Forum: Politik
Donald Trumps dreiste Russland-Ausrede: Zu dumm zum Lügen
Bloomberg/ Getty Images

US-Präsident Donald Trump versucht mit einer hanebüchenen Ausrede, seine verheerende Absolution Putins rückgängig zu machen - und schafft es nicht einmal, diese vorzulesen wie geplant.

Seite 1 von 33
sven2016 18.07.2018, 17:06
1.

Ganz offensichtlich hat der doppelte Auftritt Trump in den USA von „ungeschickt, aber brauchbar“ zu „Volltrottel“ umqualifiziert.

Auch seine Kumpels und sein Haussender Fox News haben heute grob auf seine Russlandwäsche reagiert.

Selbst Follower gehen inzwischen davon aus, dass eine demokratische Mehrheit nach den Midterm elections sofort eine Amtsenthebung in Gang setzt und Trump dann zurücktritt, um Gefängnis zu vermeiden.

Es scheint, der merkt gar nicht, was er da angerichtet hat. „Unpatriotisch“ kommt selbst bei seinen rassistischen Wählern nicht gut an.

Beitrag melden
ansprechpartner 18.07.2018, 17:11
2. Rücktritt

Es wird Zeit das Donald Trum von seinem Amt als Präsident der Vereinigten Staaten von America zurücktritt....?!!!

Beitrag melden
Schlaflöwe 18.07.2018, 17:13
3. Trump hat es geschafft,

der ugly american ist wieder da. Aber Trump ist nicht nur ugly. Ihm fehlen alle geistigen, charakterlichen und moralischen Voraussetzungen für die wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe. Ein plumper Trickser und Gewohnheitslügner. Man kann die Mehrheit der Amerikaner, die ihn nicht gewählt haben, bedauern.

Beitrag melden
noworriesmate 18.07.2018, 17:13
4. Es fehlt das Wort gefährlich

Er ist kein gutmütiger oder ein amüsierender Trottel, sondern ein gefährlicher. Das ist nicht nur traurig, sondern alarmierend. Das Problem ist nicht Trump, sondern die Tatsache daß immer noch 40 Prozent diesen Lügenpräsident stützen.

Beitrag melden
dwg 18.07.2018, 17:14
5. Klare Worte

Es ist schön solch klare Worte zu lesen und es ist Zeit solche auch auszusprechen. Ich hoffe nur, daß sich diese Erkenntnis nun auch bei den GOP Senatoren durchsetzt und Trumps handeln durch entsprechende Vorgaben in Gesetzesform eingeschränkt werden. Bis zu den Midterms kann das jedenfalls nicht warten.

Beitrag melden
gartenkram 18.07.2018, 17:15
6. Kann

Ich ihnen nur zustimmen. Spannend, wann die amerikaner aufwachwn. Wohl erst, wenn der rest ihrer wirtschaft den bach runtergegangen ist - ein derart pberschuldetes land sollte jemanden an der spitze haben, dem das allgemeinwohl näher steht als die versorgung der familie. Allein schon die aussage, sich delbst als stabiles genie zu bezeichnen .... dieser mensch merkt nicht einmal, wie lächerlich er sich gemacht hat. Jämmerlich. Aber ich bin sicher, auch in russland ist donnerndes gelächter zu hören

Beitrag melden
A S 18.07.2018, 17:18
7. Klartext

Endlich mal ein Journalist, der Klartext spricht und nicht um den heißen Brei herumredet.

Beitrag melden
helmut_s 18.07.2018, 17:19
8.

"Nein, er hält offensichtlich seine Wähler und die gesamte Weltöffentlichkeit für so dumm, dass sie ihm eine Ausrede abnehmen, mit der sich nicht einmal ein Grundschüler vor seinen Hausaufgaben drücken könnte."

Zählen tun für ihn nur Erstere, und sorry, die _sind_ so dumm, das beweisen sie bei jedem ihrer Kinderreimgröl-Meetups. Sie werden auch dazu irgendwas skandieren, und gut is.
Wer auf Einkehr von Vernunft wartet, der wird noch 'ne Weile dastehen und Däumchen drehen ...

Beitrag melden
KlemmiKiel 18.07.2018, 17:21
9. passend

Danke für diesen passenden Kommentar. Trump als Trottel zu bezeichnen mag zwar hart sein, ist aber treffend.

Beitrag melden
Seite 1 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!