Forum: Politik
Donezk: Schlägertrupps verprügeln Pro-Ukraine-Demonstranten
AFP

In mehreren Städten in der Ostukraine haben Menschen wieder für die Einheit des Landes demonstriert. Doch dieses Mal wurden sie von Schlägertrupps überfallen. Die separatistischen Milizen wollen damit ihre Gegner massiv einschüchtern.

Seite 1 von 8
Verändert 29.04.2014, 10:43
1. Demokratie à la Russland

Aber irgendjemand wird uns sicherlich erzählen, dass es völlig in Ordnung ist, Demonstranten zu verprügeln, dass die USA sowas auch mal gemacht haben, dass es überhaupt die anderen waren oder die zumindest angefangen haben.

Armselige Propaganda die verzweifelt versucht, schönzureden was nicht schönzureden ist: Die Terroristen in der Ostukraine sind dabei, ein Terrorregime zu errichen.

Beitrag melden
obstroc 29.04.2014, 10:44
2. kein Zufall

Auch wenn hier ein anderer Fall vorliegt, aber diese Berichte erinnern mich frapierend an die Geschehnisse in Tschetschenien damals. Wird hier vielleicht das gleiche versucht? Zufall ist das jedenfalls nicht.

Beitrag melden
darthmax 29.04.2014, 10:51
3. Tragik

In solchen Konflikten verliert die Wahrheit zuerst, eine Handvoll Fanatiker...kennen wir das nicht aus dem Verfall Yugoslawiens ?
Im Gegensatz zu dem Verfasser weiss ich nicht , wie die Mehrheit der Ostukraine denkt, daher wäre doch eigentlich eine Abstimmung angesagt, die aber wieder verhindert wird, da das Ergebnis nicht gefallen könnte.
Was aber ist nun die Wahrheit ?
Ist nun das Donez Gebiet eine Kolonie vbon der Ukraine, da wären wir doch alle für eine Entkolonialisierung.
Oder wollen die Menschen dort Teil der Ukraine sein, dann irrt Herr Putin gewaltig.
Warum also keine Volksabstimmung, bevor weiter gemordet wird und der Keil zwischen den Volksgruppen tiefer getrieben wird, ?

Beitrag melden
testi 29.04.2014, 10:58
4. Seid mutig !

Liebe Ukrainer seit weiterhin mutig und geht auf die Straßen und demostriert. Das Ausland wird erkennen, dass diese maskierten Personen nicht im Interesse aller Ukrainer handeln. Weiter so. Bald wird bewiesen sein, wer diese maskierten sind und wer sie unterstützt.

Beitrag melden
vitalik 29.04.2014, 10:58
5. Tscheschenien

Zitat von obstroc
Auch wenn hier ein anderer Fall vorliegt, aber diese Berichte erinnern mich frapierend an die Geschehnisse in Tschetschenien damals. Wird hier vielleicht das gleiche versucht? Zufall ist das jedenfalls nicht.
Was soll immer der Vergleich mit Tscheschenien? Können Sie mir irgendwas Konkretes sagen, ohne irgendwelche allgemeinen Floskeln zu benutzen?

Zum Artikel: Was hat man denn sonst erwartet? Die Stadt wird besetzt von Separatisten, die öffentliche Gebäude besetzen und Polizei an der Nase herumführen und nun soll man erwarten, dass diese Menschen sich demokratisch verhalten und eine Demonstration gegen sich selbst zulassen? Die Menschen, die eine andere Meinung als die Separatisten (ich weiß nicht, wie ich diese Menschen sonst nennen soll) haben, leben gefährlich.

Beitrag melden
Niederbayer 29.04.2014, 11:00
6.

Zitat von darthmax
In solchen Konflikten verliert die Wahrheit zuerst, eine Handvoll Fanatiker...kennen wir das nicht aus dem Verfall Yugoslawiens ? Im Gegensatz zu .....

Jetzt erklären Sie uns doch mal wie man da eine Volksabstimmung abhalten will. Das würde vorraussetzen, das alle Parteien sich entsprechend frei und ohne Repressalien präsentieren können und ihre Ansichten darlegen. Scheinbar funktioniert das schon nicht bei einer simplen Demo.

Beitrag melden
olli08 29.04.2014, 11:03
7. Wie, nur verprügelt?

Zitat von sysop
In mehreren Städten in der Ostukraine haben Menschen wieder für die Einheit des Landes demonstriert. Doch dieses Mal wurden sie von Schlägertrupps überfallen. Die separatistischen Milizen wollen damit ihre Gegner massiv einschüchtern.
... Im Zarenreich war es üblich, Demonstranten und anderes Gesocks mit Maschinengewehren zusammenschiessen zu lassen.
Putin ist echt ein Weichei, wer möchte denn in einem Land mit so einem zauderhaften Präsidenten leben?

[Zynismus-Ende]

Aber die zahlreich versammelten Pro-Putin-Foristen werden uns sicher gleich erkären, dass diese Demonstranten für die Einheit der Ukraine allesamt von den Kiew-Faschisten mit CIA-Geld gekaufte aus dem Westen angereiste Terroristen sind. Warscheinlich auch noch mit gefährlichen Transparenten und Schlidern bewaffnet ...

Beitrag melden
n8eule2 29.04.2014, 11:03
8.

Zitat von Mac_Beth
Bild Nummer 6 ist mal episch. ^^ Davon abgesehen fällt mir ein passender Spruch ein, Gewalt erzeugt Gegengewalt. Ich würde es wirklich begrüßen, wenn man vor dem Hintergrund .....
Die Maskierten wehren sich mit Schlagstöcken gegen die Bewohner, die nicht ihrer Meinung sind, oder wie? Und nennen Sie doch einfach mal ein paar Vorkommnisse aus dem Westen die auch so ablaufen. Nur zu.. Sie kennen sich doch aus

Beitrag melden
flaffi 29.04.2014, 11:04
9. deja vu

Man denke an die Schlägertrupps der SA. Die hatten noch nicht mal eine Vermummung nötig.

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!