Forum: Politik
Doktoraffäre: Guttenbergs Anwalt attackiert Uni Bayreuth

Karl-Theodor zu Guttenberg*lässt zurückschlagen: Sein Anwalt wirft der Universität Bayreuth vor, sie trage zur "Vorverurteilung" seines Mandanten bei. Grund: Erste Ergebnisse der Kommission, die die Plagiats-Doktorarbeit Guttenbergs prüft, sind bereits durchgesickert.

Seite 1 von 51
mirrorcola 10.04.2011, 09:55
1. Schwarzer Peter Spiel der Uni

„Wir wollen eine klare Aussage zum wissenschaftlichen Fehlverhalten zu Guttenbergs treffen und das Thema öffentlich aufarbeiten“, sagte Uni-Sprecher Frank Schmälzle.
Die Uni Bayreuth hat Anlass, "klare Aussagen zum wissenschaftlichen Fehlverhalten DER UNIVERSITÄT zu treffen und DIESES Thema öffentlich aufzuarbeiten".
Schließlich bleibt FAKTUM, dass die von Gutenberg eingereichte Dissertation, von der Uni Bayreuth entweder
a) weder wissenschaftlich noch "gschlampert" durchgesehen, bewertet und benotet wurde, oder
b) die gem. § 7 Abs. 1 Satz 1 der Promotionsordnung ZWINGEND erfoderlichen Vorraussetzungen -nach Urteil der Promotionskommission- erfüllte!
All zu durchsichtig klar ist doch, dass die Promotionskommission die Guttenberg-Diss. so BENOTETE, wie sie benotet WURDE -und zwar ungetäuscht, OHNE irgendeinen Kenntnismangel bzw.
Die Uni hat KEINERLEI n a c h t r ä g l i c h e (neue) Kenntnisse erlangt! LEDIGLICH die Öffentlichkeit hat -ebenfalls- Kenntnis, der von der Uni als nicht beachtlich gewerteten Formmängel.
Die Uni will ihr -in Kenntnis aller Umstände [ungetäuscht!] gefälltes- Notenurteil
n a c h t r ä g l i c h und r ü c k w i r k e n d ÄNDERN und neu (Recht) sprechen.

Das verstößt gegen fundamentale, weltweit, kultur-, religions-, und rechtskreisunabhängige Rechtsgrundsätze.

Die Art und Weise wie die Uni Bayreuth und deren rabulistische Juraprofessoren ihre (stark verdreckte) Weste auf Kosten ihres Alumnus KTG weiss halten wollen, ist an Primitivität -und gar krimineller, rabulistischer Energie- nicht zu überbieten.

Eine SCHANDE, dass solche Typen für die Ausbildung derjenigen in D befugt und ermächtigt sind, denen das Rechtswesen anvertraut ist. Im Ergebnis wird -wie der Herr so s'Gscherr- Unrechtsbewusstsein institutionalisiert und frisst sich auf Gerichten und Staatsanwaltschaften fest.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gebetsmühle 10.04.2011, 09:56
2. a

Zitat von sysop
Karl-Theodor zu Guttenberg*lässt zurückschlagen: Sein Anwalt wirft der Universität Bayreuth vor, sie trage zur "Vorverurteilung" seines Mandanten bei. Grund: Erste Ergebnisse der Kommission, die die Plagiats-Doktorarbeit Guttenbergs prüft, sind bereits durchgesickert.
jeder weiß eh, dass er betrogen hat, das liegt auf der hand. man schreibt nicht solche mengen einfach mal so ab. wenn er jetz gegen die uni auch noch vorgeht, dann bringt er sich um jede schangse jemals wieder als ehrenmann in die politik einzusteigen. er sollte das einfach alles akzeptieren und nicht mehr kommentieren. es ist wie es ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hennes 10.04.2011, 09:59
3. Unbelehrbar

So wird das nichts mit der Bewährung, im Gegenteil. Herr Guttenberg arbeitet an seiner politischen Sicherheitsverwahrung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erich91 10.04.2011, 10:00
4. Naja

Die UNI Bayreuth hätte besser vorher sorgfältiger
und ordentlicher arbeiten sollen. Das " Aufarbeiten und
Offenlegen " soll doch wohl nur von eigenen Fehlern ablenken. Man sollte doch meinen das diese Guttenberg Affaire jetzt dazu führen sollte, um Abschreiben generell auszuschließen.
Wege, die dazu führen, sollten die Uni's jetzt erarbeiten und aufzeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gebetsmühle 10.04.2011, 10:02
5. dienstvergehn der professoren

Zitat von mirrorcola
Schließlich bleibt FAKTUM, dass die von Gutenberg eingereichte Dissertation, von der Uni Bayreuth entweder a) weder wissenschaftlich noch "gschlampert" durchgesehen, bewertet und benotet wurde, oder b) die gem. § 7 Abs. 1 Satz 1 der Promotionsordnung ZWINGEND erfoderlichen Vorraussetzungen -nach Urteil der Promotionskommission- erfüllte!
das ist nicht sache der uni, sondern der beiden betreuer und der gutachter. die haben gschlampt. es kann nicht jeder professor und die ganze unileitung jede arbeit prüfen. die professoren sind schuld, die dieses plagiat durchgewinkt haben. die müssen bestraft werden und wegen dienstvergehens im amt auch mit ihren bezügen haften.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gebetsmühle 10.04.2011, 10:03
6. was hat das mit der uni zum tun?

Zitat von Erich91
Die UNI Bayreuth hätte besser vorher sorgfältiger und ordentlicher arbeiten sollen.
"die uni" arbeitet nicht. es arbeiten die professoren, die damit betraut sind, also die gutachter und der dekan. DIE muss man bestrafen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 10.04.2011, 10:04
7. .....

Zitat von Hennes
So wird das nichts mit der Bewährung, im Gegenteil. Herr Guttenberg arbeitet an seiner politischen Sicherheitsverwahrung.
alles zusammen ergibt das 'Profil Guttenberg'.
es war also absolut angebracht, ihn von der politischen Bühne zu kippen... ein come back ist unvorstellbar...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DickBush 10.04.2011, 10:05
8. Heute weiß man besser als gestern, das zu Guttenberg keine Geistesgröße ist...l

Die Frage ist nun mal, was diese Person überhaupt kann - abgesehen natürlich von seiner Kunst der Selbstdarstellung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
docbernie 10.04.2011, 10:06
9. Alles nur geklaut....

Durchsichtig und erbärmlich, was Herr von und zu Guttenberg hier abliefert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 51