Forum: Politik
Drohung von Donald Trump: "... das offizielle Ende Irans"
Brendan Smialowski / AFP

Die Lage zwischen Washington und Teheran ist derzeit extrem angespannt, nun verschärft US-Präsident Donald Trump den Konflikt weiter: Er droht Iran indirekt mit der Vernichtung.

Seite 2 von 7
yvowald@freenet.de 20.05.2019, 10:10
10. Die Zeit drängt

Bevor es zum Schlimmsten kommt: Wie kann verhindert werden, daß Trump weiter zündelt, nicht nur im Iran?
Wie kann es der (noch) freien Welt gelingen, sich dieses Despoten zu entledigen, ihn nach Möglichkeit "zu erledigen"? Die Zeit drängt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 20.05.2019, 10:20
11.

Zitat von robbie.mcguire
Trump haben u. a. aus den Erfahrungen mit dem Irak nichts gelernt. Man stelle sich vor, der Iran macht die Straße von Hormus zu. Insofern ist es wichtig, dass Europa alternative und bestehende Bezugquellen ausbaut.
Im Gegenteil, Trump hat gut gelernt. Mit dem Argument des Massenvernichtungswaffens darf die USA ein Land angreifen. Dabei ist irrelevant, ob die Behauptung stimmt oder nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bdroege 20.05.2019, 10:22
12. USA wird den Krieg niemals verlieren

Egal was passiert die USA (bzw. deren Reichen&Mächtigen) werden den Krieg gewinnen.

Dank der erhöhten Militärausgaben verdient man ordentlich Geld und wenn wie befürchtet die Lage komplett eskaliert und es zu einen Flächenbrand in der Region kommt verdient man noch mehr mit militärischen Gütern. Auch ein iranisch kontrollierter IS 2.0 ist positiv da man mit Terrorabwehr & innerer Sicherheit gutes Geld verdienen kann.

Die USA ist dank Fracking unabhängig von saudischen Öl somit besteht keine Gefahr wenn es zu einer Blockade kommt. Zudem kann man den Regime Chance in Venezuela beschleunigen um dort öl zu erbeuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
draco2007 20.05.2019, 10:26
13.

Zitat von ihawk
Die Äußerungen von Donald Trump ist nicht nur völkerrechtlich unzulässig, sondern ich frage mich, wie er das militärisch meint - als nukleare Option? Ich denke nicht, dass der US Kongress einen Angriff auf den Iran genehmigen wird. Er selbst kann das ohne Genehmigung nur dann befehlen, wenn der Iran die USA oder US Einrichtungen angreift und damit die Sicherheit der USA gefährdet. Mit dieser direkten Drohung beweist Donald Trump in meinen Augen ausschließlich seine geistige Umnachtung.
Dafür hat er doch Bolton. Der findet sicher eine False Flag Operation, damit Donald wie sein großes Vorbild verkünden kann: "Seit 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wi_hartmann@t-online.de 20.05.2019, 10:27
14.

Trump macht in regelmäßigen Abständen einen neuen Todfeind aus
und droht mit Vernichtung. Ganz abgesehen davon, daß die USA
ohne Einsatz von Atomwaffen gar nicht in der Lage wäre diese
Drohungen militärisch umzusetzen, wird dieser verbale Unsinn
von Trump verbreitet um von seinem kriminellen Treiben in der
Vergangenheit abzulenken.
Um der US-Justiz zu entgehen, könnte Trump einen Asylantrag
bei Putin stellen, entsprechende Kontakte wurden von Trumps
Familie bereits hergestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 20.05.2019, 10:27
15. Mit dem Rücken zur Wand

Trump braucht unbedingt einen Erfolg, da bisher alle seine großkotzigen Initiativen gescheitert sind: Keine Mauer zu Mexiko, kein Einknicken Nordkoreas, Wirtschaftskrieg mit China schadet den Amerikanern mehr als China und Iran zeigt sich von seiner Kraftmeierei ziemlich unbeeindruckt. Also versucht er mal an allen Fronten, verbal den Druck zu erhöhen. Bis auf Bolton könnten ihm alle vorhersagen, dass die Iraner eher Sand fressen würden, als sich amerikanischem Druck zu beugen. Zudem weiß jeder amerikanische Militär, dass ein Krieg gegen den Iran selbst Vietnam in den Schatten stellen würde - ist eine andere Dimension als Irak. Trump wird zum Gefangenen seiner eigenen großspurigen Twitterei. And the winners are ... Russia and China.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
draco2007 20.05.2019, 10:27
16.

Zitat von sibbi78
Geradezu hektisch wird an DER Bombe gebaut.
Haben sie für diese Behaupung auch nur IRGEND EINEN Beweis?
Die IAEA hatte jedenfalls nichts dergleichen gefunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeov 20.05.2019, 10:29
17. Verwunderung

Ich bin auch immer über die Berichterstattung deutscher Medien verwundert. So beginnt heute ein Bericht im Deutschlandfunk mit dem Satz: "Steckt der Iran dahinter?" Gemeint ist natürlich der Beschuss Pakistans. Normalerweise ist dieser Sender durch seine fundamentalistische political correctness bekannt. In diesem Fall aber hat man sich schon mit den Mitteln der US-Propaganda abgefunden, denn plötzlich muss sich für die Aggression nicht mehr Trump rechtfertigen, sondern der, der den Schaden hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
draco2007 20.05.2019, 10:30
18.

Zitat von yvowald@freenet.de
Bevor es zum Schlimmsten kommt: Wie kann verhindert werden, daß Trump weiter zündelt, nicht nur im Iran? Wie kann es der (noch) freien Welt gelingen, sich dieses Despoten zu entledigen, ihn nach Möglichkeit "zu erledigen"? Die Zeit drängt...
Eigentlich hatten die Gründungsväter der USA für GENAU so einen Fall, das 2nd Amendment geschrieben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 20.05.2019, 10:32
19. Wer kann den Versuch unternehmen die Strasse von Hormuz zu sperren?

Wer kann den Versuch unternehmen die Strasse von Hormuz zu sperren? Damit der Erdoelpreis in ungeahnte Hoehen schiesst und uns Alle trifft?

Neben den regulaeren Streitkraeften der Region sind das die iranischen Proxies der Hizb Allah, der Hamas, der Houthis dazu die Terroristen des islamischen Staates, der al Qaida und der Taliban. Sie koennen, wenn sie wollen, in der Strasse von Hormuz einen Erdoeltanker in Brand setzen.

Wer kann hier alle diese bewaffneten Gruppen davon abhalten, kontrollieren, lenken? Antwort: Niemand!

Der Trump zuendelt mittlerweile nicht mit Streichhoelzern in einem Benzindepot sondern gleich mit der Bunsenflamme. Morgen nimmt er den Flammenwerfer zur Hand. Und das Schlimmste: Niemand kann ihn daran hindern!
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7