Forum: Politik
"Drecksloch"-Affäre: "Nein. Ich bin kein Rassist", sagt der US-Präsident
AFP

Nach Kritik an seiner angeblichen "Drecksloch"-Äußerung hat US-Präsident Trump vor Journalisten beteuert, die "am wenigsten rassistische Person" zu sein. Zudem äußerte er sich erstmals zum Raketen-Fehlalarm auf Hawaii.

Seite 1 von 5
neutralfanw 15.01.2018, 04:20
1.

Trump kein Rassist? Wenn nicht er, wer sonst? Das war wohl wieder einer seiner Fake News.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amon.tuul 15.01.2018, 04:24
2. Good boy bad boy

die US Administration und Banken vom Schlage Goldman Sachs spielen mit der Welt immerzu neue Spielchen, wie sie sich jeder mäßig begabte Krimiautor ausdenken kann.

Aber unsere Politik und Zeitungen reagieren darauf mit der Intelligenz und Pfiffigkeit einer vermoderten Schlaftablette.

Viele Grüße.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 15.01.2018, 04:38
3.

"Ich bin der am wenigsten ..." hat er in der Vergangenheit in Verbindung mit vorgehaltenen Vorurteilen schon öfter gesagt.

Gestimmt hat's bisher nie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk1962 15.01.2018, 05:43
4. Man hat fast schon Mitleid

mit diesem grenzdebilen alten Mann, der nicht weiß wer er ist und was er tut. Das einzige Superlativ an Trump ist seine Unfähigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die-metapha 15.01.2018, 05:44
5.

Wer unter derart starken Wahrnehmungsstörungen und fehlender Selbstreflexion leidet, könnte einem fast schon leid tun. Aber eben nur "fast"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 15.01.2018, 06:10
6.

Er hatte sich schon mal rassistisch benommen. Sein Vater und er kassierten staatliche Subventionen für Wohnungsbau und anschließend weigerten sie sich solche Wohnungen an Schwarze Interessenten zu vermieten. Das war damals bereits gesetzlich verboten. Es kam zu einem Prozess und Trump verlor den Prozess ( aus Wikipedia).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wokri 15.01.2018, 06:18
7. Nächste Trump Lüge

Denn er kann ja gar nicht wissen wen der Journalist alles Interviewt hat. Das Trump ein Rassist ist belegt seine Nähe zu Breitbart und zum kkk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulrics 15.01.2018, 06:37
8.

Und der Papst ist kein Christ? Trump ist in meinen Augen Rassist, Sexist und noch vieles mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kjartan75 15.01.2018, 06:39
9. Gerichtlich bestätigter Rassist

Dumm nur, dass es gerade Trump höchstpersönlich ist, der in den 80er Jahren wegen rassistischer Motive vor Gericht verurteilt worden ist, weil er Schwarze grundsätzlich illegal benachteiligt als Bewerber für seine Immobilien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5