melden
openklaus 30.05.2015, 11:48
81. aber Hallo...

Zitat von Ateles
Solange Russland mitten in Europa einen offenen Krieg gegen ein souveränes Land führt, kann es keine diplomatische Normalität geben. Mit seiner aggressiven Außenpolitik hat sich Russland als vertrauenswürdiger Partner diskreditiert und vom internationalen Parkett verabschiedet.
… da wackelt der Schwanz wieder mit dem Hund ;-)

Beitrag melden
n.nixdorff 30.05.2015, 11:49
82. Was

Zitat von nightwarrior
Wie neutral und zuverlässig ist die Berichterstattung von US-Organisationen wie Atlantic Council oder von den USA kontrollierten Organisationen wie die OSCE oder bellincat, eine britische Organisation?
haben die USA mit der OSCE (hier in Deutschland heißt das OSZE) zu tun? Da sitzen die Russen mit drin, nicht die USA.

Beitrag melden
batmanmk 30.05.2015, 11:51
83. Einer, der denken kann

Zitat von lkm67
Ein Boykott Russlands ist die vollkommen richtige Bahn!!
Das denken sich die USA garantiert auch. Siehe Nachbarthema zur Fussball WM 2018 in Russland. Nur offen drauf angesprochen, das wollen die nicht werden.

Beitrag melden
jambon1 30.05.2015, 11:52
84.

Deutschland könnte auch noch weitere Personen auf die Liste unerwünschter "Gäste" setzen; bestimmte Syrienurlauber beispielsweise.

Beitrag melden
haarer.15 30.05.2015, 11:54
85. Heuchelei

Zitat von privado
Also warum hier von einem Eklat gesprochen wird, erschließt sich mir nicht. Europa verhängt Einreiseverbote für Russen, Russland verhängt Einreiseverbote für Europäer. Sollen wir uns nun darüber empören?
Richtig. Gerade wir sollten uns am wenigsten empören. Gleiches wird eben mit gleichem vergolten. Die Sanktionspolitik ist längst gescheitert - ein Schuss ins eigene Knie.

Beitrag melden
haarer.15 30.05.2015, 11:57
86.

Zitat von whiteelephant1
Die gespielte Empörtheit unserer Politiker nimmt Kindergartenniveau an. Was haben die denn erwartet? Man verhängt Sanktionen gegen Russland, besonders auf Drängen unserer s. g. Freunde, den USA, und wundert sich, daß Russland zu Gegenmaßnahmen greift? Das ist Dummheit und Naivität der gesamten EU-Politiker. Ich nehme unsere Poltiker jetzt schon nicht mehr ernst. Nach diesem Kasperletheater sollte der letzte Depp in dieser Republik und in der EU mitbekommen haben, daß wir von Narren regiert werden, die zum Spielball der USA geworden sind. Hebt endlich die Sanktionen auf, redet wieder mit Russland, wie man es von Erwachsenen erwarten kann. Dann gibt es auch wieder freien Reiseverkehr und auch wieder Wirtschaftswachstum. Und laßt endlich die Finger aus der Ukraine!
Danke ! Damit haben Sie das Wesentliche auf den Punkt gebracht. Es gibt nichts mehr hinzuzufügen.

Beitrag melden
Ateles 30.05.2015, 11:59
87.

Zitat von nightwarrior
Wie neutral und zuverlässig ist die Berichterstattung von US-Organisationen wie Atlantic Council oder von den USA kontrollierten Organisationen wie die OSCE oder bellincat, eine britische Organisation?
Für die Putinversteher ist doch am Ende ohnehin alles eine Verschwörung des Westens. Ein Totschlagargument, mit dem sich bequem alle Beweise ignorieren lassen...

Beitrag melden
georg_lm 30.05.2015, 11:59
88.

Zitat von nightwarrior
Wie neutral und zuverlässig ist die Berichterstattung von US-Organisationen wie Atlantic Council oder von den USA kontrollierten Organisationen wie die OSCE oder bellincat, eine britische Organisation?
Haben Sie den vorgelegten Fakten nur entgegenzusetzen, daß
sie von amerikanischen oder britischen Organisationen kommen?

Danke, das kann man dann wohl als Schuldeingeständnis
der russischen Seite werten.

Beitrag melden
terminator_666 30.05.2015, 12:02
89.

Zitat von silverhair
Das Macht der Westen absolut genauso .Oder warum werden Biker die sich nichts haben zu Schulden kommen lassen ebenfalls an der Einreise gehindert?
Die "Nachtwölfe" sind in dubiose Geschäfte verwickelt im Auftrag Putins. Sie stehen auf seiner Lohnliste. Und sie haben Beihilfe geleistet für Putins Verbrechen der Krim-Annexion:
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/rockerclub-nachtwoelfe-wladimir-putin-und-sein-rudel/11656412.html

Russland führt innoffiziell Krieg gegen die Ukraine. In dem Augenblick, als russische Elite-Soldaten zur Absicherung der Referendums-Farce das ukrainische Territorium auf der Krim betraten, begann der Angriffskrieg Putins gegen die Ukraine, der derzeit im Donbass fortgesetzt wird.

Es ist ein zynischer Witz, dass der Aggressor Russland, der jegliche Härte und Sanktion als Reaktion verdient hat, nun meint auftrumpfen zu müssen mit diesen Einreiseverboten gegenüber demokratischen Politikern.

Beitrag melden
Seite 9 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!