Forum: Politik
Donald Trump: Der Nebel des Grauens
REUTERS

In acht Tagen tritt Donald Trump seine Präsidentschaft an. Groß sind seine Ziele und zahlreich seine Versprechungen. Wie er sie jedoch in die Tat umsetzen will, bleibt schleierhaft.

Seite 23 von 32
herbert 12.01.2017, 23:55
220. Es sind schon soviele schleierhafte Politiker in der Welt angetreten

warten wir doch erst eInmal ab, was Trump da alles bewegt.
Nicht schon jetzt ihn fast Medienmässig platt machen.

Erst nach 1009 Tagen im Amt sehen wir, wohin die Reise geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r20110107 13.01.2017, 00:00
221. Trump ist eine Kopie von Bush?

Die Fassaden sind sicherlich äusserst unterschied...aber wer macht die Politik?
Wann hat Trump zuletzt im Büro gearbeite? Ein Handicap von weniger als 5 muss man sich hart auf dem Golfplatz erarbeiten..Da fehlt dann die Übuing im entscheidenden Aktenstudium bzw. beim Zuhören und Verstehen im Briefing zu diversen Themen.
Z. B. wird Tillerson höchstens mit Trump Golf spielen. usw.
Wie war es bei Bush mit Cheney etc..???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 13.01.2017, 00:08
222. Ich erwarte sehr wohl Politik von diesem Präsidenten

Was viele immer noch nicht verstehen: der Mann ist Geschäftsmann und kein Karrierepolitiker! Um den besten Abschluss zu erreichen, ist das A und O, sich nicht in die Karten schauen zu lassen! Bei einem Punkt bin ich mir sicher: er wird in seinem Alter, als Krönung seines Lebenswerks, seine Waehler (speziell die abgehängten im Rustbelt) nicht vergessen und die Konjunktur für den darbenden Mittelstand ankurbeln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humptata 13.01.2017, 00:10
223. Abwarten geht nicht.

Zitat von Knackeule
"Groß sind seine Ziele und zahlreich seine Versprechungen. Wie er sie jedoch in die Tat umsetzen will, bleibt schleierhaft" schreibt der SPON-Kommentator. Darum empfehle ich, einfach mal abzuwarten, was "The Donald" so macht, wenn er Präsident ist. .
Der deutsche Leser braucht seine tägliche Horrormeldung über Trump - wenigstens scheinen unsere Medienfachleute das so zu sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sissisf11 13.01.2017, 00:26
224. Bitte erstmal abwarten,

bis der von den werten rot/links/gruenen Amerika-Kritikern schon jetzt verteufelte Praesident im Amt ist. Vielleicht alles halb so schlimm, lediglich das Verhaeltnis USA zu Merkel wird sich sehr veraendern, da Herr Trump von vorn herein Merkels begeisterte Moslem-Sympathie nichts abgewinnen wird...Leider hat Herr Trump in Sachen Umwelt-und Klimaschutz eine -selbtgewollte- Bildungsluecke...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uli_lamprecht 13.01.2017, 00:26
225. Völlige Zustimmung zum Beitrag

Zitat von ficino
Scheinbar gibt es auch in diesem Forum immer noch Leute die glauben, man müsse in einer Regierung einfach nur so mit dem Finger schnippen und alles liefe dann wie gewollt. Wenn einer keinerlei Ahnung von Verwaltung, internationaler Politik, Sicherheitspolitik, Rechtsstaatlichkeit, Abläufen in internationalen Organisationen, von Historie und unterschiedlichen politischen Systemen anderer Nationen hat und auch noch glaubt, man könne einen Staat wie ein Unternehmen führen, dann wird ein solches Experiment im blanken Chaos enden. Man kann nur hoffen, dass einige Regierungsmitglieder, die bereits Regierungserfahrung besitzen sowie die Spitzenbeamten innerhalb der zukünftigen US-amerikanischen Regierung genügend Durchhaltevermögen und Durchsetzungskraft besitzen, fatale Fehler ihres großkotzigen und realitätsfernen Präsidenten zu verhindern und die Grundprinzipien einer Demokratie solange aufrecht zu erhalten, bis Donald Trump und Konsorten im Orkus der Geschichte verschwunden sind ... hoffentlich bald und hoffentlich auf Nimmerwiedersehen!
Ja!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
akeley 13.01.2017, 00:34
226.

Zitat von spiegelobild
Man muss schon die Diskussion in den USA verfolgen, nicht die Medienberichte in Deutschland. Die Masse dort ist schon intelligent, intelligenter jedenfalls als hier. Man sollte dem Kampagnen in den deutschen Medien nicht blind auf den Leim gehen.
Wenn man direkt mit Trump-Anhängern sachlich diskutieren will, stellt man ganz schnell das Gegenteil fest: viele Menschen sind noch viel dümmer, als man für möglich halten würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bonus 13.01.2017, 00:44
227. Das großartige Amerika

Wird auch diesen narzißtischen Diletanten aushalten, wie es seine bisherigen Präsidenten ausgehalten hat. Es wird ihn verdauen und spätestens nach vier Jahren wieder ausspucken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uli_lamprecht 13.01.2017, 00:45
228. Sehr profunde Unkenntnis

Ja, das ist wohl das Ende der Demokratie, sehe ich auch so. Dieser Mensch (Trump) spricht weder meine Sprache noch irgendeine. er kotzt seine unausgegorenen "Meinungen" jeden Tag variiert in die Welt und verbreitet sogar in den Vorstandsetagen bei seinen Millionärskollegen Angst und Schrecken. Die, die Sie hier anführen, sind Stimmvieh und werden weiter mehr schlecht als recht vegetieren, woher die ihre Hoffnung genommen haben... Amerika is great. Jeder blöde Sektenprediger bekommt leicht tausende Anhänger, warum nicht auch ein Psychopath wie Trump. Ich hoffe, unser Erwachen, falls jemand eingeschlafen ist und träumt, wird weniger schrecklich als es für die Trumpwähler sicher ist. Wenn ich z. B. den Beitrag #1 hier lese... dann wird mein Magen unruhig. Dieser Forist will die gleiche Katastrophe auch hier ganz gerne... und der, den ich hier kommentiere, dem kann ich nur zurufen, schauen Sie doch auf die Lebenslage zwischen Hermannsdorf und Hasewinkel, natürlich wählen die das und den. Und befragen sollten Sie die auch. Wie heruntergekommen muss man sein, um so zu argumentieren, so viel Schall und Rauch und Atlaswissen. Erbärmlich und kleindeutsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uli_lamprecht 13.01.2017, 00:46
229. Profunde Unkenntnis

Ja, das ist wohl das Ende der Demokratie, sehe ich auch so. Dieser Mensch (Trump) spricht weder meine Sprache noch irgendeine. er kotzt seine unausgegorenen "Meinungen" jeden Tag variiert in die Welt und verbreitet sogar in den Vorstandsetagen bei seinen Millionärskollegen Angst und Schrecken. Die, die Sie hier anführen, sind Stimmvieh und werden weiter mehr schlecht als recht vegetieren, woher die ihre Hoffnung genommen haben... Amerika is great. Jeder blöde Sektenprediger bekommt leicht tausende Anhänger, warum nicht auch ein Psychopath wie Trump. Ich hoffe, unser Erwachen, falls jemand eingeschlafen ist und träumt, wird weniger schrecklich als es für die Trumpwähler sicher ist. Wenn ich z. B. den Beitrag #1 hier lese... dann wird mein Magen unruhig. Dieser Forist will die gleiche Katastrophe auch hier ganz gerne... und der, den ich hier kommentiere, dem kann ich nur zurufen, schauen Sie doch auf die Lebenslage zwischen Hermannsdorf und Hasewinkel, natürlich wählen die das und den. Und befragen sollten Sie die auch. Wie heruntergekommen muss man sein, um so zu argumentieren, so viel Schall und Rauch und Atlaswissen. Erbärmlich und kleindeutsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 23 von 32