Forum: Politik
Drohungen gegen Merkel: IS veröffentlicht Propaganda-Video auf Deutsch

Erstmals hat der "Islamische Staat" ein deutschsprachiges Video veröffentlicht. Zu Wort kommt darin Mohamed Mahmoud, ein österreichischer Islamist. Im Clip droht er explizit Deutschland.

Seite 9 von 10
Eduschu 06.08.2015, 05:12
80.

Zitat von puqio
Ich bin nun wahrlich kein Anhänger des Islam und erst recht nicht der extremen Glaubensrichtung wie sie in Saudi-Arabien und beim IS gelebt wird. Aber ich frage mich schon, ob wir richtig mit diesen Andersdenkenden umgehen. Bis vor gar nicht langer Zeit haben wir China, Russland und den USA vorgeworfen intolerant und menschenverachtend mit Andersdenkenden umzugehen. Jetzt machen wir es China, Russland und den USA nach und handeln genauso falsch und menschenverachtend. Kann uns das in eine friedliche Multikulti-Gesellschaft führen oder bringt uns das Terror und Krieg?
Wie hätten Sie es denn gerne? Die Mörder und ausgebildeten Terroristen in Deutschland wieder mit offenen Armen zu empfangen, wenn sie mal Lust auf ein wenig Urlaub vom Töten haben? Dass Sie kein Anhänger des IS sind, mag vielleicht stimmen. Ein Linker sind Sie auf alle Fälle (die sind kaum weniger schlimm, was die Zukunft Deutschlands betrifft).

Beitrag melden
Eduschu 06.08.2015, 05:21
81.

Zitat von kascnik
Mal wieder das übliche: ein verwirrtes Video macht die Runde und die Scharfmacher klingeln Alarm. Hier wird ja munter gefordert ernst zu machen? Was ist gemeint? Den Nahen Osten einfach auslöschen nach dem Motto "es trifft ja bestimmt den Richtigen". Oder doch innenpolitisch radikale Politik. Vorschlag: Komplettüberwachung, Andersdenkene, Linke, Nicht-Christen, Raucher, Dicke werden sofort kaserniert oder zumindest mit Überwachungschips versehen. Jede Nichtkonforme Verhalten sanktioniert. Einen Angststaat bilden. Ganz ehrlich, am Tag könnten 100te dieser Videos auftauchn, auf meine persönliche Freiheit verzichte ich nicht.
Andere Möglichkeit: Man macht das, was man mit einem gewissen Erfolg bereits seit Bestehen der Bundesrepublik macht. Man verfolgt die, derer man habhaft wird, mit strafprozessrechtlichen Mitteln. Ihr Beitrag zielt lediglich darauf ab, die Verfolgung solche Straftäter in ein schlechtes Licht zu rücken. Vielleicht weil Sie gewisse Sympathien hegen?

Beitrag melden
alois.hingerl 06.08.2015, 08:30
82.

Zitat von kaishakunin
Die sind allerhöchstens "Passöstereicher". Keine Volksöstereicher. Diese Gestalten lebten vor ihrem Weggang nach Syrien in einer von dem Volk der Östereicher abgetrennten Parallelgesellschaft. Diese Gestalten sind ja nicht mal Europäer und auch nicht europäischen Werten und Lebensart verpflichtet. Es sind feindliche Fremde, egal ob sie einen Papierlappen haben in dem bei Staatsbürgerschaft "östereichisch" oder "deutsch", "französisch", "englisch" oder sonstwas steht. Einen Wellensittich machen sie ja auch nicht zum Adler in dem sie ihn in einen Adlerkäfig stecken und ihn dann als Adler bezeichnen. Das sind Menschen aus einem völlig anderem Kulturkreis und den legen diese Menschen nicht bei der Einwanderung ab wie einen gebrauchten Mantel. Selbst wenn sie hier geboren sind, solange sie in einer Parallelgesellschaft sozialisiert wurden, sind sie keine Östereicher oder Deutsche. Alles andere ist illusionäres Wunschdenken das an der harten Realität nicht weiter vorbeigehen könnte.
wen interessieren eigentlich deren Kampfnamen?
Nennt doch Mohamed Mahmoud oder Abu Omar al-Almani, bei ihrem richtigen Namen mit letzter deutscher Heimatadresse, damit man sie bei ihrer Rückkehr angemessen empfangen kann ...

Wenn der Österreicher oder der "Vater von Omar aus Deutschland" tatsächlich einen Menschen vor laufender Kamera getötet haben, sind sie gesuchte Straftäter, von denen man Fahndungsfotos und Steckbriefe veröffentlichen kann ...

Beitrag melden
AngerManagement 06.08.2015, 09:04
83. Bitte Drohung ernst nehmen!

Die Typen mögen zwar total Gaga sein und aufgrunddessen brauchen wir ihre Drohungen ja nicht ernst zu nehmen. Aber genau dort liegt das Problem. Geistig Kranke sind nun mal gefährlich.
Und... letztes Jahr im September haben die IS mit Anschlägen in Frankreich gedroht. Was ist Anfang Januar 2015 in Frankreich passiert?? Sowas vergessen wir nun mal oder nehmen es nicht ernst.
Wie oft muss den noch was passieren, bis Deutschland diese bedrohliche Typen ernst nimmt???
Müssen ersten von Kleinbürgern/Steuerzahler erst mal Köpfe rollen??? Wahrscheinlich wartet man erst darauf. Das ist unverantwortlich.

Beitrag melden
KurtT. 06.08.2015, 11:00
84.

Zitat von AngerManagement
(1) Die Typen mögen zwar total "gaga" sein, weshalb wir deren Drohungen nicht ernst zu nehmen brauchten. Aber genau dort liegt das Problem! (2) Geistig Kranke sind nun mal gefährlich. (...)
Zu (1): Vergleichbar ist das mit dem 30-jährigen Krieg Krieg (1618 bis 1648), bei dem es vor allem um die Hegemonie im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation und in Europa ging > auch in diesem wurde Religion für sehr irdische (Macht-)Interessen instrumentalisiert: auf europäischer Ebene der habsburgisch-französische Gegensatz, und auf Reichsebene derjenige zwischen Kaiser und Katholischer Liga einerseits und Protestantischer Union andererseits. Und wenn man einbezieht, dass sich die RKK nach wie vor auf ihr angeblich "alleinseligmachendes" Selbstverständnis beruft, zu dem die von Interessen "dosierte" Verteilung von "göttlicher Barmherzigkeit" gehört, gibt es im - eigentlich "aufgeklärten" - westlichen Kulturkreis immer noch sehr "mittelalterliche" Handlungs- und Reaktionsmuster; ebenso hier können "kulturimmanent" gewordene "Feindbilder" instrumentalisiert werden, ob "im Namen Gottes" oder einer anderen Ideologie, die "alleinseligmachend", die einzige "Wahrheit" wäre > z.B. die des "neoliberalen Kapitalismus", die das Individuum auf seinen Status als "Homo oeconomicus" reduziert, dessen "Wert" mit seiner Kaufkraft gemessen wird! Auch DAS ist einer der Gründe, warum "beseelte Jünglinge" in den "heiligen Krieg" ziehen > sie wollen ihrem als banal bewerteten Leben einen "höheren Sinn" geben, und den definierte eben die jeweilige Religion ...

Video John Lennon "Imagine" > https://www.youtube.com/watch?v=yRhq-yO1KN8 <


Zu (2): Die sind so dermaßen "neben der Kappe", dass sie sogar ABC-Waffen für die Verwirklichung ihrer "Allmachts-Visionen" benutzen würden > und man kann nur hoffen, dass den "Rettern des Abendlandes" auch dieses Szenario eine Rolle spielt ...

Beitrag melden
huggiii 06.08.2015, 11:20
85. Titel

Zitat von managerbraut
... Politisch Verwantwortliche, wie Sicherheitsorgane in der EU, wie Deutschland sollten die Absichten der IS welche hinter solchen Videos stecken erkennen und Rückkehrwilligen IS Angehörigen eine Brücke bauen sich dennoch gegen IS und für eine Rückkehr zu entscheiden.
... die politische Verantwortung hierzulande liegt in der Verharmlosung der Grundlagen für diese Verbrechen. Der IS und seine Anhänger sind die Blüten die aus den Wurzeln des Islam wachsen und man versucht noch immer diesen Schwachsinn als Kulturbereicherung darzustellen.

Wenn es Brücken für Rückkehrer aus dem IS geben sollte, sollten diese abgebrochen werden statt womöglich neue zu errichten. Diese Leute sind für eine zivilisierte Welt verloren.

Beitrag melden
achim-bonn 06.08.2015, 11:30
86.

Zitat von licorne
die im Urlaubsland herb enttäuscht werden und sich als weinerliche Opfer vor Gericht wiederfinden. Ich erwarte, dass Rückkehrer aus dem Abenteuerurlaub mit aller Härte verfolgt und bestraft werden, damit andere überhaupt nicht wiederkehren.
sie sollten bestraft werden mit aller zur Verfügung stehenden Härte, wegen Teilnahme an Massenmorden und Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation. Es müssen speziell dafür neue Gesetze her, die ermöglichen solche Bestien lebenslang wegzusperren in Isolierhaft, damit sie nicht noch andere Häftlinge mit ihrer kruden Ideologie Infizieren können.
Ausserdem sollten Moscheen geschlossen werden, in denen angeworben und Hass gepredigt wird.
Es muß der Gesetzgeber für solche Fälle an die Relionsfreiheit ran, die da Ausnahmen schaffen müssen und Hassprediger von der Religionsfreiheit ausschliesst.

Beitrag melden
huggiii 06.08.2015, 11:42
87. Titel

Zitat von From7000islands
... Man sollte ehrlicher sein und sagen , bestimmte Einwanderer integrieren sich nicht, sie wollen uns verändern, damit wir werden wie sie sind. Das ist bei Muslimen am meisten der Fall.
... natürlich ist eine Pauschalisierung immer für diejenigen problematisch denen sie nicht gerecht wird. Natürlich gibt es auch unter Muslimen Menschen die nach unseren Vorstellungen leben wollen und sich darum bemühen. Diesen Menschen tut man Unrecht wenn man ihnen die Integration erschwert. Was aber eben auch dazu gehört ist der Umstand, dass es eine recht grosse Gruppe von nicht integartionswilligen Muslimen gibt. Diese Gruppe stellt in praktisch allen westlichen Gesellschaften ein Drittel der Muslime dar und das ist ein sehr ernsthaftes Problem. Diese Leute wollen unsere Gesellschaft in ihrem Sinne verändern, dass darf passieren.

Beitrag melden
Ri Chie 06.08.2015, 11:44
88. Unterstüzung durch Deutschland...

Wir sollten diejenigen die sich dem Irrsinn da unten anschließen wollen doch einfach dabei helfen. Ein oneway Flug nach Syrien oder in den Irak nach Wahl sowie der Einzug des Passes nach dem Einchecken. Dafür gibt‘s Ersatzdokumente damit die Einreise in o.g. Länder gewährt ist. Somit sind zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. 1.) Der Spinner ist nicht mehr in Deutschland und 2.) Der deutsche Pass gerät nicht in die Hände des IS. Außerdem ist so ein Flugticket allemal günstiger als das was diese Typen sonst dem Staat kosten würden, oder glaubt wirklich jemand daran, dass die hier jemals einen sinnvollen Beitrag zur Gesellschaft leisten?

Beitrag melden
Butenkieler 06.08.2015, 12:28
89. wer von denen ist eine Zeitbombe

Wer von den Rückkehrern ist eine Zeitbombe, die irgendwann hier uns in die Vergangenheit bombt. Wir wissen nicht mit welchen Gedanken die hierher zurückkehren. Und wieso eigentlich, angeblich kommt doch da keiner wieder lebend raus.

Beitrag melden
Seite 9 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!