Forum: Politik
Drohungen gegen Merkel: IS veröffentlicht Propaganda-Video auf Deutsch

Erstmals hat der "Islamische Staat" ein deutschsprachiges Video veröffentlicht. Zu Wort kommt darin Mohamed Mahmoud, ein österreichischer Islamist. Im Clip droht er explizit Deutschland.

Seite 5 von 10
From7000islands 05.08.2015, 20:49
40.

Zitat von kw16
Wenn er in Österreich geboren ist, dann ist er ein Österreicher. Auch wenn seine Eltern möglicherweise beide eingewandert sein sollten. Ihr Beitrag bringt doch etwas zum Ausdruck nämlich eine Abgrenzung. Ich glaube, im Kern geht es darum, dass wir bemerken, dass manche Menschen nicht säkularisiert sind. die Trennung von Staat und Religion sowie eine Vernunftgelenkte Gesellschaft, zumindest zeitweise, nicht anerkennen. Ein Prozess welcher in Europa bis zu zwei Jahrhunderten andauerte. Verstehen Wieso glauben die Menschen, die Aufgabe zu haben, die Schöpfung so zu ehren, wie es ihr gebührt, wenn sie nie, in der Lage sind, sie zu verstehen? Und hier sehe ich auch die Notwendigkeit mit aktiver Integration diese Distanz zu überbrücken.
Die Abgrenzung hat seinen Sinn. Heute wie vor 500 Jahren grenzt man sich ab. Das ist besonders deutlich zu sehen in den Siedlungen, die sich im Gebirge befinden wie Schweiz und Österreich, aber auch in Asien und Afrika oder Südamerika. Da sind die Feinde schon im Nachbardorf, auch wenn nach aussen das Paradies gezeigt wird.

Die Abgrenzung bedeutet Wettbewerb und Selbsterhaltungstrieb, denn den "anderen" traut man nicht aufgrund der Erfahrungen. Die Familie, die Dorfgemeinschaft, die Bildungsgemeinschaft in den Städten und die Kulturgemeinschaften in den Nationen versuchen sich zu bewahren und von aussen Kommende versuchen die Gemeinwesen aufzubrechen um die Rosinen heraus zu picken, um dann ihresgleichen wieder abzuschotten gegen die, deren Toleranz man ausnutzt.

Man sollte ehrlicher sein und sagen , bestimmte Einwanderer integrieren sich nicht, sie wollen uns verändern, damit wir werden wie sie sind. Das ist bei Muslimen am meisten der Fall.

Beitrag melden
keksen 05.08.2015, 21:02
41.

Zitat von texti66
Schönes Wunschdenken Ihrerseits. Wir leben zwar angeblich in einer "Demokratie" die aber schon lange keine mehr ist. Alles wird zensiert,geblockt und so weiter. Das hatten wir so oder ähnlich bereits schon vor 25 Jahren. Aber dort ging es auf Dauer schief. Bin gespannt wie sich das hier in Deutschland weiter entwickelt. Ist immer wieder Interessant wie einen die Zeit einholen kann.
Was ist den so undemokratisch an unserem Land? Ich hätte dafür gerne ein paar Argumente. Und jetzt kommen Sie mir nicht mit "Die da oben machen eh was sie wollen und wir dürfen alle 4 Jahre unser Kreuz machen".
Des Weiteren denke ich, dass man dieses Video nicht verlinken sollte. Unnötige Propaganda. Ansonsten: Google ist dein Freund.

Beitrag melden
kascnik 05.08.2015, 21:04
42. Stunde der Scharfmacher

Mal wieder das übliche: ein verwirrtes Video macht die Runde und die Scharfmacher klingeln Alarm. Hier wird ja munter gefordert ernst zu machen? Was ist gemeint? Den Nahen Osten einfach auslöschen nach dem Motto "es trifft ja bestimmt den Richtigen". Oder doch innenpolitisch radikale Politik. Vorschlag: Komplettüberwachung, Andersdenkene, Linke, Nicht-Christen, Raucher, Dicke werden sofort kaserniert oder zumindest mit Überwachungschips versehen. Jede Nichtkonforme Verhalten sanktioniert. Einen Angststaat bilden. Ganz ehrlich, am Tag könnten 100te dieser Videos auftauchn, auf meine persönliche Freiheit verzichte ich nicht.

Beitrag melden
kw16 05.08.2015, 21:05
43.

Zitat von lillime2
Man sollte diesen Gesichtern in den Medie überhaupt keine Plattform menr geben. Sonst können Sie Angst und Schrecken verbreiten.
Meiner Meinung nach kann man nicht oft genug darüber berichten, bis die Welt endlich verstanden hat, warum sich die Menschen weltweit die Köpfe einschlagen. Das hat Gründe.

Und es funktioniert, ganz grundsätzlich, mit unwiderlegbaren Behauptungen.

Meine Mathematik-Professorin erklärte es so: "Eine unwiderlegbare Behauptung ist: in meinem Schrank ist ein Geist, aber wenn ich ihn öffne ist er weg." Hier versteht jeder, dass das Unfug ist.

Es fehlt sowohl den IS-Tätern als auch den Predigern Aufklärung. Die Trennung von Staat und Religion, das Verständnis einer vernunftgelenkten Gesellschaft. Und ich glaube auch, dass daher die Angst vor Ausländern kommt. Aufklärung war ein Prozess welcher in Europa bis zu zwei Jahrhunderte andauerte. Etwas was bei unserer Integration nicht hinreichend berücksichtigt wird. Es fehlt die Säkularisation. Etwas wie mein Gedicht:

Verstehen

Wieso glauben die Menschen,
die Aufgabe zu haben,
die Schöpfung so zu ehren,
wie es ihr gebührt, wenn sie
nie, in der Lage sind, sie
zu verstehen?

Beitrag melden
Atheist_Crusader 05.08.2015, 21:12
44.

Zitat von WwdW
Paradies auf Erden? Denkste. Die die dort hin reisen wissen doch, dass sie nur als tote Märtyrer in den Himmel kommen. Äußerst dämlich, wenn man sich so ausnutzen läßt als Kanonenfutter ... Viel realitätssinn kann man ja nicht haben, wenn man IS unterstützt.
Das trifft es nicht ganz. Für mich klingt das was die beschreiben eher nach der Islam-Version von Gangster- bzw. Ghetto-Kultur:
Gesetzlose, von der Mehrheit verachtet, aber dank Zugehörigkeit zu Gruppe X trotzdem allen moralisch überlegen. Klar will man am Ende ja nur eine normale Existenz. Das Haus, die Frau, das Auto (und natürlich die Sklaven). Und dafür muss man eben ein paar Leute umbringen. Naja, was heißt muss? Die haben es ja eh verdient, weil sie nicht zu Gruppe X gehören. Also selbst schuld.

Ein kaputter Traum für vom Leben enttäuschte Pubertierende. Ohne jedes Verständnis für die Privilegien und Chancen mit denen man aufwächst, und dann enttäuscht wenn einem nicht alles auf dem Silbertablett serviert wird. Während die Anderen gelernt haben und sich sozial angepasst haben. Und man selbst steht da als Versager, der nichts geschafft hat.
Dieses Versagen muss einen Sinn bekommen - und wenn auch nur nachträglich. Sonst hat man sein Leben verschenkt. Sonst war alles für umsonst. Also sucht man sich eine Ideologie, nach der alle intelligenteren, erfolgreicheren Leute irgendwie moralisch verwerflich sind. Dann weiß man auch warum die Anderen besser dran sind: nicht, weil man selbst dumm und faul war, sondern weil die Anderen vom rechten Weg abgekommen sind.
Aber dann hat man die Chance, dass sich all das Ganze doch noch auszahlt, als rechtschaffener Kämpfer für eine göttliche Sache. Es kann ja keiner behaupten, dass das nicht gut wäre, oder? Und wenn man nebenbei Ansehen bekommt und als Bettsklavin eines von diesen Mädels die immer nur auf solche Deppen und Versager herabgeblickt haben, dann umso besser.

Das ist keine Dämlichkeit. Das ist ganz gewollte Realitätsverbiegung, um sich über jene erhaben zu fühlen, die es besser gemacht haben.

Beitrag melden
bs2013 05.08.2015, 21:16
45. Wir werden mit Angst regiert

Lasst uns alle auf Grundrechte verzichten, damit die Terroristen keine Chance haben... Think again!

Beitrag melden
moe.dahool 05.08.2015, 21:18
46. Richtig so

...dass es keinen Link zum Video gibt. Was soll denn bitte gestillt werden, die Sensationsgeilheit so mancher Foristen? Welchen Mehrwert hätte es denn die Stimmen der Terroristen zu hören? Vor allem möchte ich nicht in der Haut der SpOn Redaktion stecken, wenn auch nur eine arme Seele aufgrund des Links in den Terror zieht.
Genau so befremdlich empfinde ich dieses "Jetzt muss es los gehen, zückt die Waffen". Was genau erwarten Sie bitte? Bombenteppiche? Bodentruppen? Das Gebiet der IS ist inzwischen so groß, dass das Ganze ein Multimilliardenunterfangen wird, und die Erfahrungen der Vergangenheit zeigen, dass es letztendlich ohnehin nichts bringt. Soll die Nato mit einer 500k Armee und tausenden Panzern dort einmarschieren? Und selbst wenn, das Beispiel Afghanistan zeigt, dass die Truppen wahrscheinlich über Jahrzehnte dort bleiben müssten. Ich habe auch keine Lösung, aber wer nach Krieg schreit, ist verdammt naiv. Aber ich lade alle Freunde des militärischen Eingreifen ein, selbst dort an vorderster Front zu kämpfen, ist ja alles ganz einfach. Doch nicht? Angst? Ist schön einfach, unumkehrbare Forderungen zu stellen - solange man in seinem heimeligen Wohnzimmer in Wanneeickel sitzen bleiben kann.

Beitrag melden
moe.dahool 05.08.2015, 21:25
47. @brainstormerene

Zitat "Ich bleibe dabei den is mit allen denkbaren mitteln vertilgen. In dem fall muss alles "auch schwer denkbare" im notfall denkbar werden." Zitat Ende
Und was, wenn das "schwer denkbare" bedeutet, dass genau SIE an vorderster Front gegen den Terror kämpfen müssten, würden Sie dann trotzdem noch den Mund so voll nehmen?

Beitrag melden
irgendwer 05.08.2015, 21:26
48. link?

und wo ist der Link zu dem Video. Auch ne Art von Zensur.

Beitrag melden
moe.dahool 05.08.2015, 21:28
49. @zick-zack

Und auch an Sie die Frage: Was wollen Sie, das geschieht? Einmarschieren, Atombombenabwurf? Bitte um Antwort.

Beitrag melden
Seite 5 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!