Forum: Politik
Dobrindt beim Gillamoos: Mister Maut gibt sich ganz zahm
DPA

Ausgerechnet die Schwesterpartei zerpflückt sein Mautkonzept. Doch CSU-Verkehrsminister Dobrindt hält sich beim Gillamoos-Volksfest mit Kritik an der CDU zurück. Er preist sein Vorhaben als Schritt zu mehr Gerechtigkeit.

Seite 3 von 3
Frokuss 09.09.2014, 23:30
20. schöne Argumente sind dabei!

Ich hoffe euch allen war klar, als das Thema aufgekommen ist, dass es nie um eine Maut für Ausländer ging? Die Baut wird kommen, für alle. Denn die Bundesregierung ist unfähig. Sie nimmt mehr ein den je und erfreut sich an einer geringeren Neuverschuldung... Aber die Schulden steigende trotzdem noch. Was ich bedauernswert Funde ist, dass die Autobahnen von Steuergeldern bezahlt wurden und nun dem Bürger Mehrkosten entstehen für die Nutzung. Das Argument, wer die Autobahn nutzen will muss zahlen lasse ich nicht durchgehen, denn dann brauchen wir auch keine Subventionen und Ermäßigungen für Kindergärten, Bildung und allem anderen. Sollen halt die zahlen, die das nutzen wollen ;) Steuern die erhoben werden, sollen auch für jenes ausgegeben werden, sonst fehlt der Steuer jegliche Legitimation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeanremy 09.09.2014, 23:44
21. Empört Euch...

...und lasst uns auf die Strasse gehen gegen diesen Schwachsinn! Unsere Regierung soll sich um die wirklich wichtigen Themen kümmern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom_k0305 09.09.2014, 01:35
22. Ganz einfach, CSU möchte also eine Ausländermaut in der EU!?

Ich frag mich ganz einfach als Norddeutscher Ausländer, warum in Bayern keine CDU zugelassen wird?
Nach deutschem Wahlrecht, scheint dies im Widerspruch mit den bisherigen einseitigen Absprachen zwischen Bayern und Deutschland zu sein.
Die CSU ist eine Schwesterpatei der CDU und hat sich an die Anweisungen der großen Schwester zu halten.

Wenn wir demokratisch denken, dann ist dieses Problem nur zu klären, wenn beide Seiten eine Lösung finden.
Die CSU ist genauso wie die CDU nicht berechtigt, in der Öffentlichkeit Meinungen über ein Thema der CSU zu vertreten.
Da ich die CSU und Ihre Meinungen nicht wählen darf, wie die Mehrheit unseres Volkes, ist der Koalitionsvertrag mit der CSU sowieso ungültig.

Schönes Problem was Ihr da gerade habt,
und wenn ich klage dann noch viel Spaß!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
imlattig 09.09.2014, 06:20
23. alles nur show...

hier darf die regierung ihre eigene opposition spielen damit linke und gruene
in den hintergrund treten und das mit einem thema das niemanden interessiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hatschon 09.09.2014, 06:27
24. Herr Dobrint

Bitte gehen sie inRente . Wer so viel lügt kriegt bald Probleme . Wahrheit heißt Gerechtigkeit und keine Lüge wie aus ihrem Mund

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergen-cappel 09.09.2014, 08:53
25. Als wären die Worte

zusammen in einem Artikel nicht schon Widerspruch genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergen-cappel 09.09.2014, 08:59
26. Als wären die Worte CSU und Ernüchterung

zusammen in einem Artikel nicht schon Widerspruch genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demophon 09.09.2014, 09:35
27. Es war Dobrindts Schnappsidee

Zitat von jkrose
Dann wird Herr Dobrindt erkennen wie allein er ist und er wird erkennen, dass er für ein unsinniges Thema eines anderen seine Karriere geopfert hat.
Die Maut war eigens Dobrindts Idee für den CSU-Wahlkampf in Bayern. Mit diesem Bierzelt-Thema wollte er wieder die Mehrheit für seine Partei holen. Deshalb ist er der Hauptverantwortliche für diese Schnappsidee. Es kann aber nicht angehen, dass alle 15 Bundesländer, die sein Konzept ablehen, nach der Pfeife dieses Kaspers tanzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3