Forum: Politik
Donald Trump hatte Recht: Kommission räumt Mikrofonfehler in TV-Duell ein
REUTERS

Nach dem ersten TV-Duell mit Rivalin Hillary Clinton beschwerte sich Donald Trump, sein Mikrofon habe geknistert. Nun erklärt die Kommission für Präsidentschaftsdebatten, es habe tatsächlich ein technisches Problem gegeben.

Seite 1 von 6
Sahee 30.09.2016, 21:49
1. Manipulation

Da wollte wohl jemand das Trump nicht sonderlich ruhig wirken kann, weil er aufgrund des falsch eingestellten Mikrofons deutlich lauter sprechen musste als Frau Clinton. Dabei ist es absolut unwichtig ob die TV-Zuschauer davon auch betroffen waren, die konnten den Unterschied vielleicht nicht hören, aber durchaus sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beautiful-miro 30.09.2016, 21:56
2. Mikro

Ich wusste nicht, dass ein (knisterndes?) Mikrophon Auswirkungen auf den Inhalt von Beiträgen (Donald Trump) haben kann. Das eine ist Technik, das andere Stuss. Und Frauenfeindlichkeit lässt sich damit auch nicht erklären. Fazit: DT ist ein gefährlicher Schwätzer, der die Öffentlichkeit manipuliert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnorchelentsafter 30.09.2016, 21:59
3. schmunzelnd,

ich denke ein jedes Wort, ein jeder Satz von Herrn Donald Trump der nicht an die Offentlichkeit kommt, bewahrt die gesamte Menscheit vor brechreiz oder suizid gedanken.

Insofern ein aufrichtiges Dankeschön an die Tontechniker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nabitte 30.09.2016, 22:01
4. Defektes Mikro ist schon Mist

ändert aber nichts an den faden Inhalten und der miesen Performance.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Katzazi 30.09.2016, 22:07
5. wow

Wenn ich das richtig sehe, ist der Nachrichtenwert dieser Nachricht, dass Trump irgendwo einmal Recht hatte. Wenn das eine Nachricht ist, dann ist das wirklich bemerkenswert. -- Anyway, was mich bei dieser Mikrophon-Sache irritiert ist, warum er nicht einfach während der Sendung darum gebeten hat, ein neues zu bekommen. Ich habe selbst schon häufiger bei Veranstalltungen mich um derartiges gekümmert. Dass aus irgendwelchen Gründen mal ein Mikro ausgetauscht wird, ist normal. Auch dass ein Sprecher um ein anderes verlangt. Wenn er wirklich davon so irritiert war, warum hat er nicht für Abhilfe gesorgt? Ich meine es geht um jemanden der Präsident werden will, der sollte doch einfache Probleme rechtzeitig benennen können, damit sie schnell ausgeräumt werden, anstatt sie zu verschweigen und später darauf zu zeigen, wenn es gerade passt. So beseitig man doch keine Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_stordyr_ 30.09.2016, 22:10
6.

Dafür, dass sein mic angeblich nicht ging, hat er aber ziemlich laut und viel hörbar für alle gesprochen und mit jeder Äusserung kam nur mehr zum Vorschein, warum er dies eigentlich nicht tun sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Katzazi 30.09.2016, 22:10
7.

Zitat von nabitte
ändert aber nichts an den faden Inhalten und der miesen Performance.
Ja, aber der fade Inhalt lag ja am Moderator, der war ja auch defekt. Oder so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
3no 30.09.2016, 22:13
8.

Zitat von beautiful-miro
Ich wusste nicht, dass ein (knisterndes?) Mikrophon Auswirkungen auf den Inhalt von Beiträgen (Donald Trump) haben kann. Das eine ist Technik, das andere Stuss. Und Frauenfeindlichkeit lässt sich damit auch nicht erklären. Fazit: DT ist ein gefährlicher Schwätzer, der die Öffentlichkeit manipuliert.
... und HC eine sehr gefährliche Kriegstreiberin, die große Mitverantwortung auch an der heutigen Situation im mittleren Osten trägt.

Also, was hätten Sie gerne ? Pest oder Cholera ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.weidmann 30.09.2016, 22:16
9.

Da hat die NSA mitgehört und dadurch einen Teil der Lautstärke abgesaugt. Mehr fällt mir zu dieser wichtigen Nachricht nicht ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6