Forum: Politik
Drohende Piraten-Pleite in Niedersachsen: Kämpfen, streiten, hoffen
DPA

Den Piraten droht die erste Wahlschlappe seit ihrem Durchbruch 2011 - in Niedersachsen dümpeln sie in Umfragen bei drei Prozent, wittern Kampagnen gegen sich. Mit großem Einsatz versuchen sie die Kehrtwende. Doch die Strategiedebatte der Bundesspitze ärgert die Wahlkämpfer vor Ort.

Seite 5 von 7
hubertrudnick1 17.01.2013, 10:08
40. Negative Stimmung

Zitat von sysop
Den Piraten droht die erste Wahlschlappe seit ihrem Durchbruch 2011 - in Niedersachsen dümpeln sie in Umfragen bei drei Prozent, wittern Kampagnen gegen sich. Mit großem Einsatz versuchen sie die Kehrtwende. Doch die Strategiedebatte der Bundesspitze ärgert die Wahlkämpfer vor Ort.
Seit geraumer Zeit wird in den Medien zu den Piraten nur noch eine sehr negative Stimmung verbreitet, man möchte sie sterben sehen.
Aber imgrunde sind die Piraten doch selbst daran schuld, sie konnten einst auf einer Sypathiewelle schwimmen, ohne selbst was dafür zu tun, sie kamen nur so schnell hoch weil die etablierten Parteien Versager sind und das Volk ständig hintergehen.
Wer aber auf der politischen Bühne mitmachen will, der sollte auch an sich arbeiten und sich nicht wie im Kindergarten benehmen.
Schade, wieder einmal wurde eine Chance vertan und man überlässt die Politik den alten Hasen und vielen korrupten Leuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die-dicke-aus-der-uckerm. 17.01.2013, 10:16
41. hab eben meine Mitgliedschaft gekündigt.

Zitat von .freedom.
Ihre Aussage bezeugt, dass Sie sich niemals auf der Piratenseite umgesehen haben und ich somit Ihre Äusserung als billige Polemik abtun muss.
Mehr Info brauchen Sie nicht.
Ich bin allerdings ein Mensch der ab und zu mal selber denkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oberamtsrat 17.01.2013, 10:26
42.

Zitat von sysop
Den Piraten droht die erste Wahlschlappe seit ihrem Durchbruch 2011 -
Der Spitzenkandidat Meinhart Ramaswamy aus Göttingen ist ja eine äußerst schillernde Figur. Das Passt inzwischen ja auch zur Partei, die mal mit einem liberalen Ansatz angetreten ist und inzwischen mit "Bedinungslosen Grundeinkommen" oder "kostenloser Nahverkehr" einen klaren Linkskurs fährt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derbergischelöwe 17.01.2013, 10:36
43. Vergleiche mit den GRÜNEN sind unverschämt

Die Grünen haben sich aus der Studentenbewegung, der Friedensbewegung, der Frauenbewegung und der Umweltbewegung gespeist. Da gab es ein intellektelles Potential und Strukturen, von denen die Piraten nur träumen können. Die orangefarbene Klamauktruppe speist sich zu einem Gutteil aus apolitischen, demokratieverdrossenen (siehe die aggressive Shitstormkultur), geschichtsversessenen (Nazivergleichen), frauenfeindlichen (siehe Belästigungen) Computernerds, Gamern und Einzelgängern. Ihr größtes gesellschaftliches Interesse: Narrenfreiheit im Internet ob Beleidigungen en Gros (Shitstorms) oder Diebstahl geistigen Eigentums (siehe Urheberrechtsdebatte). Die Grünen haben im Übrigens erst jahrelange Basisarbeit geleistet in Kommunen, Stadträte, Landkreise und Länderparlamenten und sind nicht auf der Welle der allgemeinen Politikverdrossenheit ohne Programm fast in den Bundestag gesegelt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1810274577 17.01.2013, 10:39
44. Werbung für die Piraten

Zitat von hxk
Und der Spiegel macht auch kräftig Werbung für euch.
So lange wir als Klickvieh alles über die Piraten aufsaugen, so lange wird SPON über den Drei-Prozent-Haufen berichten.

Aber uns sei verziehen: Was die Piraten so anstellen, hat nun mal erheblichen Unterhaltungswert. Auf RTL 2 wären sie gut aufgehoben - gebt ihnen eine eigene Show!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pilatus0381 17.01.2013, 10:43
45. richtig richtig richtig

Zitat von amerlogk
CSU? Wollen Sie unser Land ruinieren? Wir sind Europa! Siebzig Prozent unseres Exports geht in andere Europaländer. Europapolitik ist Bundesdeutsche Wirtschaftspolitik. Egoismen sparen am falschen Ende. Schwache Europaländer sind die Kunden von Morgen. Was Energieversorgung angeht werden wir 2030 ein europaweites Netz erneuerbarer Energie haben. Egoismen führen in Europa immer nur zu Blutvergießen. Ihr Blickwinkel ist bedauerlich vereinfachend und leider ein Beweis warum man Skeptisch gegenüber Bürgerbeteiligung auch immer wieder sein muss. Weil es zuvielen Bürgern in zu vielen Fragen an Überblick fehlt.
richtig richtig richtig!!! schön, dass es mal einer ausspricht. so ausdrucken und verteilen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zephira 17.01.2013, 10:43
46.

Zitat von .freedom.
dass die Piratenpartei so dasteht, wird sie doch von allen Medien schlecht gemacht. Wenn berichtet wird, dann nur im negativen Sinne.
Das Problem sind die Fanboys, die die Partei in religiösem Fanatismus für unfehlbar halten. Da ist selbst eine Justin-Bieber-Partei seriöser. Danke, dass Sie das noch einmal anschaulich demonstrieren.

Vorschlag: Parteiausschlussverfahren gegen alle, die die Schuld nie bei der Partei suchen, sondern mit dem Finger immer auf andere zeigen. Bis dahin muss man die Chaotentruppe nicht einmal ignorieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DocJones 17.01.2013, 10:44
47. Ich kann es nicht mehr hören....

... dieses ewige Gezeter über die ach so chaotischen Verhältnisse bei den Piraten und die beschämenden Auftritte einzelner im TV - echt!
1. CHAOS: zumindest der Versuch basisdemokratischer Prinzipien im Meinungsbildungsprozeß einer Partei ist aus meiner Sicht hoch zu bewerten. Das ist mir allemal lieber als vom Vorstand eine Meinung diktiert zu bekommen und beim öffentlichen Verstoß dagegen öffentlich gemaßregelt zu werden. Wer sagt denn, dass in einer Partei alle die gleiche Meinung haben müssen? Das wäre ja noch schöner.
2. TV AUFTRITTE: sicherlich gibt es einige Sachen die mich auch zum Fremdschämen veranlassen. Allerdings sind mir provokante und eher ungewöhnliche Auftritte (oder auch Ausrutscher meinetwegen) lieber als das ewig gleiche rhetorische Gelaber der Etablierten. DIE werden übrigens auch vom Wähler finanziert. Natürlich sagt keiner sonst "finanziert mir meinen Lebensunterhalt", das würde die Klientel ja in den falschen Hals kriegen, ihre Diäten usw. kassieren sie aber ALLE wie sie da gewählt sind - verdient oder nicht.
3. BGE: Da sind die Piraten die einzigen die sich zumindest in Teilen doch beim Namen genannt der Idee des Bedienungslosen Grundeinkommens anschließen mögen! Allein das ist schon ein guter Grund sie zu wählen... Grundsätzlich steht der Wunsch nach Veränderung der Gesellschaft und nach Anerkennung des einzelnen und dessen individueller Fähigkeiten hier im Vordergrund.
4. SPRUNGBRETT: dann das andauernde Gequatsche über karrieregeile Politiksonderlinge die bei den Piraten schnell Karriere machen wollen... Mir doch wumpe, ob Kandidaten vorher schon in anderen Parteien aktiv waren. Selbst eine FDP Mitgliedschaft kann man verzeihen, zeigt es doch nur, dass derjenige schon länger politsich aktiv und motiviert ist dafür Zeit zu investieren und daran zu arbeiten. Und JA man will dann auch mit seiner politischen Arbeit Erfolg haben, gehört werden und an Einfluss dazugewinnen - das ergibt sich aus der Natur der Sache!
5. WAHLKAMPF NDS: ich persönlcih finde die Plakatkampange "ideenkopierer" durchaus gelungen. RETTET DIE WAHLEN, ENTDECKE DEIN WAHLBÜRO oder WÄHLEN IST GEIL! sind Solgans die schmunzeln lassen und gleichzeitig den Kern der Sache auf den Punkt bringen. Wieder mehr Nichtwähler und Verdossene zu interessieren! Da wird dann immer "Protestwähler" ins Feld geführt, als wenn es verwerflich wäre Menschen zur Wahl zu motivieren, die es lange oder sogar noch nie getan haben... Schaut euch mal die Wahlbeteiligungen an, DAS ist erschreckend und sollte allen zu denken geben - ernsthaft. Was sollen Jung- oder Erstwähler denn von den ewig gleichen Hackfressen und Werbesprüchen so halten?? "Wir packen es an - Wir machen es besser - Mit uns lieber als mit denen - ARBEIT FÜR ALLE" soll ich mal lachen... als wenn es die jemals wieder gäbe hierzulande.
6.UMFRAGEN: werden übrigens generell telefonsich erhoben. Und jetzt überlegen wir mal wieviele der potentiellen jungen, netzaffinen Piratenwählern noch einen Festnetzanschluß haben bzw. aktiv nutzen... soooo und dann warten wir jetzt alle mal ab was Sonntag im meiner schönen Heimatstadt Hannover alles passiert.
Und selbst wenn es nicht klappen sollte - dann eben beim 2. Versuch, herrje das wäre nun wirklich keine Schande.

Over & out.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zephira 17.01.2013, 10:47
48.

Zitat von robien
Sie meinen eine nationale Partei? Mich graust bei dem Gedanken. Haben Sie noch nicht mitbekommen, dass das Zeitalter der Nationalstaaten vorbei ist? Die großen Probleme lassen sich einfach nicht mehr auf nationalstaatlicher Ebene bewältigen.
Bettelt Deutschland deshalb darum, anderen Ländern Geld hinterherwerfen zu dürfen? Weil Nationalstaaten "vorbei" sind und somit Deutschlands Vermögen ganz Europa gehört?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1810274577 17.01.2013, 10:51
49. Piraten und die Presse

Zitat von Zephira
Das Problem sind die Fanboys, die die Partei in religiösem Fanatismus für unfehlbar halten. Da ist selbst eine Justin-Bieber-Partei seriöser. Danke, dass Sie das noch einmal anschaulich demonstrieren. Vorschlag: Parteiausschlussverfahren gegen alle, die die Schuld nie bei der Partei suchen, sondern mit dem Finger immer auf andere zeigen. Bis dahin muss man die Chaotentruppe nicht einmal ignorieren...
Da wird auch der von Schlömer engagierte Kommunikationsstratege nichts ausrichten können: So lange die Piraten in der Presse einen Feind sehen, Journalisten als Nutten denunzieren, statt die Presse als einen Sparringspartner zu betrachten, so lange werden die Piraten eine denkbar schlechte, narzisstische Figur machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 7