Forum: Politik
Drohungen aus Nordkorea: USA errichten Raketenabwehr auf Pazifik-Insel
DPA

Die USA reagieren auf die Provokationen aus Pjöngjang: Auf der Pazifik-Insel Guam werde in kommenden Wochen ein Raketenabwehrsystem aufgebaut. In der Nacht hatte Nordkorea Washington offiziell mit einem Atomschlag gedroht - und offenbar eine Mittelstreckenrakete in den Osten verlegt.

Seite 1 von 12
iffel1 04.04.2013, 07:53
1. Warum China sich nicht bewegt...

ist es doch nicht im Sinne Chinas, wenn die USA vor der Tür Mengen von Kriegs- und Spähmaterial installieren. Es ist doch auch nichts einzuwenden, wenn China Nordkorea übernimmt. Die Nordkoreaner wären dankbar und die in Saus und Braus lebende Diktatorenriege wäre im Knast - gut so, also ran !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratxi 04.04.2013, 08:01
2. wie das weitergeht.

Zitat von sysop
Die USA reagieren auf die Provokationen aus Pjöngjang: Auf der Pazifik-Insel Guam werde in kommenden Wochen ein Raketenabwehrsystem aufgebaut. In der Nacht hatte Nordkorea Washington offiziell mit einem Atomschlag gedroht - und offenbar eine Mittelstreckenrakete in den Osten verlegt.
So langsam sind in der Tat keine Steigerungen der Drohgebärden Nordkoreas mehr möglich.
Ich bin gespannt, wie das weitergeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acta_non_verba 04.04.2013, 08:08
3. Der kleine Fettsack...

...der sich selbst wohl als großen Staatsmann betrachtet, sollte sich langsam aber sicher mal überlegen, wie weit er das Spiel treiben will. Vor allem mit seinen Atomschlagdrohungen... Selbst wenn NK in der Lage sein sollte, was ich stark bezweifel, eine Rakete mit einem Nuklearsprengkopf auszurüsten, sollten die sich hüten, diese gegen die USA einzusetzen. Deren Verteidigungsstrategie ist nämlich seit Jahrzehnten bekannt und heißt: Werden wir mit Massenvernichtungswaffen angegriffen, schlagen wir mit Massenvernihtungswaffen zurück...Und dann gibts zwischen SK und China bald nen riesigen Parkplatz...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pennywise_the_clown 04.04.2013, 08:13
4. .

EINE Mittelstreckenrakete wurde verlegt?
Na dann werden die USA ja Angst haben.
Was mich umtreibt:
Wenn Kim-chen zu seinen Generälen sagt: "OK Eine A Bombe nach Hawai" was machen die?
Schreien sie "Tolle Idee geliebter Führer!" ?
Oder zieht einer seine Pistole und schickt Kim-chen zu Papa?
Die Führunsriege wird wissen welche Folgen ein Atomschlag hätte. Und ob sie so freudig für Kim-chen sterben würden wie die tausenden von hirngewaschenen Soldaten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andy_c 04.04.2013, 08:29
5. Wann

schick der MI6 einen wahren "Bond" nach NK?
Diesem Fettkloß sollte man die Drogen entziehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eisbaerchen 04.04.2013, 08:33
6. Und nun?

Zitat von sysop
Die USA reagieren auf die Provokationen aus Pjöngjang: Auf der Pazifik-Insel Guam werde in kommenden Wochen ein Raketenabwehrsystem aufgebaut. In der Nacht hatte Nordkorea Washington offiziell mit einem Atomschlag gedroht - und offenbar eine Mittelstreckenrakete in den Osten verlegt.
Es ist kaum noch zu ertragen was für ein Schwachkopf da in Nordkorea die macht hat...Wo ist denn nun der tolle Ostasienexperte aus Wien, der diesen Schwachsinn aus Nordkorea als rational und überlegt darstellt...was sagt der denn jetzt? Der hätte wohl auch die Vorgänge im dritten reich ähnlich kommentiert...echt krass..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laxness 04.04.2013, 08:34
7. Guam oder....

Zitat von sysop
Die USA reagieren auf die Provokationen aus Pjöngjang: Auf der Pazifik-Insel Guam werde in kommenden Wochen ein Raketenabwehrsystem aufgebaut. In der Nacht hatte Nordkorea Washington offiziell mit einem Atomschlag gedroht - und offenbar eine Mittelstreckenrakete in den Osten verlegt.
...Hawaii treffen diese Grobmotoriker doch gar nicht - also keine Gefahr (außer dass eine nordkoreanische Rakete im Pazifik versinkt :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aquifex 04.04.2013, 08:39
8.

Zitat von sysop
Die USA reagieren auf die Provokationen aus Pjöngjang: Auf der Pazifik-Insel Guam werde in kommenden Wochen ein Raketenabwehrsystem aufgebaut. In der Nacht hatte Nordkorea Washington offiziell mit einem Atomschlag gedroht - und offenbar eine Mittelstreckenrakete in den Osten verlegt.
Ich bin Wissenschaftler und verstehe Weltpolitik einfach nicht.
Kann mir jemand in einfachen Worten erklären, was Nord Korea eigentlich will?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.u. 04.04.2013, 08:42
9. Experten

Zitat von sysop
Nordkorea verfügt nach Ansicht von Experten allerdings nicht über die technischen Mittel, das amerikanische Festland mit Langstreckenraketen anzugreifen.
Ein Experte ist jemand, der hinterher genau erklären kann, warum seine Vorhersage nicht zutreffend war.
Nun gut, dann versucht es NK eben auf anderem Wege. Vielleicht über den Umweg Iran und die ziviele Schifffahrt. Oder man nimmt nicht das amerikanische Festland ins Visir sondern z.B. Hawaii.
Man darf gespannt sein, wie das weiter geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12