Forum: Politik
Durchbruch bei Verhandlungen: Große Koalition einigt sich auf Klimaschutz-Paket
Christoph Soeder/ DPA

Die Verhandlungen liefen die ganze Nacht - jetzt gibt es einen Durchbruch. Die Spitzen von Union und SPD haben sich auf ein umfangreiches Maßnahmenbündel zur Einhaltung der für 2030 gesetzten Klimaziele verständigt.

Seite 1 von 39
Judex non calculat 20.09.2019, 12:43
1. Tempolimit ?

Wenn die Koalition bei Verstand ist, kommt jetzt endlich Tempo 130 auf Autobahnen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Glowacz 20.09.2019, 12:47
2. Steuern fürs Klima

Auf den Steuerzahler warten Steuererhöhungen, denen er nicht entgehen kann, denn es muss geheizt werden; auf den Mieter Mieterhöhungen nach Modernisierung der Heizungsanlage. Mit einer Prämie auf E-Autos sehen zahlreiche absolut fahrbereite und abgasarme Fahrzeuge der Verschrottung entgegen. Was das alles dem Klima bringen soll, ist mir schleierhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mbb209 20.09.2019, 12:49
3. Klimakabinett mir graut vor Dir

Das was bis dato bekannt ist, sieht nach einer ad hoc zusammengeschusterten Stoffsammlung und nicht nach einem durchdachten schlüssigen Konzept aus. Schaufensterpolitik statt klare Gesetzentwürfe, nachdem man das Thema durch die ganze GroKo - Zeit hat schleifen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_beter 20.09.2019, 12:50
4.

Ich bin gespannt, was man davon umsetzt. Man sieht ja an anderen Stellen, dass Ziele oft nicht erreicht werden. Es sind vielleicht keine leeren Versprechungen, aber entweder ist man nicht ambitioniert genug oder die Ziele sind zu hoch gesteckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geirröd 20.09.2019, 12:50
5. Endlich ist man sich einig...

...und zwar ist man sich einig, dass der schnöde Michel die Zeche bezahlen darf - höhere Spritpreise, höhere Ölpreise, höhere Gaspreise aber! Strom wird dann günstiger, da die EEG Umlage wegfällt? Ich befürchte, dass wird im Umkehrschluss keine Stromvergünstigung, da man vermehrt auf Ökostrom setzt und dieser halt teurer ist - sprich - NULL Entlastung für den kleinen Bürger. Danke für gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stolte-privat 20.09.2019, 12:51
6. Die Treibhausgas Emissionen...

...in Deutschland sind seit 1990 kontinuierlich gesunken. Von 1,251 Mio Tonnen/Jahr auf 866 Tausend Tonnen/Jahr, also um gute 25%. Damit haben wir doch die Hälfte schon geschafft. Warum sollen wir wieder für alles zur Kasse gebeten werden? Warum machen Großverschmutzer wie USA oder VR China nicht den Vorreiter? Für mich läuft das alles wieder nur auf Mehrkosten für die Bürger hinaus. Ich kann da keinen sichtbaren Benefit entdecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
boeserwu 20.09.2019, 12:52
7. ?

Ich bin mal gespannt, was hier wieder ausbaldowert wurde. Ich kann mir vorstellen, dass dieses nur zu Lasten der Bürger geht, die eh schon nicht viel haben. Aber sie können ja auch nicht abhauen. Hier wurde wieder was in einer Nacht rausgeküppelt, wofür man 20 Jahre Zeit zum Beraten und umsetzen hatte. Aber hier wird ja nie etwas in kleinen Schritten versucht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 20.09.2019, 12:52
8. Ein

kleiner Paukenschlag war jedenfalls noch nicht dabei und der würde sogar niemand etwas kosten, dafür aber schon mal was bringen: Ein Tempolimit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
georg69 20.09.2019, 12:54
9.

Was ist mit einem klaren Bekenntnis zur deutlichen Förderung des Ausbaus möglichst sauberer Energiegewinnung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 39