Forum: Politik
Drohender Militärschlag in Syrien: US-Vizepräsident Biden beschuldigt Assad
DPA

Ein Militärschlag gegen das Assad-Regime scheint nur noch eine Frage von Tagen zu sein. Es gebe keine Zweifel daran, wer für "den abscheulichen Gebrauch chemischer Waffen" verantwortlich sei, sagt nun US-Vizepräsident Biden. Noch in dieser Woche will der US-Geheimdienst Informationen über die Giftgasattacke vorlegen.

Seite 1 von 25
medienverdummung 28.08.2013, 07:45
1. Natuerlich nicht sofort!!

Man braucht schliesslich noch ein paar Tage bis man sich ein handfestes Alibi zusammengeschustert hat. Man will ja glaubwuerdiger erscheinen als bei Irak Debakel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
julian0922 28.08.2013, 07:46
2. Klar ist es schlimm,

Chemiewaffen einzusetzen, aber an Scheinheiligkeit sind die Aktionen von aussen darueber nicht zu ueberbieten. Was ist mit den anderen 99000Toten in diesem Krieg, bedeuten die nichts? Einfach Collateral?
Was war als Saddam gegen den Iran Chemiewaffen einsetzte und sich auch die USA nicht darueber aufregten weil er ja zu diesem Zeitpunkt die Waffen von den USA geliefert bekam?
Wie gesagt, an Scheinheiligkeit nicht zu ueberbieten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
driftwood1973 28.08.2013, 07:47
3. Deja vus?

Zitat von sysop
Ein Militärschlag gegen das Assad-Regime scheint nur noch eine Frage von Tagen zu sein. Es gebe keine Zweifel daran, wer für "den abscheulichen Gebrauch chemischer Waffen" verantwortlich sei, sagt nun US-Vizepräsident Biden. Noch in dieser Woche will der US-Geheimdienst Informationen über die Giftgasattacke vorlegen.

Kommt mir irgendwie bekannt vor. Ach ja. Haben die Amis nicht auch schon vor dem Irakkrieg die fadenscheinige Begründung "Giftgas" gefunden, um einen Angriffskrieg durchzuführen?!

Warum sollte Assad ausgerechnet jetzt, wo seine Armee die Rebellen dabei ist immer mehr zurückzudrängen Giftgas gegen die eigene Bevölkerung mitten in DAMASKUS, wo die ganzen Medienvertreter sitzen benutzen? Wie dumm muss ein President sein, um völlig tolpatschig und "besoffen " die Rote Linie, die Obama gezogen hat , zu übertreten und damit im Grunde politischen und existenziellen Selbstmord zu begehen. Es macht einfach keinen Sinn. Die Profiteure dieser Giftgaslegende sitzen in Israel und natürlich im Hauptquartier der Rebellen, die nicht das erste mal Falseflag Operationen durchgeführt haben um die Amis in den Krieg zu provozieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
medienverdummung 28.08.2013, 07:47
4. Natuerlich gibts die Beweise nicht sofort!!

Man braucht schliesslich noch ein paar Tage bis man sich ein handfestes Alibi zusammengeschustert hat. Man will ja glaubwuerdiger erscheinen als bei Irak Debakel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r.muck 28.08.2013, 07:50
5. US-Geheimdienst

Zitat von sysop
Ein Militärschlag gegen das Assad-Regime scheint nur noch eine Frage von Tagen zu sein. Es gebe keine Zweifel daran, wer für "den abscheulichen Gebrauch chemischer Waffen" verantwortlich sei, sagt nun US-Vizepräsident Biden. Noch in dieser Woche will der US-Geheimdienst Informationen über die Giftgasattacke vorlegen.
Was die US-Dienste in solchen Fragen vorzulegen pflegen, kennt man zu Genüge aus dem Irak-Krieg. Fake eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
copperfish 28.08.2013, 07:50
6. erstaunlich

Zitat von sysop
Ein Militärschlag gegen das Assad-Regime scheint nur noch eine Frage von Tagen zu sein. Es gebe keine Zweifel daran, wer für "den abscheulichen Gebrauch chemischer Waffen" verantwortlich sei, sagt nun US-Vizepräsident Biden. Noch in dieser Woche will der US-Geheimdienst Informationen über die Giftgasattacke vorlegen.
Erstaunlich, das die heute "tätigen" Protagonisten, praktisch die gleichen Worte zur Rechtfertigung ihrer geplanten Verbrechen benutzen, wie die Bush-Krieger einschließlich Colin Powell.
Wobei sich Letzterer wenigstens nachträglich von den Lügen distanzierte, was ihn aber in den Augen objektiver Beobachter von keiner Schuld freispricht.
Wieviel Jahre müssten diese "Menschen" ins Gefängnis, wenn man das Urteil gegen Manning als Maßstab nimmt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
togral 28.08.2013, 07:51
7. optional

Wenn man sich selber nicht die Hände schmutzig machen will sollte man auch nicht verlangen das es andere tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
megalomaniac 28.08.2013, 07:51
8.

Zitat von sysop
Ein Militärschlag gegen das Assad-Regime scheint nur noch eine Frage von Tagen zu sein. Es gebe keine Zweifel daran, wer für "den abscheulichen Gebrauch chemischer Waffen" verantwortlich sei, sagt nun US-Vizepräsident Biden. Noch in dieser Woche will der US-Geheimdienst Informationen über die Giftgasattacke vorlegen.
Seit dem 2. Irakkrieg habe ich erhebliche Zweifel an Aussagen von amerikanischen Politikern. Wo sind die Beweise?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laurent1307 28.08.2013, 07:54
9. Bundesaußenverteidigungskanzler Niebel

Super, da atmen die jetzt echt auf in Washington.
Vielleicht kann Niebel die Koalition der Willigen anführen, damit sein Fallschirmjägermützchen endlich die Bedeutung bekommt die ihr zusteht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25