Forum: Politik
Drohungen gegen Merkel: IS veröffentlicht Propaganda-Video auf Deutsch

Erstmals hat der "Islamische Staat" ein deutschsprachiges Video veröffentlicht. Zu Wort kommt darin Mohamed Mahmoud, ein österreichischer Islamist. Im Clip droht er explizit Deutschland.

Seite 4 von 10
klyton68 05.08.2015, 20:07
30. Im geistigen Tiefflug durch die Welt

Ein paar min Sendezeit für das Internet. Wird es das Wert gewesen sein? Andere lassen einen Hamster über ein Streichholz springen und erreichen mehr Klicks. Auch du, bärtiger Hänfling, der du nur Opfer bist, wirst keinesfalls den Lauf aufhalten. Arabien kann auf dem Seeweg umfahren werden. Meine Güte, welch ein Geltungsbedūrfnis. Ich hoffe mal mit zumindest Wiener Dialekt?

Beitrag melden
zick-zack 05.08.2015, 20:12
31. Vielleicht....

Vielleicht muß ja doch erst wirklich etwas passieren, damit hier ein paar Entscheidungsträger aufwachen. Due leidtragenden werden natürlich wieder unschuldige sein. Aber auf uns hört ja keiner, wir sind ja immer nur die Nazis. Naja, demnächst mehr in der Tagesschau...

Beitrag melden
redbayer 05.08.2015, 20:27
32. Scheint der bewaffnete Arm

des Islam ist auf dem Rückzug. Wer nur Web-Videos macht um Gefangene zu erschießen und dann auch noch Merkel droht, ist wohl in der Sackgasse.

Die "globale Zensur" des Westens hat das Video schnell aus dem Netz genommen und Merkel geht fröhlich in den Südtiroler Bergen spazieren. Sie wird jetzt wohl überlegen, wo sie mitmischen kann beim "Kampf gegen den Islam" (IS), um später bei den "Siegern mit feiern" zu können.

Beitrag melden
Forist2 05.08.2015, 20:28
33. Was ist der Mohamed nur für ein Dickerchen,

gefesselte feige ermorden, was für eine Leistung ?
Der ist doch nicht einmal in der Lage, 100 Meter zu rennen ohne zu kolabieren.
Und so was nennt sich Kämpfer ?

Beitrag melden
hotgorn 05.08.2015, 20:29
34.

Irgendwann wird man gegen die religiösen eiferer kämpfen müssen militärisch als auch sozialpolitisch. Aber es sieht schlecht aus, militärisch ist den islamisten auch in Afghanistan beizukommen. Sozialpolitisch züchten wir psychopaten anstatt Arbeit gut zu bezahlen und Menschen eine Lehre anzubieten.

Beitrag melden
texti66 05.08.2015, 20:30
35.

Zitat von Kurbelradio
und warum wird das Video nicht verlinkt? interessanter Artikel von einem durchgeknallten Typen. Man sollte sich aber doch selbst ein Bild machen dürfen.
Schönes Wunschdenken Ihrerseits. Wir leben zwar angeblich in einer "Demokratie" die aber schon lange keine mehr ist. Alles wird zensiert,geblockt und so weiter.
Das hatten wir so oder ähnlich bereits schon vor 25 Jahren. Aber dort ging es auf Dauer schief. Bin gespannt wie sich das hier in Deutschland weiter entwickelt. Ist immer wieder Interessant wie einen die Zeit einholen kann.

Beitrag melden
deb2011 05.08.2015, 20:34
36.

Zitat von managerbraut
bewußt gezwungen vor einer Kamera ihr Gesicht zeigend, ihre Identität Preis zugeben um IS Mitglieder bloßgestellt an der Flucht - Verrat und Rückkehr in ihre Heimatländer zu hindern, wo die Geheimdienste - Justiz - Gefängnis auf sie wartet. Der IS schafft mit solchen Videos für Rückkehrwillige enttäuschte IS Kämpfer eine entblößende Zwangslage durch psychischen Druck für die IS zu kämpfen, bei Flucht als Verräter erschossen zu werden oder in der Heimat wegen Mord lebenslänglich ins Gefängnis zu wandern. Politisch Verwantwortliche, wie Sicherheitsorgane in der EU, wie Deutschland sollten die Absichten der IS welche hinter solchen Videos stecken erkennen und Rückkehrwilligen IS Angehörigen eine Brücke bauen sich dennoch gegen IS und für eine Rückkehr zu entscheiden.
Das ist natürlich kompletter Unsinn, sorry. Natürlich sind diese Leute freiwillig vor der Kamera - und sie schneiden anderen auch freiwillig die Köpfe ab. Es ist überhaupt nicht zielführend, selbst jetzt noch zu relativieren!

Beitrag melden
lillime2 05.08.2015, 20:35
37. Plattform

Man sollte diesen Gesichtern in den Medie überhaupt keine Plattform menr geben. Sonst können Sie Angst und Schrecken verbreiten.

Beitrag melden
der Krieger 05.08.2015, 20:35
38. Interessanter Zeitpunkt

Bedenkenswert ist es schon, dass gerade jetzt 'the world's most famous!' erstes deutschsprachiges IS-Video erscheint, wenn Herr Maaßen & Co. eine islamistische Bedrohung gerade so gut gebrauchen könnten. - Aber davon abgesehen sollte tatsächlichen Hinweisen auf Anschlagspläne des IS in Dtl. natürlich nachgegangen werden. Anders als die imaginierten Bedroher, die seit Jahren in IM, BfVS und Teilen der Medien zu Popanzen aufgeblasen wurden, um Islamophobie, NSA-Spitzeleien und Überwachungsstaat zu rechtfertigen, stellt der IS wirklich eine Gefahr dar.

Beitrag melden
Untertainer 05.08.2015, 20:41
39. Eklig

Es ist eklig, dass der Spiegel sich zum Sprachrohr dieser Mörder macht. Denen darf keine Plattform angeboten werden, denn das macht sie stark! Würdet ihr auch eine entsprechende "Drohung" von Neonazis bringen? Nö, da wüsstet ihr, dass man dieses Zündeln lassen sollte.

Beitrag melden
Seite 4 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!