Forum: Politik
Drohnen-Affäre: De Maizière im Dickicht der Widersprüche
AFP

Für die Opposition sind es immer neue Ausflüchte, mit denen Thomas de Maizière versucht, sich im Drohnen-Debakel gegen den Vorwurf der Lüge zu wehren. Von Widersprüchen ist die Rede - das Verteidigungsministerium bestreitet das. Doch Zweifel an der Glaubwürdigkeit wachsen.

Seite 1 von 16
cobdet 08.06.2013, 17:46
1. Es wird schon seinen Grund

haben das Merkel ihm ihr vollste Vertrauen ausgesprochen hat wie bei den anderen auch. Es ist immer gefährlich wenn die Dame hinter einem steht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carolian 08.06.2013, 17:47
2. Der wie vielte Bericht im Spiegel über de Maziére ist das eigentlich heute?

Na, langsam übertreibt Ihr aber masslos. Eure Kampagne wirkt nur noch lächerlich.

Und Ihr merkt immer noch nicht, dass Ihr nur in Watte beisst, dass an Eurer Geschichte nichts dran ist. Das zeigt, dass ihr auf Bestellung der Chefredaktion schreibt, die sich als ungewählte Nebenregierung der Bundesrepublik versteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansalbers3 08.06.2013, 17:50
3. aufn flur

hab ich was gehört, aber das zählt nicht ! Unglaublich: Politiker = kleine Kinder ! Raus und weg mit dem Kerl !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
basiliusvonstreithofen 08.06.2013, 17:52
4. de Maiziere ähnelt im Aussehen....

.....immer mehr Wulff. Er könnte der etwas ältere Bruder sein.

Das fällt immer mehr ins Auge.

Wenn das mal kein böses Omen ist.....

Er wird wohl den gleichen Weg gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schüler.aus.bremen 08.06.2013, 17:53
5.

Wird zeit, dass er zurücktritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obsurfer 08.06.2013, 17:55
6. Ein 600-Millionen-Euro-Treppenwitz...

Zitat von sysop
Für die Opposition sind es immer neue Ausflüchte, mit denen Thomas de Maizière versucht, sich im Drohnen-Debakel gegen den Vorwurf der Lüge zu wehren. Von Widersprüchen ist die Rede - das Verteidigungsministerium bestreitet das. Doch Zweifel an der Glaubwürdigkeit wachsen.
...auf den Fluren!

Habe ich noch nie gehört...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klaus100 08.06.2013, 17:56
7. Schönes Wahlkampfthema

Wenn man keine Sachargumente hat, beschäftigt man sich mit Personen. Rot/Grün und die einschlägige Presse versuchen es immer wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iffel1 08.06.2013, 17:57
8. Völlig unglaubwürdig !

Der wird nie Kanzler werden können. Der Mann setzt keine Prioritäten, die er auch im Blick hat. Und Rüstungsprojekte von mehr als 100mio sollte ein Chef immer nah begleiten und hinterfragen. Das kann nur mit Desinteresse erklärt werden Herr Minister ! Aber seine Kollegen im Bundesrat hielten es letztens ja auch nicht nötig, zur Freitagsabstimmung zu erscheinen. Nicht einmal die Hälfte unserer Vertreter war erschienen - peinlich, peinlich - wie eben auch Herr Verteidigungsminister. Hoch bezahlt alle und Inkompetenz weit und breit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 08.06.2013, 17:57
9. Widersprüche ?

eindeutig, dann lügt er.
So einen können wir nicht gebrauchen, Merkel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16