Forum: Politik
Druck auf Deutschland: Griechenland könnte noch mehr Reparationen verlangen
REUTERS

Genau 278,7 Milliarden Euro Reparationen soll Deutschland an Griechenland zahlen. Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE könnten diese Forderungen sogar noch steigen. Wie rechnen die Griechen?

Seite 5 von 58
oidahund 09.04.2015, 14:16
40.

Ist doch schön, dass GR immer noch mit einer zu grundeliegenden Zahlenbasis arbeitet, die kurz nach dem Krieg schon als utopisch und ungerechtfertigt angesehen wurde. Das zeigt doch, was davon zu halten ist. Ein seriöser Partner würde nach einer Weigerung zu zahlen interantinale Gerichte bemühen. GR tut das nicht, aber ich habe GR bzgl. der Finanzpolitik noch nie als seriös betrachtet. Laßt das Land endlich pleite gehen! Vielleicht treten sie dann aus dem EUR und der EU aus - Russland wird den Griechen auch nichts schenken.

Beitrag melden
Bernhard.R 09.04.2015, 14:17
41. Jetzt schnell verhandeln!

Der Verlust an Realitätssinn deutscher Politiker, allen voran ein übergewichtiger Erzengel, hilft nicht. Der klägliche Versuch, die Forderungen abzuwehren mit dem Hinweis auf die 2+4 Verhandlungen geht fehl, da Griechenland an diesen Verhandlungen nicht teilnahm und eine pauschale Zustimmung zur deutschen Einheit keinen Verzicht bedeutete. Auch der Versuch, die seit dem WK II erhobenen Forderungen mit der gegenwärtigen desolaten Finanzlage Griechenlands zu verquicken und damit abzumeiern ist nicht zielführend. Der unstrittige Zwangskredit sollte sofort gezahlt werden. Über alles andere verhandeln.

Beitrag melden
elvito78 09.04.2015, 14:19
42. An alle Griechenbasher

Zitat von xaka
Verlangen kann Griechenland viel, bekommen tun sie ... nichts.
Diese Forderungen liegen bereits seit Jahrzehnten auf dem Tisch und nicht erst seit dem wirtschaftlichen Niedergang Griechenlands. Ich bitte das alle polemischen Hetzer hier dieses Fakt einmal zur Kenntnis nehmen. Die Forderungen müssen losgelöst von der Schuldenkrise betrachtet werden, denn das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Es wurde bereits mehrfach festgestellt, dass die Forderungen durch einen Trick (Stichwort 2+4 Vertrag) vom Tisch gefegt wurden. Dadurch hat D sich nachweislich seiner Pflicht entzogen. Bitte jetzt nicht wieder mit irgendwelchen Reparationsforderungen aus der Römerzeit argumentieren, dafür ist das Unrecht in Griechenland noch nicht lang genug her, dass es angemessen wäre die Opfer derart zu verhöhnen. Wenn der oben zitierte Forist meint, die Griechen könnten viel fordern würden aber nix von uns bekommen, dann könnte man genauso argumentieren, dass die Griechen ja dann auch ihre Schulden nicht zurückzahlen müssen. Ich bin übrigens kein Grieche.

Beitrag melden
Inselbewohner 09.04.2015, 14:19
43. Leider ....

Zitat von schreckgespenst
Bis zur endgültigen Klärung der angeblichen griechischen Ansprüche sollte man Griechenland als (Prozess-) Gegner betrachten und sämtliche Beziehungen zu Griechenland aus Eis legen. Zusätzlich sollte .......
...funktioniert das so nicht denn wir geben der EZB das Geld und die verteilen. Wir haben nur begrenzt Einfluß wohin die Gelder fließen. Mir ist auch nicht bekannt, dass die normalen EU Hilfsgelder wie Agrarzuschüsse nicht mehr fließen.
Gruß HP

Beitrag melden
agua 09.04.2015, 14:20
44. An#15 spon facebook

Nicht 5 Tage hat dies gedauert.
Die Forderungen kamen in der Vergangenheit schon öfter,das wird leider immer wieder vergessen.
Die derzeitige Regierung ist lediglich hartnäckiger,und es wäre richtig und gut,wenn sich einmal ernsthaft mit dem Thema auseinandergesetzt werden würde,auch von Seiten der deutschen Bundesregierung,damit dieses Thema erledigt wird.Ist diese Forderung berechtigt oder nicht?
Es reicht nicht, wenn behauptet wird,die Forderung sei unberechtigt.

Beitrag melden
economic-fool 09.04.2015, 14:20
45. Warum hat Griechenland diese Forderungen nicht als Kreditsicherheit benannt?

1) Wenn die Berechnungen wirtschaftlich und rechtlich belastbar sind, dann könnte Griechenland die Forderungen doch als Kreditsicherheit anrechnen lassen bzw. hätte es sie schon längst anrechnen lassen können. 2) Wenn Kredite an Griechenland sich auf diese Weise im Nachhinein als besichert herausstellen, könnte Griechenland auch noch behaupten, zwischen ca. 2009 und 2012 (oder vielleicht bis heute) zu hohe Zinsen gezahlt zu haben. Konsequenterweise sollte Griechenland auch deren Erstattung einfordern. 3) Unabhängig von der eventuellen Besicherung der Kredite an Griechenland durch Reparationsforderungen bedeuten die Kreditaufnahmen Griechenlands aber auch, dass Griechenland mit seinen Einnahmen nicht auskam bzw. nicht auskommt. Denn in der Regel beleihen nur diejenigen ihr Vermögen, deren Einkommen für ihren Lebensunterhalt nicht ausreicht. Ob dieses Ungleichgewicht durch Reparationsforderungen beseitigt würde, erscheint zweifelhaft. Vor diesem Hintergrund bleiben dann aber griechische Reformen unabhängig von Reparationszahlungen notwendig. Reparationszahlungen würden also höchstens eine Atempause verschaffen, aber nicht das eigentliche Problem lösen.

Beitrag melden
spontanistin 09.04.2015, 14:20
46. Rechtsnachfolge?

Allerdings ist dieBundesrepublik nicht der Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches! Die Griechen sollten Suchanfragen den Kriegsgewinnlern schadlos halten. Russland war da cleverer und hat annektiert und Infrastruktur demontiert sowie Bodenschätze von "deutschem" Boden zwangsimportiert.

Beitrag melden
andreas13053 09.04.2015, 14:20
47. Weil ja

Zitat von ruinbyezb
Ich gehe davon aus, dass der Griechische Tourismus erheblich leidet - Strafe muss sein für ein solches Verhalten. Kein Mitleid mit diesen Kaspern
auch der griechische Pensions- oder Tavernenwirt die Strafe für die Politiker hinnehmen muss.
Und weil ein Zusammenbruch des Tourismus natürlich sehr zur Schuldentilgung beiträgt.
Mit Ihrem unsinnigen Boykottaufruf geht die Titulierung "Kasper" ohne Zweifel an Sie zurück.

Beitrag melden
weiß+blau 09.04.2015, 14:21
48. Vielleicht noch ein bisschen mehr?

Schön dreist, diese Griechen. Irland und Portugal waren auch bankrott und haben sich von der EU helfen lassen- OHNE ein derartiges Theater zu veranstalten.

Beitrag melden
mebschmw 09.04.2015, 14:21
49. ohne mich !!!

Nicht dass ich alles richtig finde, was in Sachen Reparationen und Entschädigungen die letzten Jahrhunderte und insbesondere seit 1945 gelaufen ist. Aber ich bin 1969 geboren, habe in keiner Armee dieser Welt gedient, niemanden überfallen und auch niemanden beraubt. Was geht mich das alles an? Meine Eltern waren 12, als der Krieg endete, meine Großväter schon tot oder Greise. Wie weit soll ich noch zurückblicken? Bis Napoleon oder zu den Osmanen?

Sorry, aber ich habe keinerlei Verantwortung und bin nicht bereit, über Hilfsgelder, Spenden und EU-Subventionen hinaus die Probleme anderer Länder zu lösen.

Zahlt den Griechen den Kredit zurück - indem er einfach mit den Schulden verrechnet wird - und gut ist's! Die Griechen zahlen ihre Kridite eh niemals zurück. Was soll also diese Rechnerei?!

Das Ganze war nichts weiter als ne neuerliche Bankenrettung. Hier sollten unsere Politiker mal ehrlich sein! Dann wären vermutlich auch die Griechen etwas entspannter. Sich gegenseitig unnötig zu provozieren bringt doch keinem was.

Beitrag melden
Seite 5 von 58
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!