Forum: Politik
Doppelpass für Deutschtürken: Wir haben uns geirrt

Linke und Liberale waren stets für die doppelte Staatsbürgerschaft. Jetzt demonstrieren Deutschtürken bei uns für Erdogan. Da ist etwas schiefgelaufen - auf allen Seiten. Wir brauchen endlich ein vernünftiges Staatsbürgerschaftsrecht.

Seite 21 von 39
k.Lauer 04.08.2016, 16:19
200. Augstein hat im Prinzip nichts verstanden

die doppelte Staatsangehörigkeit sollte nicht die Liebe und Loyalität der zugewanderten Türken zum deutschen Staat befördern, sonderrn der SPD so ca. 1.5 Mio Wählerstimmen bescheren. Das hat man bestimmt auch erreicht, nur insgesamt ist die Rechnung nicht aufgegangen. Man hat anderweitig (bei den Eingeborenen) mehr Stimmen verloren als über die Türken hinzugewonnen.

Beitrag melden
002614 04.08.2016, 16:21
201. Welchen Mist ...?

Zitat von MrTR
Wenn es um Türken geht, merkt der Europäer nicht einmal, welche Doppermoral er an die Tagesordnung legt. Die Berichterstattung über Türken und die Trükei ist voller Mutmaßungen. Keine andere Ethnie oder Religion wird so misstrauisch beäugt, wie Türken und der Islam. In meinem ......
Einseitiges Herauspicken von Fällen, die sich ih Ihrem persönlichen Umkreis (welchem ?) abspielen, kann man nicht auf alle Türken, alle Muslime, alle Afrikaner anwenden.

Der berühmte "Generalverdacht" geht nämlich auch umgekehrt, indem man behauptet, alle Flüchtlinge wären Akademiker und gut ausgebildete Syrer.

Wenn man Problemgruppen benennt, ist das durchaus keine "Doppelmoral".

Beitrag melden
CancunMM 04.08.2016, 16:22
202.

Zitat von mr56103
Ihnen ist wohlentgangen, daß man auch in Amerika zwei Pässe haben kann. Da man hier viel Lebensraum hat, spielt die Staatsangehörigheit keine Rolle. In Deutschland, einem kleineren Land, gibt es weniger Ellenbogeraum für Mindereiten. Das ist das Problem.
Wenn ich als Arzt in den USA arbeiten will, muss ich nochmals das amerikanische Examen machen und einen Sprachtest. Hier in Deutschland kann ich arbeiten ohne mich auch nur im geringsten mit dem Patienten unterhalten zu können.

Beitrag melden
mittagspause 04.08.2016, 16:23
203. Als ob wir das allein in der Hand hätten

Dazu bräuchte es abkommen mit den anderen Ländern also z.B. der Türkei, dass wer einen deutsche Staatsbürgerschaft erhält, dann auch die türkische Staatsbürgerschaft verliert.
Die deutschen Behörden müssten dann auch die türkischen Behörden informieren.
Ob die Türkei an einem derartigen Abkommen aber Interesse hat, darf bezweifelt werden.
Nur weil ein deutscher Beamter in einen Ausweis ungültig stempelt, bedeutet das noch lange nicht, dass ein anderes Land dies auch als ablegen einer Staatsbürgerschaft akzeptiert.
Weiterhin gibt es unter Umständen das Problem, dass man eine Staatsbürgerschaft gar nicht aufgeben kann. In Deutschland ist es z.B. gar nicht möglich als Abstammungsdeutscher auf die deutsche Staatsbürgerschaft endgültig zu verzichten, man kann unter Nachweis der deutschen Abstammung immer wieder einen Ausweis beantragen.

Beitrag melden
kar98 04.08.2016, 16:23
204.

Zitat von Glitzi
... der muß auch bei Beziehungen fordern, dass einer der beiden Partner seinen Bekanntenkreis aufzugeben hat. . Ich hoffe damit wird die Absurdität der Forderung klar.
Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich. Um Ihren Vergleich zu reparieren, ich bin mir ziemlich sicher, dass ich "Ja" gesagt habe, als mich der Standesbeamte sinngemaess gefragt hat, ob ich denn willens sein, alle anderen Liebschaften aufzugeben und mich nur auf die eine, mit der Ehepartnerin, zu konzentrieren.

Ich hoffe, damit wird die Absurditaet Ihres Vergleiches klar.

Beitrag melden
gosol 04.08.2016, 16:24
205. One Man - One Vote

Dies ist der Grundsatz jeder Demokratie. Diesen Grundsatz verletzt die doppelte Staatsbürgerschaft. Entweder hier oder dort wählen, nicht doppelt. One Man, zwo Votes war und ist zutiefst undemokratisch.

Beitrag melden
Doppelter Staatsbuerger 04.08.2016, 16:26
206. Thema leider verfehlt

Ein lesenswerter Artikel und auch alles richtig. Nur leider, was mich wirklich überrascht hat, diskutieren Sie am Thema vorbei Herr Augstein.
Fakt ist, dass Deutschland, mit welchem Staatsbürgerschaftsrecht auch immer, niemals ein Integrationskonzept und auch keine wirkliche Einwanderungspolitik hatte.

In Deutschland wird sehr klar zwischen dem Staatsbürger und dem Deutsch-sein unterschieden. Der deutsche Pass gibt Rechtssicherheit, mehr aber auch nicht. Es ist nunmal die gesellschaftliche Akzeptanz, ausgehend von jahrzehntelangen politischen Prozessen, auf die es ankommt, wenn sich Menschen einem Staat auch wertemässig voll zugehörig fühlen sollen. Der Türke (hier gemeint ist nicht-Weisser) bleibt Türke auf Lebenszeit so wie seine Kinder, ob mit Deutschem oder Türkischem Pass oder beidem.
Deutschland wird leider auch auf lange Sicht eine Aufnahmegesellschaft bleiben. Von einer Einwanderungsgesellschaft sehe ich das Land weit entfernt…es scheint auch gesellschafftlich nicht gewollt zu sein.

Zum Schluss: Ihr Hinweis auf die in die U.S.A. ausgewanderten Iren und Italiener und deren Nachfahren ist doch sehr oberflächlich und sie scheinen im Hinblick auf die Geschichte der Amerikanischen Einwanderung noch Nachholbedarf zu haben. Das mag aber auch der erlaubten Länge ihrer Kolumne geschuldet sein.
Zu sagen “I am American” ist in Wirklichkeit nunmal etwas ganz anderes als zu sagen “Ich bin Deutscher”. Geschichte, Tradition, Wurzeln, Doppelpass hin oder her.

Freundliche Gruesse

Beitrag melden
kar98 04.08.2016, 16:26
207.

Zitat von flexier
Mein Onkel der vor Jahrzehnten in die US ausgewandert ist und jetzt US Bürger ist, durfte seine deutsche Staatsbürgerschaft ebenfalls behalten. Das war damals zwar kein Automatismus, konnte aber beim Auswärtigen Amt beantragt werden und wurde für viele der westlichen Staaten auch genehmigt. Es gab nur keinen Rechtsanspruch darauf, den es mittlerweile gibt.
Rechtsanspruch? Waere mir neu. Auch heute muss man die Beibehaltungsgenehmigung (fuer die dt. Staatsbuergerschaft) beantragen, wenn man nicht automatisch die deutsche verlieren will, wenn man eine andere annimmt.

Beitrag melden
bristolbay 04.08.2016, 16:26
208. Fast auf den Punkt gebracht

Zitat von Doppeldope
......... Und noch etwas. Warum gibt es eigentlich diese Problem jetzt schon in der dritten Generation ausschließlich mit Türken/Orientalen? Auch das zeigt doch, dass das alles wenig mit einer bestimmten Passinhaberschaft zu tun hat.
Es ist schon sehr richtig von Ihnen beschrieben, die eigentlichen Probleme haben nicht nur türkische Mitbürger sondern auch unsere Neubürger aus der ehemaligen UdSSR. Die eine beklatschen alles was Erdogan von sich gibt und die anderen bejubeln Putin.

Untersucht man doch einmal das Umfeld, dann stellt man fest, Integration sehr schwierig.

Gestern hatte ich eine bulgarische Familie (beide Musiker in einem Orchester) zu Besuch die seit 26 Jahren in Detschland leben und die doppelte Staatsbürgerschaft haben. Allgemeiner Tenor, wir kennen aus unserem Beruf soviele Ausländer, egal ob Asiaten oder aus anderen Ländern der Welt, es fällt auf, diese Menschen sind über kurz oder lang sehr gut integriert, sind sehr schnell bemüht Deutsch zu sprechen. Einzig allein türkische Mitbürger fallen auf, weil sie sich "abkapseln" und nicht viel mit der hiesigen Kultur zu tun haben wollen. Es muß da wohl etwas mit Stolz und Ehre zu tun haben.

Beitrag melden
corneliusni 04.08.2016, 16:27
209.

Zitat von edelkastanie
Es ist gar nicht möglich, in Deutschland per Gesetz zu bestimmen, dass jemand, der hier geboren wird, per Geburt Deutscher ist und keine weitere Staatsangehörigkeit hat. Über eine ausländische Staatsangehörigkeit entscheidet immer noch der betreffende ausländische Staat, nicht der .....
Augstein hat in Sachen internationales Staatsbürgerrecht schlicht keine Ahnung,angefangen damit dass er den Unterschied zwischen "haben" und "erwerben" offensichtlich nicht kennt.
(Das Kind eines deutschen bzw. türkischen Elter IST Kraft Geburt Deutscher bzw. Türke OHNE jemals diese Staatsangehörigkeit erworben zu haben, desgleichen HAT das auf dem Boden der USA geborene Kind die us-amerikanische OHNE sie je zu erwerben).

Beitrag melden
Seite 21 von 39
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!